Nach Bronze: Nur der Flieger macht Probleme

Fort Lauderdale Major 2017

Beim Fort Lauderdale Major in den USA holen Chantal Laboureur und Julia Sude die Bronzemedaille. Und haben das größte Problem nicht während des Spiels um Bronze, sondern erst danach.

„Wir freuen uns riesig über die Medaille"

Mit einem eindrucksvollen Auftritt verabschieden sich Chantal Laboureur und Julia Sude vom ersten internationalen Turnier der Saison. Die Bronzemedaille beim Swatch Major in Fort Lauderdale holten sie sich gegen das US-Team Brooke Sweat und Summer Ross nicht irgendwie, sondern mit einem Ausrufezeichen: 21:14 und 21:14 hießen die Satzergebnisse im kleinen Finale, in dem sie sich auch nicht vom Heimvorteil ihrer Gegnerinnen auf dem Center Court einschüchtern ließen. „Wir freuen uns riesig über die Medaille", berichtete Laboureur direkt im Anschluss an das Spiel.  

Das größte Problem hatten die Abwehrspielerin und ihre Partnerin Sude nicht etwa während des Spiels, sondern im Anschluss: Ob sie nämlich ihren Flieger nach Hause bekommen würden, den sie für den selben Tag um 17.20 Uhr Ortszeit gebucht hatten, wussten Laboureur und Sude im Laufe der Siegerehrung noch nicht. „Anfangs war der Zeitplan noch so, dass die Frauen samstags das Finale spielen. Dann haben wir den Flug gebucht und drei Tage später kam die Mail, dass auf Grund einer TV-Produktion der Zeitplan geändert wurde. Das wird jetzt eng“, erzählt Laboureur.


Video: Abwehrkatze Sude

Wer den Weg des Duos bereits im vergangenen Jahr verfolgt hat, dem kommt die Geschichte bekannt vor. Beim Porec Major 2016 mussten Laboureur und Sude schon ihre Flüge umbuchen, weil sie nicht mit einem Halbfinaleinzug gerechnet hatten. Am Ende gewannen sie dort sogar Gold. Ins Endspiel kamen sie in Fort Lauderdale nur nicht, weil sie im Halbfinale knapp mit 11:15 im Tiebreak von dem neuen brasilianischen Team Agatha/Duda gestoppt wurden. 



Im Laufe des Turniers haben es nur brasilianische Teams geschafft, das Duo aus Süddeutschland zu besiegen. Für die Niederlage in der Gruppenphase revanchierten sich Laboureur/Sude eindrucksvoll im Viertelfinale. Auch das zeugt von der Stärke des Teams und könnte ein erster Hinweis sein, dass Laboureur und Sude die Erfolge aus dem Vorjahr auch in der neuen Saison einfahren können. In Fort Lauderdale waren sie im Übrigen das einzige Duo in den Halbfinalspielen, dass nicht aus den USA oder Brasilien kam.

 

Alle Infos zum Fort Lauderdale Major 2017

DIY: Beach-Volleyball Ballbeutel

Wenn es draußen kalt, nass und früh dunkel wird, bleibt wieder mehr Zeit für andere Aktivitäten abseits des Beach-Volleyball-Courts. Wie wäre es mit Häkeln?

The place to BE(ACH)!

Es dauert nicht mehr lange und unsere neue Beach-Arena im Blue Waters Club Side wird eröffnet. Auch Paul kann es kaum erwarten und lüftet die ersten Geheimnisse zur neuen Beach-Arena.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM