Neues Beach-Volleyball Zentrum für Deutschland entsteht in Hamburg

Strukturplan 2020/2024

Das neue sportliche Konzept des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) erhält einen wichtigen Stützpfeiler: In Hamburg entsteht der bundesweite Leitstützpunkt für die Sportart Beach-Volleyball im männlichen und weiblichen Bereich. Dort, wo bereits die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst trainieren.

Strukturplan 2020/2024 greift in der Hansestadt

Im September beschloss man beim Volleyball-Verband, dass etwas passieren muss. Bei den Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand präsentierten DVV-Präsident Thomas Krohne und DVV-Vizepräsident Beach-Volleyball Andreas Künkler das neue „deutsche Modell“, das auch als „Strukturplan 2020/2024“ bezeichnet wird. Das Modell sieht vor, dass jeweils drei Nationalteams und ein Anschlussteam pro Geschlecht an einem Bundesstützpunkt zentralisiert werden.

Nun gab der Hamburger Innensenat bekannt, dass die Stadt Hamburg, der Verband und der Hamburger Sport-Verein e.V. (HSV) eine strategische Partnerschaft unterzeichnet haben, die es der Stadt zusichert, mindestens für die kommenden vier Jahre Leitstützpunkt im Beach-Volleyball zu werden. Gemeinsames Ziel der Partner ist es, in Hamburg den deutschen Leitstützpunkt Beach-Volleyball als gemeinsames Trainingszentrum für die deutschen Top-Teams der Männer und Frauen (jeweils drei plus ein Nachwuchsteam) einzurichten.


„Beach-Volleyball made in Germany ist absolute Weltklasse“

„Die olympischen Goldmedaillen von London und Rio de Janeiro haben gezeigt, dass Beach-Volleyball made in Germany absolute Weltklasse ist. Mit diesem Weg gehen wir die vom Bundesministerium des Inneren und dem Deutschen Olympischen Sportbund vorangetriebene Spitzensportreform konsequent mit, um auch 2020 und 2024 wieder Medaillen zu gewinnen“, erläuterte DVV-Präsident Thomas Krohne bei der Vorstellung des Konzepts.

Hierzu wird am Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein ein hochqualifiziertes Trainerteam zusammengestellt, dem dann der Chef-Bundestrainer Männer, der Chef-Bundestrainer Frauen sowie jeweils ein Assistenz-Bundestrainer angehören werden. Die beiden Chef-Bundestrainerstellen werden vollständig durch den DVV finanziert, die beiden Assistenz-Bundestrainerstellen werden durch den HSV und die Stadt Hamburg gefördert.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de