+++ Newsblog: CEV Satu Mare +++

CEV Satellite Satu Mare, 21.09. - 24.09.2017

Es war das vorletzte CEV Satellite des Kalenderjahres 2017. In Rumänien spielten noch einmal 16 Damen-Teams um wichtige Punkte, mitten drin: Das deutsche Topteam Karla Borger und Margareta Kozuch. In unserem Newsblog gibt es alle Infos rund um das Event in Rumänien.

Sonntag, 24.09.

 

+++ 20:53 Uhr: Gold für Borger/Kozuch +++

Karla Borger und Margareta Kozuch haben das CEV Satellite in Satu Mare gewonnen. Im Endspiel des mit 4.000 Euro dotierten Turniers siegten sie gegen Ukrainerinnen Davidova/Shchypkova mit 2:1 (24:26, 21:15, 15:8).

Weiterlesen: Borger/Kozuch vergolden Saisonende

+++ 17:53 Uhr: Spiel um Gold mit deutscher Beteiligung +++

Karla Borger und Margareta Kozuch stehen im Finale des CEV Satellites in Satu Mare. Der Sieg gegen das ukrainische Duo Maknho/Makhno war allerdings ein hartes Stück Arbeit: Erst im Tiebreak gewann das topgesetzte Team aus Deutschland mit dem knappmöglichsten Ergebnis von 15:13.

Im Kampf um Gold treffen sie auf das an Position zwei gesetzte Duo, das wie schon ihre Gegner im Halbfinale aus der Ukraine stammt: Valentyna Davidova und Ievgeniia Shchypkova setzten sich in ihrem Match gegen Kholomina/Motrich aus Russland durch. 

19:30 Uhr, Court 1: Borger/Kozuch vs. Davidova/Shchypkova (UKR), Livestream

 

+++ 10:09 Uhr: Finaltag in Satu Mare +++

Der Vorteil, wenn man ohne Niederlagen durchs Turnier marschiert? Man kann sich in aller Ruhe seine möglichen Gegner fürs Halbfinale anschauen. Die müssen nämlich noch in der Verliererrunde antreten, um doch noch in die Runde der letzten vier Teams einzuziehen. Deswegen steht der Gegner von Karla Borger und Margareta Kozuch im Halbfinale von Satu Mare/Rumänien auch immer noch nicht fest. Er kommt aus dem Duell Kociolek/Kolosinska (POL) vs. Makhno In./Makhno Ir. (UKR), das um 13:30 Uhr deutscher Zeit ausgetragen wird. 

16:30 Uhr, Court 1: Borger/Kozuch vs. Kociolek/Kolosinska (POL)/Makhno In./Makhno Ir. (UKR)

Das Finale wird um 19.30 Uhr deutscher Zeit ausgespielt, das Spiel um Platz drei findet eine Stunde davor statt.

Samstag, 23.09.

 

+++ 17:44 Uhr: Halbfinale für Borger/Kozuch +++

Karla Borger und Margareta Kozuch haben auch ihr drittes Spiel in Satu Mare gewonnen. Gegen die rumänischen Lokalmatadorinnen Adriana-Maria Matei und Beate Vaida musste das deutsche Duo aber erstmals ihr Top-Level abrufen, die nationalen Meisterinnen wussten sich zu wehren: Mit dem knappmöglichsten Ergebnis von 21:19, 21:19 konnten die DM-Dritten dennoch das Spiel mit 2:0 für sich entscheiden und stehen direkt im Halbfinale. 

Wer dort ihr Gegner wird, entscheidet sich erst im Laufe des Vormittags in der Verliererrunde. Feststeht allerdings, dass Borger/Kozuch das erste Halbfinale spielen werden. Das wird, wie auch alle anderen Spiele, wieder hier live und kostenfrei übertragen.

 

Freitag, 22.09.

 

+++ 18:18 Uhr: Borger/Kozuch im Viertelfinale +++

Zwei Siege, 4:0-Sätze, Viertelfinale – den ersten Turniertag von Karla Borger und Margareta Kozuch kann man durchaus als gelungen bezeichnen. Die Auftritte des deutschen Teams im rumänischen Satu Mare konnten sich dabei sehen lassen, von Anfang an ließen sie ihren Gegnerinnen keine Chance. Das Ergebnis: Sie mussten bisher erst 55 Punkte abgeben. 

Wenig verwunderlich, dass Borger trotz der eher kühlen Bedingungen von 15 Grad ein positives Fazit zog: „Die Teams hier sind nicht so schlecht. Aber wir haben auf einem konstanten Level gespielt.“ Konstanz wird auch morgen von Nöten sein. Um 16 Uhr deutscher Zeit geht es gegen zwei Lokalmatadorinnen, die ebenfalls noch ohne Niederlage geblieben sind: die Rumäninnen Adriana-Maria Matei und Beate Vaida, an Position vier gesetzt. Das Spiel auf dem einzigen Court des Turniers wird hier live und kostenfrei im Livestream übertragen. 

+++ 07:30 Uhr: Start Newsblog +++

Mitten im Zentrum der rumänischen Stadt Satu Mare findet schon seit Donnerstag das vorletzte CEV Satellite des Kalenderjahres 2017 statt. Das reine Damen-Turnier ist mit 4.000 Euro Preisgeld dotiert und wird in einem Double-Out, d. h. in einem doppelten K.o.-System gespielt: Wer zweimal verliert ist raus. Insgesamt 16 Teams kämpfen um 100 Weltranglistenpunkte, acht von ihnen mussten sich schon gestern durch die Qualifikation kämpfen. Schon im Hauptfeld gesetzt: Das einzige deutsche Damen-Team, Karla Borger und Margareta Kozuch. Die Dritten der Deutschen Meisterschaft sind in Satu Mare an Position eins gesetzt.

Alle Spiele des Center Courts werden live und kostenlos auf der Webseite laola1.tv übertragen. Wichtig für alle deutschen Fans: Zwischen Deutschland und Rumänien gibt es eine Zeitverschiebung von plus einer Stunde.

10:00 Uhr, Center Court: Borger/Kozuch vs. Eniko Lakatos/Eszter Lutter (HUN), Livestream

Alle Infos zum CEV Satellite

So nutzt du deine Punktchance

In der Abwehr richtig stehen, zum Ball rennen und erfolgreich abwehren, das macht Spaß. Allerdings ist der "Job des Abwehrspielers" nicht getan, wenn man den Ball noch erwischt hat. Jetzt kommt der entscheidende Teil: die Punktchance nutzen!

Karla Borger und Maggie Kozuch machen dich fit

Athletisch und durchtrainiert - das sind Karla Borger und Maggie Kozuch. Heute zeigen dir die beiden Nationalspielerinnen eine Auswahl an Übungen, die deine wichtigsten Muskelgruppen trainieren und dir zusammen mit der richtigen Ernährung einen...

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de