+++ Newsblog: FIVB Den Haag (4-Sterne) +++

Newsblog Beach international

Die Beach-Volleyball-Profis können ihre guten Vorsätze für 2018 gleich in die Tat umsetzen: In Den Haag startet die World Tour gleich mit einem hochkarätigen 4-Sterne-Event in das neue Jahr.

Sonntag, 07.01.

+++13:28 Uhr: Finaltag in Den Haag+++

Beim Vier-Sterne-Turnier der FIVB World Tour geht es in die Medaillenspiele, allerdings ohne deutsche Beteiligung. Aktuell läuft bei den Frauen das Spiel um Platz drei, das wie alle weiteren Spiele live gestreamt wird (> alle Spiele im Überblick). Direkt hier kannst du dir die Finalspiele anschauen:

Finale Frauen, 14.30 Uhr: Maria Antonelli/Carol (BRA) vs. Klineman/Ross (USA)

 

Finale Männer, 17.00 Uhr: Kantor/Losiak (POL) vs. Plavins/Tocs (LAT)

Hinweis: Die Spiele können auch nach deren Ende im Re-Live angeschaut werden.


Samstag, 06.01.

+++17:51 Uhr: So geht es mit dem Turnier weiter +++

Bei den Männern steuert das Turnier auf einen Finaltag ohne brasilianische Beteiligung zu: Pedro Solberg/George und Guto/Felipe schieden im Achtelfinale bereits aus. Die Hoffnungen der heimischen Fans liegen weiterhin auf den topgesetzten Brouwer/Meeuwsen, die im Viertelfinale stehen.

Finaltag beim Indoor-Turnier ist der morgige Sonntag, einen Livestream zu den Spielen findest du hier – ab dem Halbfinale werden alle Spiele live übertragen.

+++17:38 Uhr: Rang fünf für Behrens/Ittlinger +++

Im Viertelfinale war Schluss für Kim Behrens und Sandra Ittlinger – mit 0:2 (18:21, 16:21) verlor das Duo gegen die an drei gesetzten Brasilianerinnen Maria Antonelli und Carolina Solberg, die damit weiterhin auf einem guten Weg sind, ihren Vorjahrestitel zu verteidigen. Für die Deutschen bleibt jedoch ein guter fünfter Rang, verbunden mit einem Preisgeldcheck über 6000 US-Dollar. Auch sie treten in der kommenden Woche wie Borger/Kozuch beim Indoor-Masters des europäischen Verbandes CEV im tschechischen Pelhřimov an.

+++12:46 Uhr: Behrens/Ittlinger im Viertelfinale +++

Kim Behrens und Sandra Ittlinger stehen im Viertelfinale des 4-Sterne-Turniers im holländischen Den Haag – mit einem ungefährdeten 2:0-Erfolg (21:16, 21:16) über Murakami/Ishii aus Japan zogen sie in die Runde der letzten Acht ein.

Dort erwarten sie nun (16.30 Uhr, > zum Livescore) aber zwei in Den Haag noch ungeschlagene Brasilianerinnen: Maria Antonelli und Carolina Solberg, die im Juni des Vorjahres das 3-Sterne-Turnier an gleicher Stelle gewannen und später bei der WM in Wien auf Rang fünf landeten.

Karla Borger und Margareta Kozuch hingegen sind durch ein 0:2 (20:22, 11:21) gegen Kolocova/Kvapilova aus Tschechien ausgeschieden – das bringt Platz neun und 4000 US-Dollar Preisgeld. Für das Nationalduo ist das Indoor-Masters des europäischen Verbandes CEV im tschechischen Pelhřimov die nächste Station.

+++10:08 Uhr: „Wahrscheinlich gewinnt der, der am Mutigsten spielt.“ +++

Trotz oder vielleicht gerade wegen der großen Chance, in das Viertelfinale des mit insgesamt 300.000 US-Dollar dotierten Turniers einzuziehen, gibt sich Sandra Ittlinger zurückhaltend: „Wir fühlen uns gut und viele Dinge klappen schon nach kurzer Zeit. Wenn wir weiter so konzentriert spielen, dann wird das Resultat am Ende hoffentlich der Leistung entsprechen“, sagt die 23-Jährige vor der Partie gegen Murakami/Ishii aus Japan.

Karla Borger steht ebenfalls im Achtelfinale und sieht die bevorstehende Partie gegen Kolocova/Kvapilova aus Tschechien so: „Ich habe gegen diese tschechische Konstellation noch nie gespielt, Kusia (Borgers Partnerin Kozuch; d. Red.) in Kroatien mit Laura (Ludwig beim Porec Major 2017; Anm. d. Red.). Die beiden haben sehr gute Aufschläge – wenn wir die in den Griff bekommen und mit unseren dagegen halten… Bin ich gespannt. Wahrscheinlich gewinnt der, der am Mutigsten spielt.“

Liveticker: Behrens/Ittlinger vs. Murakami/Ishii, 11.30 Uhr
Liveticker: Borger/Kozuch vs. Kolocova/Kvapilova, 11.30 Uhr


Freitag, 05.01.

+++21:40 Uhr: Zwei Duos im Achtelfinale +++

Deutschland steht mit zwei Teams im Achtelfinale des ersten FIVB World Tour Turniers der Saison: Karla Borger/Margareta Kozuch und Kim Behrens/Sandra Ittlinger haben ihre Chance in der ersten K.o.-Runde genutzt und sich mit ihren Erfolgen unter die Top-10 in Den Haag gespielt.

Morgen haben sie nun die Möglichkeit, ins Viertelfinale einzuziehen. Und die ist für Behrens/Ittlinger besonders groß: In der zweiten K.o.-Runde treffen sie auf die an 21 gesetzten die Japanerinnen Murakami/Ishii (11.30 Uhr, zum Livescore).

Borger/Kozuch spielen gegen die WM-Neunten von 2017, Kolocova/Kvapilova aus Tschechien. Max Betzien und David Poniewaz hingegen verloren ihr entscheidendes Gruppenspiel gegen die Franzosen Krou/Aye am Abend mit 0:2 und sind mit Rang 25 ausgeschieden. Das bringt immerhin noch 2000 US-Dollar Preisgeld.

+++16:07 Uhr: Achtelfinal-Chance bleibt bestehen +++

Den direkten Sprung ins Achtelfinale haben Borger/Kozuch und Behrens/Ittlinger verpasst – aber die Aussichten, dass die zwei deutschen Frauenteams in Den Haag es trotzdem über die erste K.o.-Runde hinaus schaffen, stehen gut: Borger/Kozuch, gesetzt an Rang 14, treten am Abend (20.30 Uhr) gegen die Kanadierinnen Gordon/Bukovec (22) an, Behrens/Ittlinger (17) treffen zuvor um 19.30 Uhr auf die niedriger gesetzten Graudina/Kravcenoka aus Lettland (25).

Bei einem Sieg winkt mindestens Rang neun und ein Preisgeld-Scheck von 4000 US-Dollar. Und natürlich die Chance, im weiteren Turnierverlauf noch weiter zu kommen. Im Achtelfinale am Samstag wären Kolocova/Kvapilova aus Tschechien (für Borger/Kozuch) und die Japanerinnen Murakami/Ishii die Gegner.

> Hier geht es zur Spielplan-Übersicht und dem Livescore

> zur Turnierseite

+++8:22 Uhr: "Es ist für alle gleich früh" +++

„Der Aufschlag ist entscheidend hier“, schreibt Karla Borger aus Den Haag. Mit ihrer Partnerin Margareta Kozuch hat sie bereits eine Partie in der Gruppe gewonnen. Gelingt auch gegen Maria Antonelli/Carol aus Brasilien (9 Uhr, > Livescore) ein Sieg, stehen sie bereits im Achtelfinale im für Beach-Profis ungewohnten Umfeld des Indoor-Turniers.

„Bis auf Brasilien (die nationale Tour dort hat bereits begonnen; Anm. d. Red.) sind alle auf dem gleichen Stand – also ist es für alle gleich früh. Für uns ist es sowieso früh“, sagt Borger über das Auftaktturnier so kurz nach dem Jahreswechsel. Sie selbst konnte nach einer Operation im Dezember kaum trainieren.

Auch Kim Behrens und Sandra Ittlinger spielen ihre Partie gegen die topgesetzten Tschechinnen Hermannova/Slukova um 9 Uhr ( > Livescore) – auch für sie geht es in jedem Fall weiter, im Falle einer Niederlage am Nachmittag in K.o.-Runde eins, bei einem Sieg erst am Samstagvormittag im Achtelfinale.

Max Betzien und David Poniewaz haben ihr entscheidendes Gruppenspiel gegen die Franzosen Krou/Aye am Abend. Nach der Niederlage gegen die Lokalhelden Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen gestern Abend (0:2), brauchen sie einen Sieg um 18.30 Uhr, um weiter im Turnier zu verbleiben.


Donnerstag, 04.01.

+++15:51 Uhr: Die K.o.-Runde erreicht +++

Geschafft: Max Betzien und David Poniewaz gewannen am Morgen das entscheidende Qualifikationsspiel und vertreten die deutschen Farben beim Indoor-Turnier in Den Haag. Als Belohnung darf das Interimsduo am Abend (20.30 Uhr) auf dem Center Court gegen die Weltmeister von 2013, Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen, das erste Gruppenspiel absolvieren. (> Liveticker)

Das haben die zwei deutschen Damenduos schon hinter sich: Karla Borger/Margareta Kozuch und Kim Behrens/Sandra Ittlinger stehen nach ihren Auftakterfolgen sicher in der K.o.-Runde und spielen morgen Vormittag noch um den Gruppensieg. Dafür müssten sie jedoch starke Gegnerinnen aus dem Weg räumen: Das Nationalduo Borger/Kozuch spielt gegen die an drei gesetzten Maria Antonelli/Carol aus Brasilien, Behrens/Ittlinger treffen auf die topgesetzten Tschechinnen Hermannova/Slukova.

+++8:13 Uhr: Erster Auftritt als Nationalduo +++

Karla Borger und Margareta Kozuch dürften wohl selbst gespannt sein, wie ihr erster Auftritt als neu ernanntes Nationalteam in Den Haag verlaufen wird. Ihr Gruppenspiel gegen die Österreicherinnen Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhofer um 14 Uhr wird zudem das erste auf FIVB-Ebene seit den Weltmeisterschaften 2017 sein (17. Platz.)

Kim Behrens und Sandra Ittlinger hingegen dürften in einem ganz guten Spielrhythmus sein, sie haben noch bis spät in das Jahr 2017 hinein gespielt und zuletzt in Sydney Rang fünf geholt. Ihre Gegnerinnen in der Gruppenphase kommen aus Finnland und heißen Niina Ahtiainen und Riikka Lehtonen (11.30 Uhr).

In der Gruppenphase wird eine modifizierte Vorrunde gespielt: Das Team auf Setzplatz eins der Gruppe spielt gegen den Vierten und die Setzplätze zwei und drei spielen gegeneinander. Die Sieger der Partien ermitteln den Gruppenersten, die Verlierer spielen um Platz drei und gegen das Ausscheiden aus dem Turnier. Weitere Informationen zum Spielsystem findest du hier.

Einen Sieg benötigen Max Betzien und David Poniewaz noch, um als einziges deutsches Herrenteam in das Hauptfeld des mit insgesamt 300.000 US-Dollar Preisgeld dotierten Turnier einzuziehen: Die Ukrainer Denin/Popov werden um 9 Uhr ihre Gegner sein. Den kompletten Spielplan inklusive Livescore findest du hier.


Mittwoch, 03.01.

+++16:39 Uhr: Interimsduo kämpft weiter um Hauptfeldplatz +++

Für das Interimsduo Betzien/Poniewaz ist dagegen noch nicht Schluss: Mit 2:1 gewann es gegen Hörl/Winter aus Österreich und spielt morgen früh weiter um den Hauptfeldeinzug. Damit muss es nicht bei zwei deutschen Duos bleiben, die um den ersten internationalen Turniersieg 2018 kämpfen: Das Nationalduo Karla Borger und Margareta Kozuch sowie Sandra Ittlinger und Kim Behrens steigen am Donnerstagmorgen in der Gruppenphase in das Turniergeschehen ein.

+++16:00 Uhr: Mersmann/Tillmann verpassen Hauptfeld +++

Teresa Mersmann und Cinja Tillmann haben den Einzug ins Hauptfeld in Den Haag verpasst: Das Duo verlor das entscheidende Spiel deutlich mit 0:2 (15:21, 14:21) gegen Graudina/Kravcenoka aus Lettland. Da half ihnen auch der zuvor erspielte Sieg gegen das serbische Duo nichts – Mersmann und Tillmann müssen bereits die Heimreise antreten.

+++8:10 Uhr: Zwei deutsche Teams starten in der Qualifikation +++

Teresa Mersmann und Cinja Tillmann sind die ersten aus deutscher Sicht, die im Auftaktturnier der FIVB World Tour 2018 starten werden: Sie spielen um 9.50 Uhr in der ersten Qualifikationsrunde gegen Matic/Milosevic aus Serbien – bei einem Erfolg warten dann entweder Graudina/Kravcenoka aus Lettland oder Yoken/Simonsson aus Schweden.

Max Betzien und David Poniewaz treffen um 15.40 Uhr auf die Österreicher Hörl/Winter und würden bei einem Sieg erst am Donnerstagmorgen um den Einzug ins Hauptfeld des Vier-Sterne-Turniers spielen. Den kompletten Spielplan inklusive Livescore findest du hier.

 


Dienstag, 02.01.

+++16:46 Uhr: Start ins neue (Spiel-) Jahr +++

Der Rest-Müll der Silvesternacht wird noch von den Straßen gefegt, da geht es für die Beach-Volleyball-Profis schon wieder ans Werk. Die Beach-Volleyball-Weltserie macht Station in Den Haag und das Indoor-Event ist zwar das erste im Kalenderjahr 2018, aber schon das vierte, das für die Saison angerechnet wird.

Frieren muss natürlich auch keiner der Top-Athleten: Das Event wird von Mittwoch bis Sonntag in der Beach-Halle im Sportcampus Zuiderpark ausgespielt, insgesamt 300.000 US-Dollar sind als Preisgeld ausgelobt. Aus deutscher Sicht gibt es ein Männerduo, das im Nachbarland antritt: Max Betzien und David Poniewaz gehen als Interimsduo in der Qualifikation am Mittwoch an den Start.

Von den Frauen machen sich mehrere Teams auf die kurze Anreise. Teresa Mersmann tritt mit Cinja Tillmann in der Qualifikation an – das Duo spielte von 2010 bis 2012 bereits zusammen. Bereits im Hauptfeld gesetzt sind das Nationalduo Karla Borger und Margareta Kozuch sowie Sandra Ittlinger und Kim Behrens, beide Teams steigen erst am Donnerstagmorgen in das Turniergeschehen ein.


Ergebnisse Damen

Zu den Ergebnissen

Ergebnisse Herren

Zu den Ergebnissen

Spielplan & Livescore

Zur Spielübersicht


FIVB Den Haag: Zur Turnierseite

Was unbedingt in deine Beach-Tasche gehört

Du willst ein Turnier spielen, gehst zum Training oder hast dich schon immer gefragt, was in eine ordentlich gepackte Beach-Volleyball-Tasche kommt? Wir haben eine Checkliste für dich und auch die Profis nach ihren Tipps gefragt.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de