+++ Newsblog: Major Series Fort Lauderdale +++

Fort Lauderdale Major 27.02. - 04.03.2018

Für die meisten Teams ist es der Auftakt der Saison, und was für einer: Der Newsblog zum 5-Sterne-Turnier in Fort Lauderdale.

> zur Turnierseite

Sonntag, 04.03.

+++ 19:53 Uhr: Gesamtergebnisse +++

Das erste 5-Sterne-Turnier der Saison 2018 ist Geschichte: Nun stehen auch die Gewinner der Herren-Konkurrenz fest. Im Finale setzten sich die Lokalmatadoren und letztjährigen Dritten Nick Lucena und Phil Dalhausser durch. Bei den Frauen gewannen Barbara Seixas de Freitas und Fernanda Berti Alves das rein brasilianische Endspiel. Die Ergebnisse der Finalspiele im Überblick:

Herren:

1. Phil Dalhausser/Nick Lucena (USA)

2. Paola Nicolai/Daniele Lupo (ITA)

3. Janis Smedins/Aleksandrs Samoilovs (LAT)

 

Damen:

1. Barbara Seixas de Freitas/Fernanda Berti Alves (BRA)

2. Taiana de Souza Lima/Carolina Horta Maximo (BRA)

3. Brooke Sweat/Summer Ross (USA)

 

Auf der Turnierseite zum ersten Major der Saison findet ihr alle Ergebnisse und Fotos.

 

Samstag, 03.03.

+++ 21:41 Uhr: Aus der Qualifikation auf Rang vier+++

Es ist die beste Platzierung, die Isabel Schneider und Victoria Bieneck je bei einem Major-Turnier gemeinsam erreicht haben, und trotzdem wird die Enttäuschung erst einmal groß sein: Das Nationalduo hat im Spiel um Platz drei die Bronzemedaille beim 5-Sterne-Turnier in Fort Lauderdale verpasst. Sie unterlagen den US-amerikanischen Lokalmatadorinnen Brooke Sweat und Summer Ross mit 0:2 (17:21, 13:21).

Vor allem mental war das Spiel um Platz drei wohl für beide Teams die höhere Herausforderung: Beide mussten sich von enttäuschenden Halbfinal-Niederlagen am Vormittag erholen, beide haben ihr Spiel erst im Tiebreak verloren, die US-Amerikanerinnen gar mit 19:21. Das scheint Sweat/Ross etwas besser als den Deutschen gelungen zu sein.

Im Duell der bis dahin nach Punkten blockstärksten Spielerinnen hatte von Anfang an die 25-jährige Ross mit ihrer Partnerin die Nase vorne. In einem von Läufen geprägtem Spiel hatten die US-Amerikanerinnen mehr Durchschlagskraft in den entscheidenden Situationen, was in Kombination mit dem einen oder anderen Fehler auf deutscher Seite zu viel zu einem letztlich souveränen Sieg für die Weltranglisten-Neunten aus den USA führte. 

Nichtsdestotrotz können Isabel Schneider und Victoria Bieneck mit dem vierten Platz bei einem Turnir der höchsten Kategorie mehr als zufrieden sein. Das Duo, das seit einem Jahr am Stützpunkt in Hamburg trainiert, hat damit alle Erwartungen übertroffen, hatten sie doch als einziges deutsches Damen-Team in der Qualifikation starten müssen. Dass auch mit der derzeitigen Nummer fünf der deutschen Rangliste in dieser Saison zu rechnen ist, haben Bieneck/Schneider nun auf jeden Fall schon bewiesen.

+++ 19:08 Uhr: Derweil bei den Männern+++

Zeit, einen kurzen Blick auf die Herren-Konkurrenz zu werfen: Dort werden mittlerweile die Viertelfinals ausgespielt. Viele der Top-Teams sind auch weiterhin noch im Turnier vertreten, einige mussten sich dagegen schon verabschieden: So sind sowohl die Weltmeister Evandro/Andre Loyola als auch die Vize-Weltmeister Doppler/Horst bereits ausgeschieden. Prominente Gesellschaft haben sie in den Olympiasiegern Alison/Bruno Schmidt.

Die Viertelfinal-Spiele im Überblick:

Lucena/Dalhausser (USA) vs. Brouwer/Meeuwsen (NED)

Smedins J./Samoilovs (LAT) vs. Kantor P./Losiak (POL)

Herrera/Gavira (ESP) vs. Lupo/Nicolai (ITA)

Pedro Solberg/George Wanderley (BRA) vs. Hyden/Brunner (USA) 

+++ 17:07 Uhr: Bittere Niederlage im Halbfinale+++

Sie waren so kurz davor, und doch hat es am Ende nicht gereicht: Isabel Schneider und Victoria Bieneck haben das Finale des 5-Sterne-Turniers in Fort Lauderdale verpasst. Im Halbfinale unterlagen sie den Brasilianerinnen Taiana de Souza Lima/Carolina Horta Maximo im Tiebreak mit 1:2 (13:21, 21:12, 15:11) und spielen um 20:30 Uhr um Bronze.

Dabei hatte es zunächst nach einem anderen Spielausgang ausgesehen: Im entscheidenden dritten Durchgang führte das Duo bereits mit 10:8, mit einer beeindruckenden Ruhe hatten sie bis dahin ihren Vorsprung verteidigt. Der 10:9-Anschluss ließ das Spiel aber kippen, beim Gleichstand von 11:11 wurde das Duell letztlich entschieden: Bieneck verschätzte sich bei einem Dankeball, die Sicherheit war dahin. Es folgten zwei Angriffsfehler, gleich den ersten Matchball nutzen die Brasilianerinnen.

Nichtsdestotrotz bleibt weiterhin die Chance auf ihre erste Medaille bei einem Turnier der höchsten Kategorie. Um 20:30 Uhr deutscher Zeit treffen sie auf Brooke Sweat und Summer Ross (USA), die denkbar knapp gegen Barbara/Fernanda (BRA) das Nachsehen hatten. Auf die US-Amerikanerinnen ist das deutsche Nationalduo bisher erst einmal getroffen - in Moskau gab es 2017 eine knappe Niederlage. Dass es dazu nicht noch einmal kommt, ist jetzt Priorität Nummer eins.

20:30 Uhr, Center Court: Bieneck/Schneider vs. Sweat/Ross (USA)

> Liveticker

+++ 14:43 Uhr: Beach-Volleyball-Trainer Wagner und Nowotny ausgezeichnet +++

Am Rande des Major-Turniers in den USA wurden zwei Trainer für eine erfolgreiche vergangene Saison geehrt: Jürgen Wagner und Robert Nowotny waren in den Augen ihrer Kollegen die besten Trainer des Jahres 2017.

> Weiterlesen

+++ 08:10 Uhr: Erstes Major-Halbfinale für Bieneck/Schneider auf der World Tour +++

Für Deutschlands Nr. 1 Chantal Laboureur und Julia Sude waren sie in der ersten K.o.-Runde zu stark, jetzt hat ein anderes deutsches Duo sie geschlagen: Victoria Bieneck und Isabel Schneider stehen nach einem 2:0-Sieg (21:16, 22:20) gegen das brasilianische Top-Team Agatha/Duda überraschend im Halbfinale des 5-Sterne-Events in Florida. Im Duell um den Einzug in das Endspiel des Turniers treffen sie nun erneut auf zwei Brasilianerinnen. Um 16:00 Uhr deutscher Zeit geht es gegen Taiana de Souza Lima und Carolina Horta Maximo schon um eine Medaille.

Damit haben sich zwei Teams, die in der Qualifikation bzw. sogar schon in der Country Quota antreten müssen, bis in die Vorschlussrunde vorgekämpft. „Es ist wirklich verrückt, dass zwei Teams, die in der Qualifikation gespielt haben, jetzt im Halbfinale sind. Wir haben viele Spiele gespielt, aber ich denke, dass wir uns in jedem verbessert haben, dass das gut für uns war. Ich bin sehr stolz auf unsere Einstellung, die wir heute auf dem Feld gezeigt haben. Aber ich hoffe, dass wir im Halbfinale noch besser spielen können“, sagte eine sichtlich aufgelöste Isabel Schneider nach dem Spiel im Feldinterview.

Die Runde der letzten vier Team haarscharf verpasst haben dagegen Margareta Kozuch und Karla Borger: Nach einem dramatischen Spiel und 61 Minuten Spielzeit unterlagen sie eben jenen Brasilianerinnen Taiana de Souza Lima/Carolina Horta Maximo mit 1:2 (19:21, 25:23, 15:13) und belegen den fünften Platz. 

 


Freitag, 02.03.

 

+++ 20:59 Uhr: Zwei der letzten acht Teams kommen aus Deutschland +++

Vier Damen-Duos waren in Fort Lauderdale an den Start gegangen, zwei von ihnen sind heute ins Viertelfinale eingezogen. 

Für Karla Borger und Margareta Kozuch ist es schon jetzt die beste Platzierung bei einem der großen internationalen Turniere: Das Duo, das vor der Saison den Status „Nationalteam“ erhielt, steht nach einem souveränen 2:0-Erfolg (21:10, 21:16) gegen Taylor Pischke und Jamie Lynn Hatch aus Kanada in der Runde der letzten acht Teams und hat damit mindestens Platz fünf sicher. 

Vor allem der erste Satz war wie aus dem Lehrbuch, den Deutschen gelang beinahe alles. Auch wenn der zweite Durchgang sich etwas knapper gestaltete, wirklich in Gefahr geriet auch dieser nicht mehr. Stark präsentierten sich Borger/Kozuch in erster Linie am Aufschlag, nach 36 Minuten Spielzeit zeigte die Statistik gleich sechs Asse an. Insgesamt zehn Fehler des kanadischen Teams taten dann ihr übriges. 

Im Viertelfinale wartet nun ein brasilianisches Team: Noch heute Nacht geht es gegen Taiana de Souza Lima und Carolina Horta Maximo.

Auch der Gegner von Victoria Bieneck und Isabel Schneider kommt aus dem Mekka des Beach-Volleyballs: Sie treffen auf Agatha Bednarczuk und Eduarda „Duda“ Lisboa. Zuvor hatte sich das Duo aus Hamburg im deutsch-deutschen Achtelfinale mit 2:1 (21:15, 16:21, 15:11) gegen Kim Behrens und Sandra Ittlinger durchgesetzt, weil sie ihre Chancen letztendlich häufiger und effektiver nutzten. 

Dabei gelang es Behrens/Ittlinger gerade im zweiten Satz, den Druck in Aufschlag und Block hochzuhalten – vier Blocks und drei Asse sprechen da eine deutliche Sprache. Im Tiebreak agierten Bieneck/Schneider zumeist ruhiger und überlegter. Der Lohn: Mindestens Platz fünf beim ersten Turnier der Saison. Für Behrens/Ittlinger bleibt Platz neun – und die Erkenntnis, auch bei einem Turnier der höchsten Kategorie mehr als wettbewerbsfähig zu sein.

Die Viertelfinal-Duelle mit deutscher Beteiligung:

23:00 Uhr, Center Court: Borger/Kozuch vs. Taiana Lima/Carol Horta (BRA)

01:00 Uhr, Center Court: Bieneck/Schneider vs. Agatha/Duda (BRA)

+++ 08:25 Uhr: Bilanz der Nacht: Ein Sieg, eine Niederlage +++

Der Vorteil eines deutsch-deutschen Duells im Achtelfinale? Mindestens ein deutsches Team wird im Viertelfinale des 5-Sterne-Turniers in Fort Lauderdale vertreten sein. Der Nachteil? Das andere Duo muss nach dem Achtelfinale die Abreise antreten. Für wen das der Fall sein wird, wird um 20 Uhr deutscher Zeit entschieden. Dann treten Sandra Ittlinger und Kim Behrens sowie Victoria Bieneck und Isabel Schneider im Kampf um den Einzug in die Runde der letzten acht Teams an, nachdem Bieneck/Schneider sich in der ersten K.o.-Runde gegen die Ukraine durchgesetzt hatten:

Früher als geplant müssen sich Chantal Laboureur und Julia Sude aus Florida verabschieden. Nach einer deutlichen 0:2-Niederlage (14:21, 12:21) gegen Agatha/Duda aus Brasilien landen sie am Ende auf Platz 17. Ihr Ziel, ins Halbfinale zu kommen, haben die Deutschen damit deutlich verpasst.

Der Matchplan für Freitag:

19:00 Uhr, Court 3: Borger/Kozuch vs. Taylor Pischke/Jamie Lynn Hatch (CAN)

20:00 Uhr, Court 4: Ittlinger/Behrens vs. Bieneck/Schneider

 


Donnerstag, 01.03.

 

+++ 18:35 Uhr: Auslosung der ersten K.o.-Runden +++

Die Runde der letzten 24 Teams wurde ausgelost – Chantal Laboureur und Julia Sude haben dabei das wohl härteste Los gezogen: Für die Weltranglisten-Dritten geht es gegen die Silbermedaillengewinnerin der letzten Ausgabe des Turniers in Fort Lauderdale, Agatha Bednarczuk und Eduarda „Duda“ Lisboa. Dass die Brasilianerinnen aber schlagbar sind, zeigte in der Gruppenphase schon ein anderes deutsches Team. Für die damaligen Siegerinnen Sandra Ittlinger und Kim Behrens geht es im Achtelfinale gegen den Gewinner aus der Paarung Davidova/Shchypkova vs. Bieneck/Schneider.

Alle Paarungen mit deutscher Beteiligung im Überblick:

20:00 Uhr, Court 3: Bieneck/Schneider vs. Davidova/Shchypkova (UKR)

24:00 Uhr, Center Court: Laboureur/Sude vs. Agatha/Duda (BRA)

Hier geht es zum Liveticker, die Ergebnisse gibt es danach hier.

+++ 16:16 Uhr: Alle Damen-Teams weiter +++

Nach Chantal Laboureur/Julia Sude, Sandra Ittlinger/Kim Behrens und Margareta Kozuch/Karla Borger haben auch Victoria Bieneck und Isabel Schneider die Gruppenphase überstanden und sind in die nächste Runde eingezogen. Im zweiten und letzten Gruppenspiel siegten sie im Duell mit dem österreichischen Duo Katharina Schützenhofer und Lena Plesiutschnig nach 52 Minuten mit 2:1 (21:19, 19:21, 15:11).

Ab 20 Uhr deutscher Zeit geht es weiter, wenn die Runde der letzten 24 Teams gestartet wird. Unter ihnen zwei deutsche Duos: Bieneck/Schneider und Laboureur/Sude.

+++ 09:45 Uhr: Zwei deutsche Teams vorzeitig im Achtelfinale +++

Sandra Ittlinger/Kim Behrens und Margareta Kozuch/Karla Borger – das sind die beiden deutschen Teams, die sich durch zwei Siege in der Gruppenphase vorzeitig einen Platz unter den besten 16 Mannschaften des Turniers gesichert haben. Dank zweier 2:0-Erfolge überspringen sie als Gruppenerste die Runde der letzten 24 Teams und stehen im Achtelfinale, das ab Freitag ausgespielt wird. Vor allem Sandra Ittlinger und Kim Behrens konnten es kaum fassen:

In die erste K.o.-Runde müssen dagegen Chantal Laboureur und Julia Sude, die gegen Mariafe Artacho und Taliqua Clancy aus Australien das Nachsehen hatten (17:21, 10:21). Ob sie in dieser Phase von einem weiteren deutschen Team begleitet werden, entscheidet sich erst heute Nachmittag. Dann spielen Victoria Bieneck und Isabel Schneider gegen die Österreicherinnen Katharina Schützenhofer und Lena Plesiutschnig in ihrem zweiten Gruppenspiel gegen das Ausscheiden.

15:00 Uhr, Court 3: Bieneck/Schneider vs. Schützenhofer/Plesiutschnig (AUT)

Hier geht es zum Liveticker und Livestream*, die Ergebnisse werden im Anschluss hier veröffentlicht.

Die Runde der letzten 24 Duos wird erst nach Abschluss der Gruppenphase ausgelost, die Ansetzungen findest du dann hier und im Laufe des Tages im Newsblog.

*Der Livestream kostet einmalig 4.99€, danach stehen alle Spiele des Turniers in Fort Lauderdale im Stream zur Verfügung.

Mittwoch, 28.02.

+++ 19:53 Uhr: Behrens/Ittlinger überrascht brasilianisches Top-Duo +++

Drei deutsche Damenteams haben durch ihre Erfolge in Gruppenspiel eins bereits sicher die K.o.-Runde in Fort Lauderdale erreicht. Die Nationalduos Laboureur/Sude und Borger/Kozuch gewannen, eine große Überraschung packten Kim Behrens und Sandra Ittlinger dazu, als sie mit 2:1 gegen Agatha/Duda gewannen – die Brasilianerinnen hatten im vergangenen Jahr an gleicher Stelle wie auch beim World Tour Final in Hamburg Silber gewonnen.

Das Trio könnte mit einem weiteren Sieg direkt ins Achtelfinale vorrücken. Für Bieneck/Schneider geht es in der zweiten Partie am morgigen Donnerstag gegen Plesiutschnig/Schützenhöfer aus Österreich hingegen um den Turnierverbleib: Der Sieger zieht in die K.o.-Runde ein, der Verlierer muss abreisen.

Ansetzungen der zweiten Gruppenspiele:

21:00 Laboureur/Sude vs. Artacho/Clancy AUS
22:00 Borger/Kozuch vs. Davidova/Shchypkova UKR
22:00 Behrens/Ittlinger vs. Stubbe/Van Iersel NED

Hier geht es zum Liveticker, die Ergebnisse findest du im Anschluss der Spiele hier.

+++ 11:30 Uhr: Auftakt nach Maß? +++

2017 markierte das Turnier der Major Series in Fort Lauderdale den Beginn einer bemerkenswerten Saison für Julia Sude und Chantal Laboureur. Auch für 2018 hat sich das Nationalteam hohe Ziele gesetzt – und wollen in Florida am Liebsten schon mit deren Umsetzung beginnen.

Weiterlesen: Auftakt nach Maß?

+++ 10:30 Uhr: Matchübersicht für Mittwoch +++

Heute steigen auch die weiteren Damen-Teams in das Turnier ein. Im Gegensatz zu den vorherigen Ausgaben wird bei diesem 5-Sterne-Turnier eine modifizierte Gruppenphase gespielt. Das bedeutet: Das Team auf Setzplatz eins der Gruppe spielt gegen den Vierten und die Setzplätze zwei und drei spielen gegeneinander. Die Sieger der Partien ermitteln den Gruppenersten, die Verlierer spielen um Platz drei und gegen das Ausscheiden aus dem Turnier. Daher stehen bisher auch nur die ersten Gruppenspiele fest:

15:50 Uhr, Court 2: Chantal Laboureur/Julia Sude vs. Emily Day/Brittany Hochevar (USA)

16:40 Uhr, Court 5: Kim Behrens/Sandra Ittlinger vs. Agatha Bednarczuk/Eduarda Santos Lisboa (BRA)

17:30 Uhr, Court 2: Margareta Kozuch/Karla Borger vs. April Ross/Alexandra Klinemann (USA)

17:30 Uhr, Court 5: Victoria Bieneck/Isabel Schneide vs. Barbara Seixas De Freitas/Fernanda Alves (BRA)

 

 

Dienstag, 27.02.

+++ 22:05 Uhr: Ernüchternde Bilanz für die Herren +++

Nach der Weltmeisterschaft 2017 sagte die damalige Beach-Sportdirektorin des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), Jana Köhler, noch, dass man sehe, dass im Herren-Bereich weitere Unterstützung und Arbeit nötig wäre. Auch sieben Monate später hat sich an diesem Bild wenig geändert: Alle vier Herren-Teams – Böckermann/Flüggen (ausgeschieden in Qualifkationsrunde zwei), Ehlers/Schümann, Thole/Wickler und Betzien/Erdmann (alle Runde eins) – sind in der Qualifikation für das 5-Sterne-Turnier in Fort Lauderdale ausgeschieden.

Dass der Wind den Spielern zu schaffen machen würde, hatte auch schon Chantal Laboureur, die mit Partnerin Julia Sude erst morgen in das Turnier einsteigt, vermutet. So berichtet auch Clemens Wickler von den Schwierigkeiten, mit denen Julius Thole und er zu kämpfen hatten: "Auf der guten Seite haben wir einfach zu wenig im Aufschlag gemacht und selbst im Sideout schlecht agiert. Mit dem extremen Wind sind die Franzosen einfach etwas besser zurecht gekommen."

Das einzige Damen-Duo, das in die Qualifikation musste, setzte sich dagegen zweimal mit 2:0 durch. In der Gruppenphase, die in einem modifizierten Modus gespielt wird, treffen Isabel Schneider und Victoria Bieneck morgen nun auf eines der starken brasilianischen Teams: In der Gruppe H geht es gegen Barbara/Fernanda.

+++ 12:30 Uhr: Fahrplan für Dienstag +++

Drei Damen-Teams sind bereits für die Gruppenphase qualifiziert, die restlichen fünf deutschen Duos müssen sich erst in der Qualifikation beweisen. Dort müssen sie heute zweimal siegen, um auch morgen noch einmal in Fort Lauderdale starten zu dürfen. Die erste Runde ist bereits ausgelost, das ist der Zeitplan:

Damen:

16:30 Uhr, Court 6: Victoria Bieneck/Isabel Schneider vs. Lynne Beattie/Melissa Coutts (SCO)*

Herren:

16:30 Uhr, Court 4: Markus Böckermann/Lars Flüggen vs. Quentin Metral/Simon Hagenbuch (SUI)* 

17:20 Uhr, Court 5: Jonathan Erdmann/Max Betzien vs. Nico Beeler/Marco Krattiger (SUI)*

18:10 Uhr, Court 4: Nils Ehlers/Lorenz Schümann vs. Hendrik Nikolai Mol/Mathias Berntsen (NOR)*

19:00 Uhr, Court 5: Clemens Wickler/Julius Thole vs. Youssef Krou/Quincy Aye (FRA)*

Alle Spiele werden hier im Livestream übertragen, dafür fällt allerdings eine einmalige Gebühr von 4.99 Euro an. Danach sind alle Spiele des 5-Sterne-Turniers in Fort Lauderdale freigeschaltet.

Alle Ergebnisse findet ihr im Anschluss hier. 

+++ 10:55 Uhr: Auf Umwegen zum großen Ziel +++

In Florida werden insgesamt acht deutsche Teams in der Qualifikation oder direkt im Hauptfeld an den Start gehen. Unter ihnen auch eines, das abseits der Nationalteams seinen Weg sucht.

Weiterlesen: Auf Umwegen zum großen Ziel


Major Series Fort Lauderdale: Zur Turnierseite

Als Zuschauer zur Techniker Beach Tour

Spitzensport, spannende Ballwechsel und eine unglaubliche Stimmung – so kennt man Beach-Volleyball beispielsweise aus den TV-Übertragungen. Wer sich jetzt fragt, ob sich auch ein Besuch der nationalen Tour lohnt, dem liefern wir Antworten.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • sportwetten.de
    • Major Series