+++ Newsblog: Porec Major, beach cup Duisburg +++

Turnierwoche 27.06.2017 - 02.07.2017

Die Beach-Stars gehen bei der Major Series in Poreč an den Start, die smart beach tour ist in Duisburg zu Gast: Der Newsblog zu den Beach-Volleyball-Turnieren in Koratien und im Ruhrgebiet.

+++ Poreč Major, 19:03 Uhr: Von der Country-Quota zum Turniersieg +++

Einen ähnlichen Marathon wie Aleksandra Gromadowska und Katarzyna Kociolek in Duisburg haben auch die Turniersieger aus Poreč hinter sich. Die Geschichte klingt zumindest ähnlich. Pedro Solberg und Gustavo Albrecht Carvalhaes - kurz "Guto" - kämpften sich von der Country-Quota am vergangenen Montag, über die Qualifikation ins Hauptfeld und dort bis zum Sieg im Finale gegen die Italiener Paolo Nicolai und Daniele Lupo. Kurzer Fun Fact: Als Belohnung dürfen Pedro Solberg/Guto morgen beim Major in Gstaad schon wieder in der Country Quota spielen. Acht Tage Beach-Volleyball am Stück. Nicht schlecht!

Dritte wurden die Olympiasieger Alison/Bruno.

+++ beach cup Duisburg, 16:50 Uhr: Spannendes Herrenfinale+++

Lange sah es nach einem Sieg "klein gegen groß" im Finale der Herren aus. Jonas Schröder und Paul Becker, in Sachen Körpergröße dem 2,03 m langen Blocker Sebastian Fuchs deutlich unterlegen, setzen sich durch schlaues Spiel, viel Ballgefühl und starke Aufschläge im ersten Satz durch. Sebastian Fuchs und Eric Stadie ließen sich nicht aus dem Konzept bringen, spielten einen sicheren Sideout und sicherten sich die Durchgänge zwei und drei.

Der 21 Jahre junge Eric Stadie erntete nach dem Match viel Lob von seinem Blockerspieler: "Er hat toll gespielt, ist noch so jung und hat hoffentlich noch doppelt so viele Turniersiege, wie ich erreicht habe, vor sich." Die Freude war den beiden Berlinern trotz "durch sein" anzusehen.

Im Damenfinale zuvor gelang es den Polinnen Aleksandra Gromadowska und Katarzyna Kociolek auch im 31ten Satz an diesem Wochenende noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. In zwei Sätzen (22:20, 21:18) setzen sich die Qualifikantinnen gegen Anni Schumacher und Kim Behrens durch. Spannend bleibt jetzt nur, ob sie ihren Flieger ab Düsseldorf auch noch erreichen. Toi, toi, toi.

> Weiterlesen: Vom Lucky-Loser zum Turniersieger

Dritte wurden bei den Damen Leonie Körtzinger und Lena Ottens, bei den Herren Alexander Walkenhorst und Lars Lückemeier.

+++ beach cup Duisburg, 12:55 Uhr: Finalisten stehen fest +++

Eine häufig bemühte Metapher um den Wettkampf eines Außenseiters gegen den Favoriten zu beschreiben, ist die von David gegen Goliath. Mal passt sie besser, mal passt sie schlechter. Wie sie im Finale der Damen beim beach cup in Duisburg passt, dürft ihr selbst entscheiden. Die topgesetzten Kim Behrens und Anni Schumacher werden im Finale von Aleksandra Gromadowska und Katarzyna Kociolek herausgefordert - Setzlistenplatz 16. Die polnischen Qualifikantinnen waren am Freitag schon ausgeschieden, bevor eine Absage dazu führte, dass sie eine zweite Chance erhielten und ins Hauptfeld rutschten.

Bei den Herren konnte Alexander Walkenhorst auch seinen vierten Anlauf auf das Finale nicht nutzen. Lückemeier/Walkenhorst verloren gegen Becker/Schröder, die genauso im Finale stehen wie Fuchs/Stadie.

Die Finalpartien in der Übersicht:

12:40 Uhr, Court 1, Spiel um Platz 3 Damen - Ferger/Schneider [10] vs. Körtzinger/Ottens [7]
13:35 Uhr, Court 1, Spiel um Platz 3 Herren - Lückemeier/Walkenhorst [5] vs. Poniewaz/Poniewaz [1]
14:30 Uhr, Court 1, Finale Damen - Behrens/Schumacher [1] vs. Gromadowska/Kociolek [16]
15:30 Uhr, Court 1, Finale Herren - Becker/Schröder [3] vs. Fuchs/Stadie [2]

+++ beach cup Duisburg, 10:02 Uhr: Lucky-Loser im Halbfinale +++

Am Freitag waren sie noch die Lucky-Loser. Jetzt kann man Aleksandra Gromadowska und Katarzyna Kociolek als "Very-Lucky-Loser" bezeichnen. Die zwei Damen aus Polen, die mit einer Wildcard in der Qualifikation gestartet waren und erst durch eine Absage ins Hauptfeld vorgerückt waren, haben heute morgen im Viertelfinale der Verliererrunde den Einzug unter die letzten Vier perfekt gemacht. Dabei waren sie sicher nicht nur "lucky", sondern spielten auch "well". Ebenfalls im Halbfinale stehen Sandra Ferger und Sarah Schneider.

Die Halbfinals der Damen:

10:50, Court 1 - Behrens/Schumacher [1] vs. Ferger/Schneider [10]
10:50, Court 3 - Körtzinger/Ottens [7] vs. Gromadowska/Kociolek [16]

+++ beach cup Duisburg, 08:53 Uhr: Der frühe Vogel +++

"Der frühe Vogel kommt ins Halbfinale." So oder so ähnlich geht doch dieses Sprichwort. Ab 09:00 Uhr gibt es die letzten Viertelfinalspiele der Damen. Direkt im Anschluss sind die Herren dran.


Turnierbaum Damen

zum Turnierbaum

Livestream

zum Livestream

Turnierbaum Herren

zum Turnierbaum

 


Samstag, 01.07.

+++ Poreč Major, 23:31 Uhr: Kanadierinnen triumphieren in Kroatien +++

Melissa Humana-Paredes und Sarah Pavan - so heißen die Gewinnerinnen des Major-Turniers in Poreč. Die an sieben gesetzten Kanadierinnen gewannen im Finale gegen Barbora Hermannová und Marketa Slukova aus Tschiechien in drei Sätzen. Im erster lieferten sich die zwei Teams bis zum 34:32 für Hermannocá/Slukova einen ähnlichen Kampf wie Behrens/Schumacher und Schillerwein/Tillmann in Duisburg. Dritte wurden Betschart/Hüberli aus der Schweiz.

Neuauflage des Olympiafinals in den Halbfinalpartien der Herren:

11:05 Uhr, Court 1 - Pedro Solberg/Guto BRA [9] vs. Stoyanovskiy/Yarzutkin RUS [15]
12:05 Uhr, Court 1 - Lupo/Nicolai ITA [12] vs. Alison/Bruno BRA [5]

+++ beach cup Duisburg, 20:38 Uhr: Marathon ins Halbfinale +++

Die Punkte hätten für ein ganzes Spiel gereicht. 37:35 (!) gewannen Kim Behrens und Anni Schumacher den zweiten Satz im Viertelfinale gegen Katharina Schillerwein und Cinja Tillmann. Danach schien der Wille ihrer Gegnerinnen gebrochen. Behrens/Schumacher gewannen im Tiebreak und zogen nach einem Marathon von 138 gespielten Punkten direkt ins Halbfinale ein.

Leonie Körtzinger und Lena Ottens machten es ihnen nach. Das Interimsduo benötigte zwar nur zwei Sätze und nicht ganz so viele Punkte für den Einzug in die Runde der letzten Vier, war aber nicht weniger glücklich: "Wir sind total zufrieden mit unserem Ergebnis bisher", erzählt Lena Ottens kurz vor dem Abendbrot. Zur Konstellation Körtzinger/Ottens ist es gekommen, da sich die beiden 20-Jährigen auf die U21-WM vorbereiten, die in neun Tagen im chinesischen Nanjing beginnt. 

Um die zwei freien Plätze im Halbfinale bei den Damen geht es morgen früh:

09:00 Uhr, Court 3 - Karnbaum/Niemczyk [3] vs. Ferger/Schneider [10]
09:00 Uhr, Court 1 - Schillerwein/Tillmann [4] vs. Gromadowska/Kociolek [16]  

Walkenhorst mit viertem Anlauf auf das Finale 

Bei den Herren streiten sich morgen früh um 09:55 Uhr gleichzeitig Paul Becker und Jonas Schröder gegen Valentin Begemann und Manuel Lohmann sowie die Poniewaz-Zwillinge Bennet und David mit Max Karpa und Milan Sievers um die zwei verbleibenden Halbfinalplätze. 

Dort warten dann entweder Eric Stadie und Sebastian Fuchs, die bisher ohne Satzverlust auskamen, oder Alexander Walkenhorst und Lars Lückemeier. Walkenhorst verlor dieses Jahr schon drei Halbfinals und will endlich ins Finale.

> Weiterlesen: Halbfinale die Vierte

+++ Poreč Major, 18:28 Uhr: Damen-Finale und WM-Auslosung +++

Mal wieder ein Update aus Poreč. Nachdem die deutschen Teams bereits gestern einheitlich ausgeschieden sind, steht in Kroatien mittlerweile das Damen-Finale fest. Empfangen könnt ihr alle Spiele von Major-Turnier nach kurzer Anmeldung im Livestream.

Die Final-Spiele der Damen heute Abend:

Spiel um Platz 3: 20:50 Uhr, Court 1 - Barbara/Fernanda BRA [6] vs. Betschart/Hüberli SUI [9]
Finale: 22:05 Uhr, Court 1 -  Humana-Paredes/Pavan CAN [7] vs. Hermannova/Slukova CZE [8]

Verrückte WM-Auslosung

In Poreč wird nicht nur Beach-Volleyball gespielt. Es wird auch Beach-Volleyball ausgelost. Und zwar die Gruppenteilnehmer für die Weltmeisterschaft, die Ende Juli in Wien beginnt. Die Losfee war offensichtlich etwas verrückt und verordnete gleich drei deutsche Teams in Gruppe D. Wir waren live für euch vor Ort und berichten von der Los-Front.

> Weiterlesen: Drei deutsche Damenteams landen in einem Pool

+++ beach cup Duisburg, 18:03 Uhr: Erste Teams im Halbfinale +++

Drei Spiele, drei Siege. So lautet die magische Formel, um beim smart beach Cup auf dem schnellsten Weg ins Halbfinale zu kommen. Am besten haben diese Formel bisher Sebastian Fuchs und Eric Stadie sowie Lars Lückemeier mit Alexander Walkenhorst gelöst. Fuchs/Stadie gaben auf ihrem Weg ins Halbfinale noch keinen Satz ab. Lückemeier/Walkenhorst besiegten im Viertelfinale die topgesetzten Poniewaz-Zwillinge.

Bei den Damen schieden die an Platz zwei gesetzten Anna Behlen und Yanina Weiland überraschend früh als 13. aus. Behrens/Schumacher und Schillerwein/Tilmann spielen momentan im Viertelfinale der Winner-Runde um den Einzug ins Halbfinale. Direkt im Anschluss betreten Karnbaum/Niemczyk und Körtzinger/Ottens den Centercourt mit dem gleichen Ziel. Beide Partien gibt es im Livestream.


+++ beach cup Duisburg, 12:11 Uhr: Turnier kommt ins Rollen +++

Auch die Damen sind mittlerweile mitten in der ersten Runde. Die aktuellen Ergebnisse und den Livestream vom Centercourt findet ihr natürlich bei uns.


Turnierbaum Damen

zum Turnierbaum

Livestream

zum Livestream

Turnierbaum Herren

zum Turnierbaum


 

+++ beach cup Duisburg, 10:44 Uhr: Als Lucky-Loser im Hauptfeld +++

Niemand möchte gerne als Verlierer bezeichnet werden. Es sei denn, es handelt sich im einen glücklichen Verlierer. Das polnische Team aus Aleksandra Gromadowska und Katarzyna Kociolek waren solche "Lucky-Loser". Einen Sieg vom Hauptfeld entfernt, verloren sie gegen Jana Hoffmann und Claudia Steger. Ende und Aus in der Qualifikation für das polnische Team, das mit einer Wildcard starten durfte.
Aber es kam alles anders: Durch die Absage von Anika Krebs und Sandra Seyfferth, die sich beim CEV-Event in Barcelona für das Hauptfeld qualifizierten, wurde ein zusätzlicher Platz im Hauptfeld von Duisburg frei. Eine aller letzte Chance für Gromadowska/Kociolek, die sie nutzten. Heute dürfen sie gleich zu Beginn auf dem Centercourt gegen die topgesetzten Kim Behrens und Anni Schumacher ran. Da ist man doch gerne Verlierer.

Keine Überraschung bei den Herren

Die erste Runde der Herren ist derweil schon beendet. Keine Überraschungen. Die Favoriten konnten sich durchsetzen, die Qualifikanten hatten allesamt das Nachsehen. In der ersten Gewinnerrunde steht nun ein Duell mit alten Bekannten auf dem Programm. Alexander Walkenhorst und Stefan Windscheif, ehemals gemeinsam auf der World Tour aktiv, treffen mit ihren Interimspartnern Lars Lückemeier (Walkenhorst) und Jan Romund (Windscheif) aufeinander.

Eine Titelverteidigung wird es in Duisburg übrigens nicht geben. Sowohl Melanie Gernert und Tatjana Zautys, als auch Armin Dollinger und Clemens Wickler sind dieses Jahr nicht dabei.


Freitag, 30.06.

+++ Poreč Major, 22:58 Uhr: Vierter Tag Geschichte +++

Der vierte Tag in Kroatien ist Geschichte. Geschichte sind auch die deutschen Teams in Poreč. Alle sieben Teams sind ausgeschieden. Die schnelle Heimreise zum smart beach cup in Duisburg hat jedoch keines der Duos angetreten. Alle sind auch für das Major kommende Woche Gstaad/Schweiz gemeldet.

In der Zwischenzeit stehen die Halbfinalspiele der Frauen für den Samstag bereits fest:

16:20 Court 1 Barbara/Fernanda BRA [6] vs. Humana-Paredes/Pavan CAN [7]
17:20 Court 1 Betschart/Hüberli SUI [9] vs. Hermannova/Slukova CZE [8]

+++ beach cup Duisburg, 19:28 Uhr: Das Hauptfeld steht +++

Nachdem in Poreč keine deutschen Teams mehr vertreten sind, richtet sich der Blick langsam aber sicher ins Ruhrgebiet. Aus jeweils zehn Teams pro Geschlecht qualifizierten sich heute acht Duos für das morgen um 09:00 Uhr beginnende Hauptfeld. Bei den Damen waren das mit Domroese/Fedsova, Hoffmann/Steger und Preußer/Schrieverhoff drei der vier am besten gesetzten Teams. Einzige Überraschung war das Team Polley/Wills - mit einer Wildcard ausgestattet - aus Neuseeland, das morgen ebenfalls im Hauptfeld an den Start gehen darf.

Bei den Herren ein ähnliches Bild: Rudolf/Sirén, Harms/Schneider und Göbert/Gruhn - Platz eins, drei und vier der Setzliste - setzten sich zusammen mit dem aktuellen deutschen U20-Meister John/Kulzer durch.

+++ Poreč Major, 17:34 Uhr: Rabenschwarzer Freitag +++

Mit Lorenz Schümann und Julius Thole sind auch die letzten deutschen Vertreter in Poreč ausgeschieden. Gegen die ersten der Weltrangliste Samoilovs/Smedins war heute nicht viel zu holen. Neben einigen guten Aktionen, schlichen sich zu viele Fehler bei den "german Youngsters", als die der Moderator auf dem Centercourt die Hamburger immer wieder anfeuerte, ein. Schümann/Thole beenden das Major-Turnier auf Rang 17 und dürften sich ab Montag vor Böckermann/Flüggen in der Weltrangliste als bestes deutsches Herren-Team wiederfinden.

Zuvor war auch das letzte Damen-Team Laboureur/Sude ausgeschieden. Im hart umkämpften und ansehnlichen Achtelfinale waren die Brasilianerinnen Barbara/Fernanda im Tie-Break den entscheidenden Tick stärker. Damit ist in Poreč kein deutsches Team über das Achtelfinale hinausgekommen. Am Ende heißt das für die deutsche Bilanz: drei Mal neunter Platz, zwei Mal 17. und zwei Mal 25. beim Major.

> Weiterlesen: Freitag der 30.

+++ Poreč Major, 14:07 Uhr: Das Beach-Volleyball-Orakel +++

Am Sonntag spielt die deutsche Fußballnationalmannschaft beim Confed-Cup im Finale gegen Chile. Diese Partie wurde auf dem Sand heute schon vorweggenommen - hoffentlich nicht mit richtungsweisendem Ausgang.
Armin Dollinger und Jonathan Erdmann verloren auch ihre letzte Vorrundenpartie gegen die Grimalt-Cousins Esteban und Marco aus Chile. Ein Sieg hätte gereicht, um in die erste K.o.-Runde einziziehen. So müssen Dollinger/Erdmann wie zuvor schon Böckermann/Flüggen das Hauptfeld sieglos verlassen und als 25. die Heimreise antreten. Bleibt zu hoffen, dass sich das Beach-Volleyball-Orakel täuscht und Jogis Jungs am Sonntag trotzdem gewinnen.

Ebenfalls aus dem Rennen sind zwei deutsche Damen-Teams. Victoria Bieneck und Isabel Schneider sowie Laura Ludwig und Margareta Kozuch schieden im Achtelfinale aus. Bieneck/Schneider unterlagen den Schweizerinnen Betschart/Hüberli 15:17 im dritten Satz. Ludwig/Kozuch hatten gegen Kolocova/Kvapilova das Nachsehen. Die Tschechinnen hatten in der Vorrunde auch schon gegen Laboureur/Sude gewonnen.

Nachdem sieben deutsche Teams im Major-Hauptfeld gestartet sind, verbleiben Laboureur/Sude neben Schümann/Thole als letztes deutsches Team in Poreč. Die Damen haben die Chance auf den Einzug ins Viertelfinale. Den Stream zum Achtelfinale mit Laboureur/Sude gibt es nach kurzer Anmeldung hier.

Lorenz Schümann und Julius Thole bekommen es um den Einzug ins Achtelfinale mit den Weltranglistenersten Samoilovs/Smedins zu tun. An die Letten dürften Schümann/Thole noch gute Erinnerungen haben. Erst vor sechs Tagen gewannen die Hamburger gegen die Europameister von 2015 im Viertelfinale beim CEV-Turnier in Baden. Die Partie gibt es ab 17 Uhr ebenfalls im Livestream.

Und wenn wir schon mit Rasensport eingestiegen sind: Fußballstar Ivan Perišić verabschiedet sich übrigens ohne Satzgewinn aus dem Turnier.

+++ beach cup Duisburg, 12:45 Uhr: Quali-Start mit internationaler Beteiligung +++

Während in Kroatien schon seit Dienstag die Bälle fliegen, startet heute auch die Qualifikation für das Hauptfeld beim nationalen Turnier in Duisburg. Ab 13 Uhr haben jeweils zehn Teams pro Geschlecht die Möglichkeit sich für den smart beach cup, der ab morgen startet, zu qualifizieren. Mit dabei sind auch einige internationale Teams.


Ergebnisse Damen

zu den Ergebnissen

Livestream

zum Livestream

Ergebnisse Herren

zu den Ergebnissen


+++ Poreč Major, 09:56 Uhr: Des einen Freud, des anderen Leid +++

Lorenz Schümann und Julius Thole hätten ihr Spiel gewinnen müssen, um sicher mit der nächsten Runde planen zu können. Sie haben verloren. In zwei Sätzen gegen Herrera/Gavira aus Spanien. Durch die schnelle Niederlage waren sie auf Schützenhilfe angewiesen. Und zwar von den Russen Krasilnikov/Liamin, die gegen niemand geringeren spielten als Böckermann/Flüggen. Gewinnen die deutschen Olympiateilnehmer, würde die Punkte-Ratio entscheiden, wer in die nächste Runde einzieht.

Nach ihrer Niederlage auf Court 5 haben Schümann/Thole schnell auf den Platz nebenan geschaut, um zu verfolgen, was sie selbst nicht mehr in der Hand hatten. Dort sahen sie das dritte Tie-Break für Böckermann/Flüggen im Hauptfeld von Poreč. "Den beiden gönnen wir den Sieg eigentlich immer. Aber bei einer solchen Situation denken wir natürlich egoistisch", schildert Lorenz Schümann seine Hilflosigkeit mit einem Augenzwinkern.

Es war die dritte Niederlage für Markus Böckermann und Lars Flüggen. Nach neun Sätzen plus zwei Spielen in der Qualifikation müssen die Hamburger die Segel streichen und mit 4.000 US-Dollar Preisgeld und jeweils 180 Weltranglistenpunkten die Heimreise antreten.

Des einen Leid, ist des anderen Freud: durch die Niederlage ihres direkten Konkurrenten um Platz drei in Gruppe G ziehen Schümann/Thole in die erste K.o.-Runde ein.

Donnerstag, 29.06.

+++ Poreč Major, 22:34 Uhr: Dollinger/Erdmann ohne Sieg +++

Jonathan Erdmann und Armin Dollinger bleiben im Hauptfeld vom Major weiterhin sieglos. Gegen die Italiener Nicolai und Lupo verlor das deutsche Nationalteam in zwei Sätzen. Im letzten Gruppenspiel ist ein Sieg also Pflicht, möchte man weiterhin in Poreč bleiben. Gewinnen Dollinger/Erdmann gegen die Chilenen Grimalt, E./Grimalt, M. am Freitag wäre man als Gruppendritter in der nächsten Runde.

Damit geht ein langer Beach-Volleyball-Tag in Kroatien zu Ende. Morgen geht es ab 09:00 Uhr wieder zur Sache. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

+++ Poreč Major, 19:57 Uhr: Ludwig/Kozuch zum Dritten +++

Center Court. Auf der Tribüne liefern sich österreichische und deutsche Fans einen Wettkampf. Wer kann sein Team lauter unterstützen? Beide Nationen geben alles und nehmen sich nicht viel. Bei der Wahl zum Fan-Sieger steht es unentschieden. Unentschieden gibt es beim Beach-Volleyball nicht: auf dem Sand holt Deutschland den Sieg. Laura Ludwig und Margareta Kozuch gewannen nach drei Sätzen mit Höhen und Tiefen gegen die Österreicherinnen Schwaiger, S./Schützenhöfer. Durch den Sieg in der ersten K.o.-Runde tat es das Interimsduo zwei weiteren deutschen Teams gleich und qualifizierte sich für das morgige Achtelfinale. Und es darf sicher noch weitergehen. Laura Ludwig scheint sich in ihrem Übergangs-Team zumindest sehr wohl zu fühlen. 

Zuvor konnten sich bereits Victoria Bieneck mit Isabel Schneider sowie Chantal Labourer und Julia Sude in die Runde der letzten 16 vorkämpfen. Für Nadja Glenzke und Julia Großner war in der ersten Runde Schluss. Sie verabschieden sich aus Poreč mit 6.000 US-Dollar Preisgeld und jeweils 240 Weltranglistenpunkten.

Die drei deutschen Achtelfinals am Freitag:

10:00 Court 5 Betschart/Hüberli SUI [9] vs. Bieneck/Schneider [17]
11:00 Court 5 Kolocova/Kvapilova CZE [18] vs. Ludwig/Kozuch [16]
14:00 Court 5 Barbara/Fernanda BRA [7] vs. Laboureur/Sude GER [2]

Während die Damen schon in der K.o.-Phase spielen, stecken die Herren noch mitten im Pool-Play. Jonathan Erdmann und Armin Dollinger bekommen es in ihrem zweiten Gruppenspiel um 21:50 Uhr mit den Italienern Nicolai/Lupo zu tun. Ihr erstes Spiel gegen die Olympiasieger Alison/Bruno verloren die Hamburger. Schümann/Thole und Böckermann/Flüggen bestreiten morgen früh zeitgleich ihre letzten Gruppenspiele. Für beide geht es um den Verbleib im Turnier.


09:00 Court 4 Krasilnikov/Liamin RUS [7] vs. Böckermann/Flüggen GER [23]
09:00 Court 5 Herrera/Gavira ESP [10] vs. Schümann/Thole, J. GER [26]
13:00 Court 5 Grimalt, E./Grimalt, M. [21] CHI vs. Dollinger, A./Erdmann [28]

+++ Poreč Major, 15:00 Uhr: Herren verlieren - Damen mit machbaren Aufgaben +++

Das war nichts! Böckermann/Flüggen und Schümann/Thole verlieren ihre Gruppenspiele. In ihrer zweiten Tiebreak-Niederlage in diesem Turnier unterlagen Markus Böckermann und Lars Flüggen den Spaniern Herrera/Gavira äußerst knapp im dritten Satz mit 18:20. Lorenz Schümann und Julius Thole kamen gegen die Russen Krasilnikov/Liamin deutlich unter die Räder.
Armin Dollinger und Jonathan Erdmann können um 21:50 Uhr die Tagesbilanz der deutschen Herren gegen die Italiener Nicolai/Lupo noch aufpolieren.

Die Damen hingegen haben die Gruppenphase hinter sich. Alle vier Teams spielen noch heute in der ersten K.o.-Runde:

18:00 Court 1 Laboureur/Sude GER [2] vs. Sinnema/Stubbe, J. NED [27]
18:00 Court 5 Fendrick/Lane USA [19] vs. Glenzke/Großner GER [23]
18:00 Court 3 Bieneck/Schneider GER [17] vs. Kolosinska/Gruszczynska POL [28]
19:00 Court 1 Schwaiger, S./Schützenhöfer AUT [29] vs. Ludwig/Kozuch GER [16]

+++ Poreč Major, 13:00 Uhr: Alle Damen-Teams weiter +++

Am Morgen machten Laboureur/Sude den Anfang, Glenzke/Großner zogen nach. Beide Teams erreichten die erste K.o.-Runde. Nadja Glenzke und Julia Großner zeigten gegen Menegatti/Perry aus Italien eine starke Leistung und belohnten sich mit ihrem ersten Sieg in Poreč, Gruppenplatz drei und dem Verbleib im Turnier. 

Ebenfalls Gruppendritte wurden Laura Ludwig und Margareta Kozuch, die ihr abschließendes Gruppenspiel im Tiebreak gegen Larissa/Talita aus Brasilien verloren. Im gleichen Pool erreichten Victoria Bieneck und Isabel Schneider den zweiten Platz.
Damit sind alle deutschen Damen-Teams in der ersten K.o.-Runde des Single Out-Baums dabei.

Für den direkten Einzug ins Achtelfinale wäre ein Gruppensieg nötig gewesen. Der ist bei den Männer-Teams noch drin. Diese bestreiten am heutigen Donnerstag jedoch jeweils nur ein Spiel und beenden das Pool-Play erst morgen.

14:00 Court 3 Herrera/Gavira ESP [10] vs. Böckermann/Flüggen GER [23]
14:00 Court 2 Krasilnikov/Liamin RUS [7] vs. Schümann/Thole, J. GER [26]
21:50 Court 1 Nicolai/Lupo ITA [12] vs. Dollinger A./Erdmann GER [28]

+++ Poreč Major, 10:45 Uhr: Erstes Team in der K.o.-Phase +++

Nachdem sich das Wetter ein wenig beruhigt hat, konnte bereits das erste deutsche Team den Einzug in die K.o.-Phase klarmachen. Chantal Laboureur und Julia Sude qualifizierten sich mit einem abschließenden Sieg als Gruppenzweite für die erste Runde im Single Out-Baum.
Dort wollen auch Nadja Glenzke und Julia Großner hin. Bisher erfolglos, würde ein Sieg im abschließenden Spiel gegen Menegatti/Perry aus Italien reichen, um die Gruppenphase auf dem dritten Platz zu verlassen und damit im Turnier zu bleiben. Anpfiff ist um 11 Uhr.

Den Stream zu diesem und allen anderen Spielen gibt es nach kurzer Anmeldung hier.

Mittwoch, 28.06.

+++ Poreč Major, 21:07 Uhr: Unwetter sorgt für Spielverzögerungen +++

Ein Unwetter hat erst den Sand und dann den Spielplan des Poreč Major durcheinandergewirbelt. Die Spiele von Ludwig/Kozuch und Bieneck/Schneider mussten wegen eines Gewitters unterbrochen werden. Die Pause hat Ludwig/Kozuch nicht gestört, sie gewannen souverän ihre Partie gegen Becic/Radanovic aus Kroatien, Bieneck/Schneider mussten sich knapp gegen Larissa/Talita geschlagen geben.

Beide deutschen Teams dürften ziemlich sicher den Sprung aus Pool A in die K.o.-Runde schaffen. Auch bei Laboureur/Sude sieht es vor dem abschließenden Spiel gegen Finnland gut aus, Glenzke/Großner haben ein Endspiel gegen Menegatti/Perry aus Italien – wobei die Situation einfach ist: Gewinnen sie, sind sie weiter. Wer sich fragt, welches Team bei Punktgleichheit in der Gruppentabelle weiter vorne landet, wird hier schlauer.


Die Ansetzungen für Donnerstag:

10:00 Court 4 Laboureur/Sude GER [2] vs. Lehtonen/Lahti FIN [15]
11:00 Court 4 Glenzke/Großner GER [23] vs. Menegatti/Perry ITA [26]
12:00 Court 2 Larissa/Talita BRA [1] vs. Ludwig/Kozuch GER [16]
12:00 Court 3 Bieneck/Schneider GER [17] vs. Becic, D./Radanovic CRO [32]
14:00 Court 3 Herrera/Gavira ESP [10] vs. Böckermann/Flüggen GER [23]
14:00 Court 2 Krasilnikov/Liamin RUS [7] vs. Schümann/Thole, J. GER [26]
21:50 Court 1 Nicolai/Lupo ITA [12] vs. Dollinger A./Erdmann GER [28]

 

+++ Poreč Major, 17:00 Uhr: Den Flow mitgenommen +++

Lorenz Schümann und Julius Thole haben das zweite innerdeutsche Duell des Tages gegen ihre Hamburger Kollegen Markus Böckermann und Lars Flüggen für sich entschieden. Für Schümann/Thole war es nach Kish Island bereits der zweite Sieg gegen die Olympioniken auf der World Tour in diesem Jahr. "Wir haben den Flow aus Baden mitgenommen und haben großes Selbstvertrauen. Egal wie es steht", berichtet Schümann. Zusammen mit Partner Thole hatte er direkt nach der Bronzemedaille beim CEV-Turnier in Österreich den Weg nach Kroatien im Auto angetreten. "Das macht es sehr unangenehm gegen uns zu spielen", erzählt Schümann weiter über den "Flow". Im dritten Satz konnte der Abwehrspezialist ungewohnter Weise zwei Blockpunkte für sich verbuchen. Es läuft für die zwei Hamburger, die nun auf die K.o.-Runde zusteuern.

 

Nach ihrer Auftaktniederlage konnten Chantal Labourer und Julia Sude ihr zweites Spiel gegen Sinisalo/Ahtiainen aus Finnland deutlich gewinnen und bewahren so die Chance auf den direkten Einzug ins Achtelfinale.

Die drei austehenden Partien des Tages mit deutscher Beteiligung:

18:00 Court 4 Barbara/Fernanda BRA [7] vs. Glenzke/Großner GER [23]
19:00 Larissa/Talita BRA [1] vs. Bieneck/Schneider GER [17]
19:00 Ludwig/Kozuch GER [16] vs. Becic, D./Radanovic CRO [32]

+++ Poreč Major, 13:20 Uhr: Beinahe erfolgloser Auftakt +++

Mit einer Ausnahme gingen die ersten Spiele der deutschen Teams allesamt verloren. Als erstes unterlagen Chantal Laboureur und Julia Sude - letztes Jahr noch Gewinner in Poreč - Kolocova/Kvapilova aus Tschechien mit 13:15 im Tie-Break. Nadja Glenzke und Julia Großner zogen gegen Bawden/Clancy aus Australien in zwei Sätzen den Kürzeren. Ebenfalls in zwei Sätzen verloren Armin Dollinger und Jonathan Erdmann ihr erstes Spiel gegen die brasilianischen Olympiasieger Alison/Bruno.

Einzige Ausnahme vom Verlieren machten Victoria Bieneck und Isabel Schneider. Sie gewannen im deutschen Duell gegen das Interimsduo Laura Ludwig und Margareta Kozuch ebenfalls im Tie-Break mit 18:16. Die nächste Ausnahme wird es definitiv um 14 Uhr geben. Dann gibt es nämlich das nächste nationale Duell.

Das sind die kommenden Partien für die Gruppenphase am Mittwoch:

14:00 Court 5 Böckermann/Flüggen GER [23] vs. Schümann/Thole, J. GER [26]
15:00 Court 3 Laboureur/Sude GER [2] vs. Sinisalo/Ahtiainen FIN [31]
18:00 Court 4 Barbara/Fernanda BRA [7] vs. Glenzke/Großner GER [23]
19:00 Larissa/Talita BRA [1] vs. Bieneck/Schneider GER [17]
19:00 Ludwig/Kozuch GER [16] vs. Becic, D./Radanovic CRO [32]

+++ Poreč Major, 09:30 Uhr: Start ins interessante Hauptfeld +++

Die ersten Spiele im Hauptfeld laufen bereits. Doch neben den deutschen Partien hat das Turnier in Poreč noch allerhand weitere spannende Geschichten von Legenden und Fußballstars zu bieten.

> Weiterlesen: Lernen von der Legende

Dienstag, 27.06.

+++ Poreč Major, 20:46 Uhr: Durch Olympia-Quali abgehärtet +++

„Wir haben zwei Jahre Olympia-Quali hinter uns – das härtet ab“, meinte Markus Böckermann über den Umstand, dass er und Partner Lars Flüggen nach langer Zeit beim Porec Major wieder in der Qualifikation starten mussten. Und er sollte Recht behalten. Die Deutschen Meister gewannen wie Großner/Glenzke, Dollinger/Erdmann und Schümann/Thole auch ihre Spiele und stehen im Hauptfeld des Majors.

Dort treffen Schümann/Thole kurioserweise im dritten Turnier in Folge auf die Russen Krasilnikov/Liamin und sind außerdem in einer Gruppe mit Böckermann/Flüggen. Gemeinsam mit Laboureur/Sude, Bieneck/Schneider und dem Interims-Duo Ludwig/Kozuch (letztere in einem Pool) sind sieben deutsche Teams vertreten.

Das sind die Partien für die Gruppenphase am Mittwoch:

09:00 Court 4 Laboureur/Sude GER [2] vs. Kolocova/Kvapilova CZE [18]
09:50 Court 3 Bawden/Clancy AUS [10]  vs. Glenzke/Großner GER [23]
11:30 Court 2 Ludwig/Kozuch GER [16] vs. Bieneck/Schneider GER [17]
12:20 Court 4 Alison/Bruno Schmidt BRA [5] vs. Dollinger A./Erdmann GER [28]
14:00 Court 5 Böckermann/Flüggen GER [23] vs. Schümann/Thole, J. GER [26]
15:00 Court 3 Laboureur/Sude GER [2] vs. Sinisalo/Ahtiainen FIN [31]
18:00 Court 4 Barbara/Fernanda BRA [7] vs. Glenzke/Großner GER [23]
19:00 Larissa/Talita BRA [1] vs. Bieneck/Schneider GER [17]
19:00 Ludwig/Kozuch GER [16] vs. Becic, D./Radanovic CRO [32]

In Poreč können alle Spiele des Turniers im Livestream verfolgt werden, dafür ist nur eine kostenlose Registrierung erforderlich: Hier geht es zur Anmeldung zum Beach Stream der Major Series.

+++ Poreč Major, 14:44 Uhr: Vier Chancen aufs Hauptfeld +++

Die drei deutschen Männerteams haben vorgelegt. Mit ihren Siegen in der ersten Runde sind Schümann/Thole, Dollinger/Erdmann und Böckermann/Flüggen nur noch einen weiteren Erfolg vom Hauptfeld entfernt.

 

Das sind die Ansetzungen mit deutscher Beteiligung im Überblick:

17:00 Glenzke/Großner GER [3] vs. Makhno, In./Makhno, Ir. UKR [19]
17:00 Koekelkoren/van Walle BEL [5] vs. Schümann/Thole, J. GER [12]
18:00 Dollinger A./Erdmann GER [15] vs. Hyden/Doherty USA [2]
19:00 Böckermann/Flüggen GER [9] vs. Gonzalez/Nivaldo CUB [8] 

+++ Poreč Major, 11:45 Uhr: Quali-Start +++

Das sind die ersten Ansetzungen mit deutscher Beteiligung im Überblick:

12:00 Dollinger A./Erdmann GER [15] vs. Babich/Gordieiev UKR [18] 2-0 (21-12, 21-14)
12:00 Júlio/Ahmed Tijan QAT [21] vs. Schümann/Thole, J. GER [12] 0-2 (18-21, 18-21)
14:00 Böckermann/Flüggen GER [9] vs. Gracin/Zhukouski CRO [24] 2-0 (21-9, 21-16)
17:00 Glenzke/Großner GER [3] vs. Makhno, In./Makhno, Ir. UKR [19]    

+++ Poreč Major, 10:56 Uhr: Schock für Ludwig/Walkenhorst-Fans +++

Der erste Schock für die Fans von Laura Ludwig und Kira Walkenhorst kommt noch vor Turnierstart: Weil Walkenhorst weiterhin Schulterprobleme hat, spielt Ludwig beim Beach-Volleyball-Weltserienturnier in Poreč mit Margareta Kozuch.

> Weiterlesen: Kozuch ersetzt verletzte Kira Walkenhorst in Poreč

+++ Start Newsblog: Auf Ballhöhe bleiben +++

Zwei Beach-Volleyball-Turniere auf einen Streich: Das Weltserienturnier der Swatch Major Series steigt in Poreč, die smart beach tour ist mit einem cup zu Gast in Duisburg. In unserem Wochenausblick gibt es einen Überblick, welche Teams wo starten.

Ansonsten bringen wir dir mit unserem Newsblog die wichtigsten Updates direkt auf den Bildschirm.

Muskelkater? Dann helfen diese Tipps

Wer endlich wieder das erste Training im Sand absolvieren konnte oder in Vorfreude darauf noch mal richtig Gas im Home Gym gegeben hat, der kennt ihn: den Muskelkater. Dr. Johannes Wimmer gibt dir Tipps.

Mehr Beach-Camps in Deutschland

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Wir haben für dich ein paar der schönsten Strände und Beach-Anlagen in Deutschland ausgewählt, um dort noch mehr Beachcamps und Termine anzubieten.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM