Ohne Training zum Sieg

Techniker Beach Tour Düsseldorf

Melanie Gernert und Elena Kiesling gewinnen wie schon im vergangenen Jahr die Goldmedaille bei der Techniker Beach Tour in Düsseldorf. Das Team punktet mit Erfahrung – und einer Block-Feld-Abwehr, an der sich ihre Gegner regelmäßig die Zähne ausbeißen.

Gold für Gernert/Kiesling und Erdmann/Schröder

Egal wie oft Anja Hoja und Stefanie Hüttermann auch versuchten, ihre Gegnerinnen mithilfe von zweiten Bällen aus dem Konzept zu bringen - es sollte einfach zu selten gelingen: Symbolisch für die starke Block-Feld-Abwehr, die Melanie Gernert und Elena Kiesling entscheidend zum Titel in Düsseldorf tragen sollte. Auch im Finale des zweiten Stopps der Techniker Beach Tour gaben sie nicht einen Satz ab (2:0; 21:16, 21:16) und sicherten sich dadurch die Goldmedaille. Bronze ging an Christine Aulenbrock und Sandra Ferger, für die es die erste gemeinsame Medaille auf der höchsten nationalen Tour war.

Bei den Herren siegte ein Interimsduo: Jonathan Erdmann und Jonas Schröder bezwangen die Poniewaz-Brüder David und Bennet mit 2:1 (21:18, 13:21, 15:8). "Wir hatten im zweiten Satz mit dem einsetzenden Regen und Wind Probleme. Da waren die Poniewaz-Brüder besser drauf eingestellt", erklärt Schröder den Einbruch im zweiten Durchgang. Erdmann/Schröder waren zustandegekommen, weil ihre etatmäßigen Partner erkrankt (Betzien) bzw. verletzt (Becker) absagen mussten. Mit Valentin Begemann und Max Karpa komplettiert ein weiteres Interimsduo das Podium.

Ohne Druck und ohne Training

Auch in ihrer zweiten gemeinsamen Saison sind Gernert und Kiesling eine Konstellation, die passt. In Abwesenheit der Nationalteams zählen sie zu den Top-Duos, bei der Deutschen Meisterschaft im vergangenen Jahr wurden sie gute Fünfte. Ein großer Faktor für ihren Erfolg: Kiesling, 36 Jahre alt, und Gernert, 32, gehen die Turniere ohne große Erwartungen an. „Wir haben einfach sehr viel Spaß auf dem Feld. Wir haben natürlich auch keinen Druck, im Gegensatz zu den ganzen kleinen Kiddies, die sich selber oft viel zu viel unter Druck setzen“, erklärt Kiesling.

Das funktioniert bisher auch in dieser Saison so gut, dass Gernert/Kiesling zum Saisonstart in Münster direkt den 4. Platz belegten und nun in Düsseldorf den Titel holten. Und das obwohl sie zuvor nicht einmal gemeinsam trainiert haben. Beide sind berufstätig – und leben knapp 600 Kilometer voneinander entfernt. Das Duo profitiert aber von seiner ungemeinen Erfahrung: „Wir spielen halt einfach eine sehr gute Block-Feld-Abwehr“, stellt Kiesling zurecht fest.

Kieslings Doppelbelastung

Am Sonntag war Kiesling allerdings nicht nur als Spielerin gefordert. Sie ist gleichzeitig auch Trainerin von Armin Dollinger und Simon Kulzer, die in Düsseldorf erstmals den Sonntag und damit die Medaillenspiele erreichten (und Vierte wurden). Seit einem Jahr werden sie von Kiesling trainiert, die dafür von Stuttgart nach München zog. „Das Projekt ist eine super spannende Aufgabe und macht sehr viel Spaß“, erzählt sie, „wir können noch nicht finanzieren, dass ich auch auf die internationalen Turniere mitreise, aber für ein Team, das nicht an einem Stützpunkt arbeitet, sind wir sehr gut aufgestellt“.

In München stehen ihnen Indoor- und Outdoor-Plätze zur Verfügung, außerdem wird mit einer Athletiktrainerin und einer Mentaltrainerin zusammengearbeitet. Gute Ergebnisse sind allerdings bisher sowohl national als auch international ausgeblieben. „Aber ich bin fest davon überzeugt, dass qualitativ gute Arbeit irgendwann Erfolge bringt. Die Geduld habe ich“, betont Kiesling. Mit 21 Jahren sei Simon Kulzer noch am Anfang seiner Entwicklung. „Auch Armin kann noch viel lernen. Wir haben seine Block-Technik umgestellt, damit hat er noch einmal große Fortschritte gemacht“, hält sie fest. Kiesling ist sich sicher, dass zählbare Erfolge „zwangsläufig“ kommen werden. Und sie noch häufiger an einem Sonntag als Spielerin und als Trainerin gefordert sein wird.

Beach-Volleyball-Turnier veranstalten

Du organisierst ein Beach-Turnier und bist noch auf der Suche nach Playershirts, Werbebanden oder einem Spielplan? Hier findest du Tipps, Empfehlungen und noch mehr Infos.

Endspurt bei Amazon SachsenBeach 2019

20 verschiedene Turnierformen, 1.500 Spieler in mehr als 400 Teams an: Auch wegen des Events 2019 zählt SachsenBeach zu den größten Beach-Volleyball-Events Europas.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM