ProAm Beach-Academy Kurs PUR im Kastalia mit interessantem Abschluss

 

Bereits im Vorfeld wurde der Kurs PUR der ProAm im "Klub Kastalia" vorzeitig geschlossen, weil die Nachfrage einfach zu groß war. So standen über 50 Teilnehmer zur Begrüßung vor den beiden Top-Profis und den drei weiteren Trainern, mit denen sich Ines Pianka und Marvin Polte verstärkt hatten.

Bereits im Vorfeld wurde der Kurs PUR der ProAm im "Klub Kastalia" vorzeitig geschlossen, weil die Nachfrage einfach zu groß war. So standen über 50 Teilnehmer zur Begrüßung vor den beiden Top-Profis und den drei weiteren Trainern, mit denen sich Ines Pianka und Marvin Polte verstärkt hatten.

Thorsten Schoen, Clemens Busch und Torsten Budinger waren extra eingeflogen worden, um mit den Teilnehmern das Training durchzuführen.

 

Um optimal auf diese große Gruppe eingehen zu können, hatte das Trainergespann die Teilnehmer in fünf Leistungsstärken nach Männern, Frauen und Mixedteams unterteilt. So konnte sowohl der blutige Anfänger als auch der A-Turnier-Spieler ideal trainieren. Verstärkt wurde die Gruppe durch mehrere Teilnehmer aus Österreich, die dem ganzen einen internationalen Touch gaben.

 

Jeden Tag gab es zwei Einheiten mit jeweils eigenem Schwerpunkt, auf den intensiv eingegangen wurde. Dabei wurden die Einheiten durch die Trainer immer individuell auf die Gruppen abgestimmt. Hier lernten alle Teilnehmer sich optimal auf die Saison vorzubereiten und für viele waren etliche neue Aspekte des Beach-Volleyball-Spiels dabei.

 

Nach dem Training trafen sich viele Spieler in der Nauticbar, um bei einem Bier oder einer Jokerrunde das Training Revue passieren zu lassen oder sich die neusten Bären-und-Hamster-Witze zu erzählen. Wer danach immer noch nicht genug hatte, ging anschließend in die Discothek der Anlage und es wird gemunkelt, dass manche Beacher am nächsten Morgen nicht nur wegen der Sonne eine Brille trugen.

 

Überhaupt war das Wetter aber ideal, sonnig und warm und auch das von der Temperatur bereits angenehme Meer lud zum Schwimmen und Wohlfühlen ein.

 

Als Abschluss des Kurses hatten sich Ines und Marvin noch eine kleine Überraschung ausgedacht: Bei einem „Leiberl-Turnier“ wurden Mixedteams zusammen gelost, die mit Handycap spielen mussten: Jedes Teammitglied musste ein Kleidungsstück seines Nebenspielers tragen. Dass die Teilnehmer auch nach Turnierende nicht mit dem Spielen aufhören wollten zeigt, wie gut diese Idee ankam.

 

Nun schaut die ProAm Beach-Academy bereits in die Zukunft. So wird der "Klub Kastalia" schon im Herbst wieder Austragungsort eines Beach-Kurses sein und auch für April 2008 sind sich Clubleitung und Beach-Kurs-Organisatoren bereits einig. Man möchte schöne Erlebnisse halt einfach immer wieder gerne wiederholen.

Trainingstipps gefällig?

Ob Angriff, Abwehr, Kommunikation auf dem Feld oder Athletiktraining. Hier findest du Trainingstipps zu jedem Beach-Volleyball-Thema. So kannst du dich jetzt im Winter schon optimal auf die nächste Saison vorbereiten und bist allen einen Schritt...

Ab in den Sand: Beach-Hallen-Übersicht

Warmen Sand unter den Füßen und Beach-Volleyball-Spielen, das klappt auch im Winter regelmäßig, wenn man eine entsprechende Beach-Halle in der Nähe hat. Hier geht es zur Übersicht der Indoor-Hallen in Deutschland.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM