Renault Beach-Cup in Travemünde

 

Huth/Tacke gewinnen Endspiel

Sie haben es gepackt: Die an 1 gesetzten Youngsters Florian Huth und Christoph Tacke haben sich im Finale gegen Gunnar Hansen und Sven Hesse durchgesetzt. Vor allem der erste Satz hatte es dabei in sich, denn ausgeglichener kann ein Satz kaum verlaufen. Die beiden Young-Guns hatten aber letzendlich das Glück etwas mehr auf ihrer Seite und konnten mit 27:25 in Front gehen. Ausgeglichen ging es auch im zweiten Durchgang zu, doch Florian und Christoph nutzten eiskalt ihre Chancen und machten mit dem zweiten Matchball zum 27:25 und 21:18 alles klar. "Das war einfach nur geil", so Florian Huth nach dem ersten gemeinsamen Cup-Gewinn in dieser Saison. Rang drei der Herren ging an Oliver Heitmann und Matthias Kuring, die Stanislaw Bakumovski und Marcus Melzer klar in zwei Sätzen bezwingen konnten.

Das gesamte www.beach-volleyball.de-Team gratuliert den Siegern!

Zu den Herrenergebnissen

 

Kerl/Sagert im Finale siegreich

Sie haben das Triple von Sinje Blöcker und Beate Wand verhindert: Silke Kerl und Sabine "Sasa" Sagert haben das Finale des Renault Beach-Cup in Travemünde gewonnen. Bei bester Stimmung der zahlreichen Zuschauer auf den voll besetzten Tribünen konnten Silke und Sasa durch ihren ungebrochenen Kampfeswillen den zweiten Matchball zum 21:18 und 21:17 über Sinje Blöcker und Beate Wand verwandeln. Damit ist die Siegesserie von Sinje und Beate gebrochen: Sie hatten die beiden Cups in Wangerooge und Bremerhaven gewonnen. Klar, dass Silke und Sabine den ersten Cup-Sieg der Saison feiern werden, und auch die Glückstränen nach dem Finalsieg werden wieder trocknen. Rang drei sicherten sich Gabriele Freytag und Martina Stoof, die sich im kleinen Finale klar in zwei Sätzen gegen Maria Kleefisch und Friederike Romberg durchsetzen konnten (21:13, 21:17).

Das gesamte www.beach-volleyball.de-Team gratuliert den Siegerinnen!

Zu den Damenergebnissen

 

Das Herrenfinale ist komplett

Nun ist es soweit, die Teilnehmer des Herrenfinales stehen fest. Im ersten Halbfinale bezwangen die beiden Youngsters Florian Huth und Christoph Tacke die beiden Routiniers Matthias Kuring und Oliver Heitmann in zwei Sätzen mit 21:19 und 21:08. Dabei hatten Florian und Christoph im ersten Satz mehr Probleme als erwartet, doch nach einem 13:17 Rückstand kämpften sich die beiden 18jährigen noch einmal zurück und drehten den Satz zu ihren Gunsten. Leichtes Spiel damm im zweiten Durchgang. Das an 1 gesetzte Duo machte kurzen Prozess und verwandelte gleich den ersten Matchball zum Sieg. Im zweiten Halbfinale bekamen die begeisterten Zuschauer eine Hitchcokreife Vorstellung der Protagonisten Stanislaw Bakumovski/Marcus Melzer und Gunnar Hansen/Sven Hesse geboten. Vor allem der zweite Satz hatte es in sich. Nachdem Stani und Marcus ihrerseits zwei Matchbälle gegen sich abwehren konnten, nutzten sie den 7. Satzball um nach Sätzen gleich zu ziehen. Im dritten Satz hatten die beiden "alten Hasen" wieder das Heft in der Hand und verwandelten gleich beim zweiten Versuch zum 21:15, 24:26 und 15:11 Sieg.

Zu den Herrenergebnissen

 

Finale der Damen steht

Es waren spannende Halbfinalspiele, doch jetzt stehen die Finalteilnehmer der Damen fest. Im ersten Halbfinale setzten sich Silke Kerl und Sabine "Sasa" Sagert knapp in drei Sätzen gegen Maria Kleefisch und Friederike Romberg durch. Nach verlorenem ersten Satz konnten Silke und Sasa noch einmal ins Spiel zurück finden. Bereits ihren zweiten Matchball konnten Kerl/Sagert zum 18:21, 21:19 und 15:10 Erfolg nutzen. Das freut auch ihre Finalgegnerinnen Sinje Blöcker und Beate Wand: "Wir haben noch eine Rechnug mit den beiden offen", so Sinje Blöcker nach ihrem Halbfinalsieg gegen Gabriele Freytag und Martina Stoof. "Wir haben immer ersten Satz zu viele leichte Fehler gemacht, doch dann immer besser ins Spiel gefunden", resümierte Sinje Blöcker das spannende Match auf dem Centre Court. Sinje und Beate gewannen mit 12:21, 21:16 und 15:09, und werden nun versuchen erfolgreich Revanche für ihre Hauptrundenniederlage gegen Silke Kerl und Sabine Sagert zu nehmen.

Zu den Damenergebnissen

 

Alle Halbfinalteilnehmer stehen fest

Nachdem sich bereits gestern bei den Damen und Herren jeweils zwei Teams qualifizieren konnten, ist das Teilnehmerfeld für die Halbfinalspiele nun komplett. Bei den Damen spielen ab 11 Uhr Gabriele Freytag und Martina Stoof gegen Beate Wand und Sinje Blöcker und Silke Kerl/Sabine Sagert gegen Maria Kleefisch und Friederike Romberg. Bei den Herren spielen Stanislaw Bakumovski und Marcus Melzer gegen Gunnar Hansen und Sven Hesse und Florian Huth/Christoph Tacke gegen Oliver Heitmann und Matthias Kuring um den Einzug ins Finale.

Zu den Damenergebnissen

Zu den Herrenergebnissen

 

Guten Morgen aus Travemünde

Heute stehen sie fest: Die Sieger des mittlerweile 10. Renault Beach Cup in Travemünde. Bereits für die Halbfinalspiele qualifiziert sind Gabriele Freytag/Martina Stoof und Silke Kerl und Sabine Sagert. Bei den Herren: Das an 1 gesetzte Duo Florian Huth/Christoph Tacke und die beiden Youngsters Stanislaw Bakumovski/Marcus Melzer. Trotz des bewölkten Wetters haben sich bereits jetzt zahlreiche Zuschauer auf den Rängen und der Promenade eingefunden.

Zu den Damenergebnissen

Zu den Herrenergebnissen

 

Bakumovski/Kaiser und Huth/Tacke im Halbfinale

Die topgesetzten Duos Stanislaw Bakumovski/Marcus Melzer und Florian Huth/Christoph Tacke haben als erste Herrenteams das Halbfinale erreicht. Das an 1 gesetzte Duo Florian Huth und Christoph Tacke hatte dabei im Match gegen Gunnar Hansen und Sven Hesse keine großen Probleme. Gleich den ersten Matchball konnten die beiden Youngsters zum 21:16 und 21:17 Sieg verwandeln. Spannender ging es hingegen im Match zwischen Stanislaw Bakumovski/Marcus Melzer und Sebastaion Dollinger/Johannes Vöske zu. Hatten im ersten Durchgang noch die beiden Drittplatzierten von Bremerhaven mit 21:17 vorn, kamen Dollinger/Vöske im zweiten noch einmal zurück, den sie mit 21:15 klar für sich entscheiden konnten. Daran konnte auch Stanis Zauberangabe nichts mehr ändern. Im entscheidenden Satz zeigten sich Stani und Marcus wieder von ihrer kämpferischen Seite. Durch ihre emotionale Spielweise begeisterten sie nicht nur sich selbst, sondern auch die Zuschauer, ehe sie gleich mit dem ersten Matchball zum 15:11 alles klar machen konnten. Morgen früh um 10 Uhr werden die Gegner der beiden siegreichen Teams ausgespielt.

Zu den Damenergebnissen

Zu den Herrenergebnissen

 

Die ersten Halbfinalistinnen stehen fest

Die ersten Halbfinalteilnehmer der Damen stehen nun fest. So konnten sich Gabi Freytag und Martina ebenso für die morgigen Halbfinals qualifizieren, wie Silke Kerl und Sabine Sagert. Gabriele Freytag und Martina Stoof bezwangen ihre Gegnerinnen Evis Hofverberg und Annette Sewz knapp in drei Sätzen. Gabi Freitag konnte in diesem knappen Match letztendlich den ersten Matchball zum 22:20, 16:21 und 15:11 Endstand nutzen. Spannung pur auch im zweiten Spiel um den direkten Einzug ins Halbfinale. Überraschend stark präsentierten sich Silke Kerl und Sabine Sagert vor allem im ersten Satz, in dem sie dem an 2 gesetzten Duo beim 21:10 nicht den hauch einer Chance liessen. Umgekehrtes Bild im zweiten Durchgang: Beate Wand und Sinje Blöcker fanden ins Spiel zurück und konnten ihrerseits den vierten Satzball nutzen. Silke Kerls Ausruf zu ihrer Partnerin "Was ein geiler Block" spiegelte bestens die Kräfteverhältnisse im entscheidenden Satz wider. Silke und Sabine konnten gleich den ersten Matchball zum 21:10, 16:21 und 15:08 Endstand nutzen.

 

Huth/Tacke weiter siegreich

Bislang ohne Niederlage sind Florian Huth und Christoph Tacke beim Beach-Cup in Travemünde. Das an 1 gesetzte Duo konnte auch das dritte von drei Matches für sich entscheiden. "Wir sind mit den Angaben volles Risiko gegangen und das hat sich ausgezahlt", so Christoph Tacke. Vor allem im ersten Satz hatten die beiden Youngsters gegen Björn Schmochow und Konrad Wollf mehr Probleme, als ihnen lieb sein konnte. Zwar konnten Florian und Christoph den ersten Satzball abwehren, doch der zweite saß zm 19:21. Noch agressiver und risikofreudiger präsentierten sich beide Teams dann in den beiden folgenden Sätzen. Aufgrund der spektakulären Ballwechsel hatte auch das zahlreiche Publikum sichtbar Spaß an diesem hochklassigen Match. Florian und Christoph nutzten ihren zweiten Matchball, um mit 19:21, 21:15 und 15:12 alles klar zu machen.

Zu den Herrenergebnissen

 

Freytag/Stoof mit Problemen

Mehr Probleme als erwartet hatten Gabriele Freytag und Martina Stoof in ihrem zweiten Match des Tages. Zunächst sah alles nach einem lockeren Sieg gegen das Berliner Duo Frederike Fischer/Sandra Piasecki aus, doch die beiden Youngsters zeigten vor allem im zweiten Durchgang den nötigen Siegeswillen und glichen mit dem 22:20 zum 1:1 Satzstand aus. Doch im dritten Satz drehten Martina und Gabi im Berlin internen Match noch einmal auf. Sie nutzten ihren ersten Matchball zum hart erkämpften 21:18, 20:22 und 15:10 Erfolg. In ihrem nächsten Match geht es bereits um den Einzug ins Halbfinale. Bei den Herren hingegen musste das an 2 gesetzte Duo Rene Andörfer/Matthias Merten eine unerwartete Niederlage gegen Dollinger/Voeske hinnehmen. Sie verloren ihr Match mit 16:21 und 12:21. Damit befinden sich die Sieger von Bremerhaven in der Loserrunde.

Zu den Damenergebnissen

Zu den Herrenergebnissen

 

Cup startet mit Favoritensiegen

Bislang gibt es beim Renault Beach-Cup in Travemünde keine großen Überraschungen: Die topgesetzten Teams konnten sich jeweils bei den Damen und Herren klar durchsetzen. Bei den Herren siegte das an 1 gesetzte Duo Florian Huth und Christoph Tacke gegen Hannes Goertz und Peter Clemens klar in zwei Sätzen (21:15, 21:19). Vor allem im ersten Satz zeigten Florian und Christoph, wer der Chef auf dem Court ist: Starke Blocks und hohe Konzentration machten sich bezahlt. Im zweiten Durchgang konnten Goertz/Clemens das Spiel wieder offener gestalten, doch Florian und Christoph konnten gleich den zweiten Matchball verwandeln. Auch bei den Damen konnten sich die favorisierten Gabriele Freytag und Martina Stoof in ihrem Auftaktmatch locker durchsetzen. Die beiden jungen Beach-Mütter hatten bei ihrem 21:09 und 21:12 Erfolg über Eremenko/Sibbers keine Probleme.

Zu den Damenergebnissen

Zu den Herrenergebnissen

 

Guten Morgen aus Travemünde

Bereits jetzt präsentiert sich das Wetter von seiner besten Beachseite: Keine Wolke befleckt den strahlendblauen Himmel über Travemünde. Kein Wunder, dass sich bereits jetzt viele Schaulistige auf den Promenaden rund um den langen Strand säumen. Wir hoffen auf gute und vor allem sonnige Matches an diesem Tag. Gespielt wird auf insgesamt sechs Courts, so dass wir bereits heute abend mehrere Halbfinalisten haben werden. Bei den Damen an 1 gesetzt sind Gabriele Freytag und Martina Stoof, dicht gefolgt von Beate Wand und Sinje Blöcker, die die beiden letzten Cups für sich entscheiden konnten. Bei den Herren an 1 gesetzt sind Florian Huth und Christoph Tacke, die nach ihrem mageren Abschneiden in Bremerhaven nun endlich ihre Klasse ausspielen wollen.

 

Der Vorbericht

Der Strand von Travemünde ist erstmals Schauplatz des Renault Beach-Cup. Erneut treffen sich Deutschlands Profis im Sand, um wertvolle Ranglistenpunkte und ein Preisgeld von 8.000 Euro auszuspielen.

Bei den Damen geht dabei ein hochkarätiges Feld an den Start: Das Münsteraner Duo Sinje Blöcker und Beate Wand haben bereits die letzten beiden Cups auf Wangerooge und in Bremerhaven für sich entscheiden können. Doch mit den beiden jungen Beach-Müttern Gabriele Freytag und Martina Stoof will den beiden ein seit Jahren eingespieltes Team den Titel streitig machen. Immerhin sind Gabi und Martina an 1 gesetzt. Aber auch das restliche Teilnehmerfeld ist für Überraschungen gut: mit Kerl/Sagert und dem Nachwuchsteam Holtwick/Kleefisch sind Spitzenspiele bei den Frauen garantiert! Und wer weiß: Vielleicht hat auch diesmal ein ganz junges Team die Chance auf den großen Wurf.

Bei den Herren an 1 gesetzt ist das Nachwuchsteam Florian Huth/Christoph Tacke. Nachdem sie sich in Bremerhaven mit Platz dreizehn begnügen mussten, haben sie sich für Travemünde viel vorgenommen. Mit dabei sind auch Rene Andörfer und Matthias Merten, die sich am letzten Wochenende in einem sensationellen Lauf von der Qualifikation bis ganz an die Spitze gekämpft hatten und den verdienten Sieg mit nach hause nehmen durften. Weiter nehmen teil: Stanislaw Bakumovski/Marcus Melzer, Rüdiger Strosik/Mirko Suhren, Frank Meyer/Denis Schirmeisen und viele andere.

In der Qualifikation, die am Freitag stattfindet, starten fünf Damen- und 16 Herrenteams. Und natürlich sind wir wieder live vor Ort!

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de