smart beach tour in Bonn: Das sind die Gewinner

 

Die Premiere war bei diesen grandiosen Wetterbedingungen ein satter Erfolg. Nun stehen die Sieger des smart beach tour- Auftaktturniers in Bonn endgültig fest. Während sich im Damenfinale zwei altbekannte Nationalteams trafen, stand im Herren-Finale ein Überraschungsteam auf dem Court.

Die Premiere ist vorbei und war bei diesen grandiosen Wetterbedingungen ein satter Erfolg. Knapp 30.000 Zuschauer haben das Beach-Gelände auf dem Münsterplatz besucht und nach Herzenslust gejubelt. Nun stehen die Sieger des smart beach tour-Auftaktturniers in Bonn endgültig fest. Während sich im Damenfinale zwei altbekannte Nationalteams trafen, stand im Herren- Finale ein Überraschungsteam auf dem Court.

 

 

Herren-Titel für Matysik/Rademacher

 

Das Team Kay Matysik und Niklas Rademacher hatte man ja auf der Rechnung, auf Florian Huth und Stefan Uhmann aber hatten sicherlich nur wenige gesetzt. Fakt ist allerdings beim ersten Turnier der smart beach tour 2006 standen sich eben diese beiden Teams im Finale gegenüber - mit dem besseren Ende für Matysik/Rademacher. "Starke Leistung von Huth/Uhmann", meint auch Nationalspielerin Anja Günther, "es wäre gut, wenn die beiden ihre Leistung in der Saison stabilisieren könnten." Das Duo Matysik/Rademacher kann seinen Sieg heute ordentlich feiern, eine Fortsetzung dieses Erfolges wird es aber vorläufig nicht geben. Kay Matysik wird ab dem nächsten Turnier neben Eric Koreng auf dem Court stehen.

 

Eric war in der Saisonvorbereitung für den verletzten Jonas Reckermann an die Seite von Markus Dieckmann gesprungen. Dieckmann fällt nun allerdings ebenfalls verletzt aus. Auf der Suche nach einem starken Abwehrspieler entschied sich der Blockspezialist Koreng für Kay Matysik.

 

 

Damen-Titel für Brink-Abeler/Jurich

 

Im Finale der Damen standen sich Brink-Abeler/Jurich und Goller/Ludwig gegenüber. Beide Neationalteams kennen sich mittlerweile sehr gut, mit überraschenden Taktikvarianten war da wenig zu machen. Am Ende hatten Brink-Abeler/Jurich das bessere Ende für sich. Das Münsteraner Duo hatte Kräfte gespart, weil sie kampflos in dieses Finale eingezogen waren. Ursprünglich wären die beiden im Halbfinale auf die an eins gesetzten Banck/Lahme getroffen, aufgrund von Rückenbeschwerden hatte sich Susi Lahme aber gegen einen Start entschieden. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten im Finale von Bonn und dem Verlust des ersten Satzes lief es für Brink-Abeler/Jurich zunehmend besser. Sie holten sich den zweiten Durchgang denkbar knapp und machten im Tie-Break dann ihren ersten großen Saisonerfolg perfekt.

 

Die Turniersieger dürfen sich über 1000,- Euro Preisgeld pro Team und 75 Ranglistenpunkte freuen. beach-volleyball.de sagt "Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg!"

 

smart beach tour in Bonn 2006 - Bilder über Bilder

 

> Bildergalerie

 

smart beach tour in Bonn 2006 - Alle Ergebnisse dieses Turniers

 

> Damen

> Herren

 

 

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM