smart beach tour startet mit internationalen Stars

smart beach tour 2017

In Münster startet die smart beach tour mit einem super cup Ende der kommenden Woche in die neue Saison - und das mit dem wohl besten Teilnehmerfeld, das es jemals auf der nationalen Turnierserie gegeben hat.

„An so ein Teilnehmerfeld kann ich mich nicht erinnern“

Wenn man Frank Mackerodt auf das erste Turnier der nationalen Beach-Volleyball-Serie anspricht, gerät er ins Schwärmen. Und selbst durch den Telefonhörer kann man am Klang seiner Stimme festmachen, dass der Organisator der smart beach tour Stolz ist auf das, was vom 5. bis 7. Mai auf dem Schlossplatz in Münster los sein wird.

Es ist wohl größtenteils sein Verdienst, dass die deutschen Zuschauer für das Auftaktturnier der acht Stopps umfassenden Serie nicht nur die besten nationalen Athleten, sondern auch internationale Hochkaräter sehen werden. „Wir hatten schon viele gut besetzte Turniere, das schon. Aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir schon mal so ein gutes Turnier hatten“, sagt Mackerodt.


Frauen-Olympiasieger und Männer-Weltmeister sind am Start

So gut, weil die Olympiasiegerinnen und Weltranglistenersten Laura Ludwig und Kira Walkenhorst und die Weltranglistendritten Chantal Laboureur und Julia Sude bei dem Turnier der Kategorie super cup dabei sind. Und auch die zweifachen Olympiateilnehmerinnen Sophie van Gestel und Madelein Meppelink aus Holland. Die waren in der Saisonvorbereitung unter anderem mit Karla Borger und Margareta Koczuch im Trainingslager.

So gut, weil bei den Männern nicht nur die deutschen Teams um die nationalen Meister Markus Böckermann und Lars Flüggen zu den Favoriten zählen, sondern auch die Top-Duos aus Holland und Lettland. Die Olympiadritten von Rio und Weltmeister von 2013, Alexander Brouwer und Robert Meeuwsen, haben gerade erst am vergangenen Wochenende beim 3-Sterne-Turnier der Weltserie in Xiamen Gold geholt. Das Finalspiel könnt ihr euch als Vorgeschmack auf Münster bei uns in der Mediathek anschauen.

Neben den Holländern sind auch die Weltranglistenersten Aleksandrs Samoilovs und Janis Smedins zu Gast, die im Übrigen das bislang letzte Aufeinandertreffen mit Böckermann/Flüggen beim Fort Lauderdale Major verloren haben.

Finalspiele werden live übertragen

Dass solche Teams mit in der Meldeliste stehen, ist kein Zufall, sondern das Ergebnis eines guten Netzwerks, dass sich Mackerodt aufgebaut hat. Ein bisschen Glück gehört aber auch dazu. „Im Herbst vergangenen Jahres haben wir angefangen, mit den Trainern von einigen Top-Teams zu telefonieren. Dass jetzt auch tatsächlich kein internationales Turnier des Weltverbandes FIVB in dem Zeitraum mehr reingekommen ist, ist natürlich Glück“, so Mackerodt.

Und gut auch für die Beach-Fans hierzulande, die beim ersten von insgesamt acht Stopps der smart beach tour richtig guten Beach-Volleyball sehen werden. Am Freitag startet das Turnier mit den Qualifikationsspielen, am Samstag beginnt das Hauptfeld mit je 16 Frauen- und Männerteams, um den Turniersieg zu spielen. Die Finals sind am Sonntag um 14.00 Uhr (Frauen) und 15.15 Uhr (Männer) angesetzt, der Bezahlsender und Tour-Vermarkter Sky überträgt die Spiele live.

Zur Turnierseite: Alle Infos zum super cup in Münster

Direkt zu den Damenteams

Direkt zu den Herrenteams

Studium leicht gemacht: 11 Tipps von den Beachprofis

Vom Seminar zur Vorlesung eilen, dann auf die anstehende Prüfung vorbereiten und dabei die Projektarbeit oder die nächste Deadline nicht aus den Augen verlieren – das Studentenleben kann sehr stressig sein. Wir verraten dir was du von...

Gesunder Snack-Tipp von Bieneck/Schneider: Bananenbrot

Victoria Bieneck und Isabel Schneider stärken sich gerne mit einem selbst gemachten Bananenbrot ohne Weizen und ohne Zucker. Die amtierenden Deutschen Meisterinnen zeigen dir das Rezept und sprechen über ihren Ernährungsplan.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM