smart Major Hamburg startet am Dienstag mit der Qualifikation

smart Major Hamburg

Beach-Volleyball auf allerhöchstem Niveau, frischgebackene Europameister(innen) und Dramatik pur, wenn es um die letzten Punkte für die Olympiaqualifikation geht: Dienstag startet das smart Major in Hamburg und liefert uns einen echten Beach-Volleyball-Krimi.

Olympiasieger Julius Brink lädt ein, sich diesen Krimi in Hamburg nicht entgehen zu lassen. „Das wird die wohl spannendste Olympiaqualifikation, die ich je erlebt habe, bei den Männern und insbesondere bei den Frauen. Bei den Frauen könnten wir statt zwei vier Teams nach Rio schicken. Dies schafft neben Deutschland derzeit keine andere Nation der Welt.“

Mit dem smart Major Hamburg wird die Hansestadt erstmals Austragungsort eines Beach-Volleyballturniers der Swatch Beach Volleyball Major Series, die 2015 ins Leben gerufen wurde. Vom 7. bis 12. Juni findet das Turnier im Tennisstadion Rothenbaum statt, bei dem die komplette Beach-Volleyball Weltelite um die letzten Punkte für das Olympia-Qualifikationsranking und ein Preisgeld von insgesamt 800.000 US Dollar spielen wird. Mit von der Partie sind unter anderem die brasilianischen Weltmeisterduos von 2015, Agatha Bednarczuk/Barbara Seixas de Freitas und Alison Cerutti/Bruno Oscar Schmidt, Rekord-Olympiasiegerin Kerry Walsh Jennings (USA) und die am Wochenende in Biel frisch bekürten Europameisterduos Paolo Nicolai/Daniele Lupo (ITA) und Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburger SV).

Nachdem die deutschen Profis vom 3. bis 5. Juni mit dem smart super cup Hamburg die Beach-Volleyballpremiere im Tennisstadion Rothenbaum gefeiert haben, sind die Umbauarbeiten für den smart Major Hamburg bereits in vollem Gange, damit zu Beginn der Qualifikation am Dienstag, 7. Juni um 9 Uhr, alles für die internationalen Top-Teams vorbereitet ist.

In der Qualifikation treten insgesamt 32 Männer- und 22 Frauenteams aus insgesamt 27 Nationen an, um sich einen der jeweils acht freien Plätze für die am Mittwoch startenden Hauptfeldspiele zu sichern. Die Zuschauer können sich im Qualifikationsfeld bereits auf die Vize-Europameisterinnen 2016, Marketa Slukova/Barbora Hermannová (CZE), und ein Wiedersehen mit Greta Cicolari/Indre Sorokaite (ITA) freuen. Die Italienerinnen traten bereits am vergangenen Freitag in der Qualifikation des smart super cup Hamburg an und konnten sich mit der neuen Location am Rothenbaum vertraut machen.

Diese Möglichkeit ließen sich auch die Siegerinnen des smart super cup, Teresa Mersmann/Isabel Schneider (TSV Bayer 04 Leverkusen), die Dritt- und Viertplatzierten Victoria Bieneck/Julia Großner (BR Volleys) und Sarah Ittlinger/Yanina Weiland (SV Lohhof) sowie Lisa Arnholdt/Anni Schumacher (DJK Schwäbisch Gmünd/Dresdner SSV), die beim nationalen Tourstop Platz fünf erreichten, nicht entgehen. Nach der erfolgreichen „Generalprobe“ der deutschen Frauenteams soll als nächstes die Qualifikation für das Hauptfeld des smart Major Hamburg gelingen. Dieses Ziel haben auch die EM-Neunten Sebastian Fuchs/Stefan Windscheif (BR Volleys), die mit einer Wildcard in der Qualifikation starten, sowie die Interimsduos Tim Holler/David Poniewaz (SV Fellbach/KMTV Eagles Kiel) und Armin Dollinger/Yannick Harms (VFR Garching/TC Hameln).

Die Spiele der Qualifikation sowie die Hauptrundenspiele am Mittwoch werden zunächst auf den vier Nebencourts direkt am Tennisstadion Rothenbaum ausgetragen, ehe die internationalen Top-Teams ab Donnerstag auch wieder auf dem Center Court im Stadion pritschen und baggern. Der Eintritt ist zu allen Spielen der World Tour Premiere in Hamburg frei.

> Alle Infos rund um das smart Major in Hamburg auf der Turnierseite

Beach-Volleyball-Spaß für die ganze Familie

Langeweile? Kein Problem. Hier haben wir eine Möglichkeit, um gemeinsam mit der ganzen Familie am Ball zu bleiben. Beach-Academy Headcoach Torte zeigt uns tolle Übungen für zu Hause. Viel Spaß beim Ausprobieren.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM