Spenden und auf Laura Ludwigs WM-Shirt namentlich erscheinen

Nationalspieler

So, nun hat Laura Ludwig auch ihr eigenes Stadion! Ok, es ist noch etwas klein, dafür fördert es auf kreative Weise den Sport in Deutschland. Das "neue Beach-Volleyball-Stadion" steht im Miniatur Wunderland in Hamburg und wurde nach der Olympiasiegerin benannt.

Das Miniatur Wunderland ist für die nächsten vier Wochen und auf Initiative der comdirect bank AG um diese sportliche Attraktion reicher. Kurz vor dem Start der Beach-Volleyball-Weltmeisterschaften am Rothenbaum in der Hansestadt können die Besucher der größten Modelleisenbahn der Welt ein Beach-Volleyspiel in Miniaturformat auf dem „Laura-Ludwig-Platz“ bewundern.

Beim kleinsten Beach-Volleyballspiel der Welt tritt die Olympiasiegerin wie bei den „FIVB Beachvolleyball Weltmeisterschaften presented by comdirect & ALDI Nord“ vom 28. Juni bis zum 7. Juli 2019 an der Seite ihrer Spiel-Partnerin Margareta Kozuch an. Damit sich die Zuschauerränge am Laura-Ludwig-Platz sukzessive über den Zeitraum der Sonderausstellung füllen, braucht es die Unterstützung der Fans.

Wer mitmachen möchte, kann den Sport in Deutschland fördern, gleichzeitig für volle Ränge im Laura-Ludwig-Stadion sorgen und seinen Namen eventuell sogar bei der WM auf dem Player-Shirt sehen!

Denn mit jeder Spende findet symbolisch eine Figur ihren Platz auf der Miniaturtribüne.

Alle Einnahmen der Aktion kommen zu 100 Prozent der Deutschen Sporthilfe zugute und unterstützen gezielt Athleten aus olympischen Sportarten. Statt des eigenen Logos lässt comdirect im letzten WM-Vorrundenspiel von Laura Ludwig die Namen der Spender auf ihrem Trikot verewigen.

„Gemeinsam mit meinem Partner comdirect und dem Miniatur Wunderland fördern wir mit dieser Aktion auf kreative Weise olympische Athleten in Deutschland. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig diese Förderung für die Karriere vieler Sportlerinnen und Sportler ist“, sagt die amtierende Olympiasiegerin Laura Ludwig. „Und als Hamburgerin und Namensgeberin ist die kleine Arena im weltberühmten Miniatur Wunderland für mich persönlich natürlich eine riesengroße Ehre und etwas ganz Besonderes.“

„Laura ist eine Ausnahmeerscheinung – persönlich wie sportlich. Als stolzer Partner wollen wir mit dieser Aktion unsere Wertschätzung ihr gegenüber zum Ausdruck bringen und ihr einen letzten Motivationsschub für die Heim-WM geben“, sagt Matthias Hach, Marketing- und Vertriebsvorstand von comdirect. „Und dass gleichzeitig auch noch alle Olympiakandidaten von der Aktion profitieren, macht die Sache umso schöner.“

So funktioniert es:

• Auf www.sporthilfe.de/lauraludwig die Spendensumme auswählen und damit olympische Athleten unterstützen.

• Für jede Spende platziert das Miniaturwunderland bis zum 02.07. symbolisch Figuren auf den Miniaturtribünen am Laura-Ludwig-Platz.

• Jeder Spender erhält ein Bild des Stadions im Miniatur Wunderland zum Ende der Aktion per E-Mail.

• Mit ausdrücklicher Zustimmung wird der Name des Spenders (nur bis zum 28.06. möglich) auf dem Trikot von Laura Ludwig bei ihrem letzten WM-Vorrundenspiel verewigt.

DIY: Beach-Volleyball Ballbeutel

Wenn es draußen kalt, nass und früh dunkel wird, bleibt wieder mehr Zeit für andere Aktivitäten abseits des Beach-Volleyball-Courts. Wie wäre es mit Häkeln?

The place to BE(ACH)!

Es dauert nicht mehr lange und unsere neue Beach-Arena im Blue Waters Club Side wird eröffnet. Auch Paul kann es kaum erwarten und lüftet die ersten Geheimnisse zur neuen Beach-Arena.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM