The game changers are coming

Nationalteams

Mit einer cleveren Marketingaktion hat der Sportartikelhersteller Adidas Laura Ludwig und Kira Walkenhorst als neue Markenbotschafterinnen vorgestellt. Das hilft nicht nur den Weltmeisterinnen, sondern auch der Sportart Beach-Volleyball.

Fußball-Profi Gündogan leitete den Countdown ein

Zehn Stunden dauerte der Countdown an, den der Fußball-Profi Ilkay Gündogan am heutigen Morgen mit einem ersten Facebook-Post einläutete. „Proud to announce our new adidas family members. 10 hours to a #newgoldenera“, stand auf dem Facebook-Profil, das von mehr als 2,7 Millionen Menschen verfolgt wird. Er posierte mit dem Rücken zur Kamera, seine zwei geöffneten und auf dem Rücken angelegten Hände sollten die noch zu verbleibenden Stunden bis zur Auflösung darstellen.

Das war gleichzeitig ein erster Hinweis, was logischerweise um 20 Uhr dann von Adidas aufgelöst wurde: Der Sportartikelhersteller hat die Beach-Volleyball Weltmeisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, die sich gerade in Jurmala an der Verteidigung ihres EM-Titels versuchen, bis zum Jahr 2020 unter Vertrag genommen. Die beiden also, die sich mit den Händen auf dem Rücken darüber verständigen, wie sie auf dem Feld den nächsten Angriff des Gegners abwehren wollen.

Das hat in den vergangenen zwei Jahren besonders gut geklappt: Ludwig und Walkenhorst haben mit dem Gewinn von Olympiagold, EM- und WM-Titel sowie dem Gewinn des FIVB World Tour Finals alles gewonnen, was es im internationalen Beach-Zirkus zu gewinnen gibt.


Was das dem Beach-Volleyball bringt

Es war natürlich eine ziemlich clevere Marketingaktion der Firma, die die Ankündigung des Coups seinen bekannten Testimonials um Gündogan, Thomas Müller und Co. überließ. Die hefteten jeweils zur vollen Stunden einen neuen Post an ihre digitale Pinnwand, übergaben den Staffelstab an die Kollegen – und sollten so mit ihrer Bekanntheit gleich mal auf Ludwig und Walkenhorst abfärben. Das war teilweise sogar erstaunlich passend: "The game changers are coming" schrieb beispielsweise die Tennisspielerin Andrea Petkovic – Ludwig und Walkenhorst haben mit ihrer Spielweise ja tatsächlich das Spiel verändert.

Und dass die Motive von Gündogan, der siebenfachen Weltmeisterin im Biathlon, Laura Dahlmeier, der Tennis-Spielerin Andrea Petkovic und auch dem Beach-Duo Karla Borger/Margareta Kozuch allesamt an den Beach-Volleyball angelehnt waren, zeigt, dass Ludwig/Walkenhorst auch aus Sicht des Sportmarketings in neue Sphären eingedrungen sind. Und das ist natürlich in erster Linie finanziell gut für sie selbst. Hilft aber auch der Sportart, einen Weg aus der Nische in die breite Öffentlichkeit zu finden.

Team-Outfit: Jetzt 50% sparen

Beach-Teams aufgepasst! Die neue MIKASA-Kollektion ist eingetroffen und sehr lässig. Wir wollen euch damit auf dem Court sehen und lassen es krachen.

Gesundheits- und Ernährungstipps für Turnierspieler

Startet deine Turniersaison im Beach-Volleyball derzeit? Ein guter Zeitpunkt, um einen Blick in die Tipps von Dr. Michael Tank zu werfen. Er zeigt dir, wie du fit in ein Turnier startest und den Wettkampftag erfolgreich gestaltest.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • sportwetten.de
    • Major Series