Turnierausblick: Moin Hamburg!

Was am Wochenende ansteht

Es ist die letzte Möglichkeit, sich vor den Deutschen Meisterschaften auf hohem Niveau zu messen: Für die Damen steht der dritte Stopp der comdirect beach tour an. Unser Ausblick.

Turnier der Top-Teams (Freitag - Sonntag)

Nach vielen Beach-Volleyball-Wochen in Düsseldorf zieht der Tross nun in den Norden: Die letzten zwei Turniere der comdirect beach tour finden in Hamburg statt. „Hamburg hat sich zum Hotspot des Beach-Volleyballs entwickelt. In diesem Jahr müssen wir kleinere Brötchen backen, trotzdem freuen wir uns natürlich, dass Turniere auf diesem Niveau auch in Hamburg wieder möglich sind“, betonte der Sport-Senator der Stadt, Andreas Grote.

Während das Turnier der Herren am vergangenen Wochenende von vielen verletzungsbedingten Absagen geprägt war, liest sich das Teilnehmerfeld des letzten Damen-Turniers vor den Deutschen Meisterschaften wie das Who-is-Who des deutschen Beach-Volleyballs. In Hamburg sind alle Nationalteams am Start - darunter die wieder genesene Victoria Bieneck -, auch Kim Behrens und Cinja Tillmann sind vertreten. Dazu kommen die WM-Vierten Tanja Hüberli und Nina Betschart (Schweiz) sowie ihre Landsfrauen Esmée Böbner und Zoé Vergé-Dépré und Agata Ceynowa/Katarzyna Kociolek (Polen).

Weil alle Duos, die sich auf der “Road To Timmendorfer Strand” für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert haben, im Turnier der Top-Teams starten dürfen, kommt es zu einem interessanten Duell: Gleich im ersten Gruppenspiel treffen die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst mit ihren neuen Partnerinnen aufeinander. „Es ist auf jeden Fall besonders, dass sie wieder angreift. Und es hat mich tierisch gefreut, dass sie sich gleich für Timmendorf qualifiziert haben”, sagte Ludwig im Vorfeld zur Bild-Zeitung. “Das Besondere an einem Match wird eher von außen reingetragen. Wir haben sogar schon miteinander trainiert. Und das ist echt cool.“

So wird gespielt

Aufgrund der Teilnehmerzahl wurde der Spielmodus für das Turnier erneut angepasst: Gespielt wird ein modifiziertes Pool-Play mit zwei Gruppenspielen. Die Gruppenersten qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die Gruppenzweiten und -dritten müssen den Umweg über das Achtelfinale gehen. Am Sonntag stehen die Halbfinal- und Finalspiele an. Sport 1 überträgt am Samstag ein Viertelfinale sowie das Finalspiel am Sonntag live im Free-TV.

→ Hier gibt es alle Infos zum Turnier


Road to Timmendorfer Strand (Freitag - Sonntag)

Für Sarah und Lena Overländer ist es genauso die dritte und damit letzte Gelegenheit sich für die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand zu qualifizieren wie für Antonia Stautz und Leonie Welsch. Außerdem versuchen erneut mit Hannah Ziemer, Chenoa Christ, Julika Hoffmann und Hanna-Marie Schieder einige Nachwuchskräfte ihr Glück.

Es ist das letzte Turnier der Tour, bei dem DM-Tickets vergeben werden. Nur zwei Konstellationen fahren sicher zu den Titelkämpfen, das drittplatzierte Duo ist das erste Nachrückerteam.

So wird gespielt

Die Teams spielen erst in der Gruppenphase im Modus Jeder-gegen-jeden, die entscheidenden Spiele folgen dann: Am Sonntag um 17:00 Uhr stehen die zwei Halbfinals an, deren Sieger sich direkt für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Die Verlierer spielen am Abend im Spiel um Platz 3 um 20:00 Uhr um das verbliebende (Nachrücker-)Ticket.

→ Hier gibt es alle Infos zum Turnier

U19 Deutsche Meisterschaft (Donnerstag - Sonntag)

Im Ostseebad Laboe in Schleswig-Holstein suchen die Unter-19-Jährigen ihre diesjährigen Titelträger. Das Turnier läuft bereits seit Donnerstagmorgen, die Sieger und Siegerinnen stehen am Sonntag fest. Jeweils 32 Teams pro Geschlecht kämpfen um die Meisterschaft. Dabei spielen die Jugendlichen in acht Gruppen eine modifizierte Gruppenphase, ehe es in Platzierungsrunden weitergeht.


Livestream- und TV-Zeiten

beach-volleyball.de-Livestream (von sportdeutschland.tv)

sportdeutschland.tv überträgt alle Spiele. Alle Informationen, Zeiten und den Livestream gibt es immer aktuell auf der Turnierseite.

→ zur Turnierseite

SPORT1.de überträgt zudem am Samstag ab 16:30 Uhr sowie Sonntag ab 15:00 Uhr im Livestream.

Sport1

Am Samstag zeigt Sport1 um 19:30 Uhr ein Spiel live im Free-TV, am Sonntag ist der Sender ab 18:30 Uhr mit der Vorberichterstattung dabei und zeigt das Finalspiel des Top-Teams-Turniers live. Im Stream laufen außerdem am Samstag drei weitere Spiele (ab 16:30 Uhr), am Sonntag werden die Halbfinalspiele des Top-Turniers und des Qualifikationsturniers übertragen (ab 15:10 Uhr).

Video-Tipp:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM