Turnierausblick: Tourabschluss in Hamburg: Warm werden für die Meisterschaft

Was am Wochenende ansteht

Der letzte Stopp der comdirect beach tour, dazu ein prominent besetztes Ein-Sterne-Turnier in Österreich: Unser Ausblick zum Turnierwochenende.

Ein-Sterne Turnier in Baden (Donnerstag bis Sonntag)

Das hätte Christoph Dieckmann, Bundestrainer der Schweizer Damen und hauptverantwortlich für Nina Betschart und Tanja Hüberli, auch nicht mehr gedacht: Dass er mit seinem Team, den Weltmeisterschafts-Vierten und Weltranglisten-Achten, zu einem Ein-Sterne-Turnier fahren würde. Schließlich sind diese Events - insofern sie nicht im eigenen Land stattfinden - hauptsächlich für die Entwicklung von nachkommenden Teams gedacht. Aber besondere Zeiten erfordern nun einmal besondere Maßnahmen; mangels Alternativen spielt nun eines Top-Teams der Welt ein solches Turnier. “In diesem Jahr nimmt man das, was man kriegen kann. Das Event ist eine gute Vorbereitung auf die Europameisterschaft”, erklärt Dieckmann. Der Start von Betschart/Hüberli wurde überhaupt erst möglich, weil das Turnier aufgrund der weltweiten Umstände nicht in die Weltrangliste einfließt. Daher wurde auch die Regel, dass kein Team aus den Top-10 antreten darf, ausgesetzt.

“Wir sind froh, dass noch andere Teams zum gleichen Schluss wie wir gekommen sind”, ergänzt Dieckmann. Aus Tschechien reisen Barbora Hermannová und Marketa Slukova an, auch die Italienerinnen Marta Menegatti und Viktoria Orsi Toth sind für das Hauptfeld gesetzt. Auch aus Deutschland sind drei Teams sicher dabei: Karla Borger/Julia Sude, Victoria Bieneck/Isabel Schneider und Sarah Schulz/Svenja Müller, die dank einer Wildcard an den Start gehen können. Lena Ottens, die auf ihre etatmäßige Partnerin Leonie Klinke (Vorsichtsmaßnahme nach Knieproblemen) verzichten muss, kämpfte sich mit Anna-Lena Grüne durch die Qualifikation in die Gruppenphase. Dirk Westphal und Max Betzien scheiterten in der zweiten Qualifikationsrunde.

Turnier der Top-Teams (Freitag - Sonntag)

Ein letztes Mal Einspielen vor den Deutschen Meisterschaften Anfang September: Das ist das Motto für den sechsten und letzten Stopp der comdirect beach tour. In Hamburg sind beim Turnier der Top-Teams daher beinahe alle namhaften deutschen Beach-Volleyballer am Start. Angeführt wird das Feld von den Nationalteams Julius Thole/Clemens Wickler und Nils Ehlers/Lars Flüggen. Prominente Gäste kommen aus dem Nachbarland Polen: Piotr Kantor und Bartosz Losiak reisen an, den Deutschen bestens bekannt aus gemeinsamen Trainingslagern. Eine internationale Wildcard ging außerdem an die Zwillingsbrüder Paolo und Matteo Ingrosso.

Nachdem Yannick Harms (Knieverletzung) und Jonas Schröder (Vorsichtsmaßnahme wegen Rückenproblemen) absagen mussten, tun sich ihre Partner Philipp Arne Bergmann und Paul Becker für dieses Turnier zusammen. Dagegen gehen Lukas Pfretzschner (mit Robin Sowa) und Sven Winter (mit Alexander Walkenhorst) erstmals mit ihren etatmäßigen Spielpartnern auf das Feld.

So wird gespielt

Obwohl es drei kurzfristige Absagen gab, wird mit den 13 anwesenden Duos weiterhin ein 16er-Baum gespielt. Heißt: Gespielt wird ein modifiziertes Pool-Play mit zwei Gruppenspielen. In den drei Gruppen, die aus drei Teams bestehen, gibt es ein Freilos. Danach geht es weiter wie gehabt: Die Gruppenersten qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die Gruppenzweiten und -dritten müssen den Umweg über das Achtelfinale gehen. Am Sonntag stehen die Halbfinal- und Finalspiele an. Sport1 überträgt am Samstag ein Viertelfinale sowie das Finalspiel am Sonntag live im Free-TV.

→ Hier gibt es alle Infos zum Turnier


Road to Timmendorfer Strand (Freitag - Sonntag)

Es ist die letzte Gelegenheit, sich für die deutschen Titelkämpfe in zwei Wochen zu qualifizieren. Und das Qualifikationsturnier verspricht nicht nur deswegen noch einmal echte Hochspannung, denn das Teilnehmerfeld ist durchaus hochkarätig besetzt. Die DM-Neunten des vergangenen Jahres, Felix Glücklederer und Jannik Kühlborn, haben sich nun doch dazu entschieden, ihr Glück zu versuchen. Dazu kommen Tobias Brand und Jonas Reinhardt, ebenfalls DM-Neunte, sowie Peter und Georg Wolf, die sich endlich ihr Ticket sichern wollen.

Aber selbst wenn sich die Favoriten durchsetzen sollten: Nur zwei von ihnen sind sicher dabei, denn an diesem Wochenende werden nur noch zwei Tickets vergeben. Stattdessen geht es wie bei den Damen am vergangenen Wochenende im Spiel um Platz drei darum, wer das erste Team auf der Nachrücker-Liste wird.

So wird gespielt

Die Teams spielen erst in der Gruppenphase im Modus Jeder-gegen-jeden, die entscheidenden Spiele folgen dann: Am Sonntag stehen um 13:50 Uhr und 15:05 Uhr die zwei Ticketspiele an, deren Sieger sich direkt für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Die Verlierer spielen am frühen Abend im Spiel um Platz 3 um 17:30 Uhr um das verbleibende (Nachrücker-)Ticket.

→ Hier gibt es alle Infos zum Turnier

U20-Deutsche Meisterschaft (Freitag bis Sonntag)

Außerdem steht an diesem Wochenende die Deutsche Meisterschaft der Unter 20-Jährigen an. Für die konnten sich Marie Schieder und Nele Schmitt am vergangenen Wochenende beim Qualifikationsturnier der comdirect beach tour schon einmal einspielen. Bereits die zweite Nachwuchsmeisterschaft in diesem Jahr ist es für Iane Henke. Die Ulmerin ist U19-Meisterin geworden und könnte nun den zweiten Titel holen.


Livestream- und TV-Zeiten

beach-volleyball.de-Livestream (von sportdeutschland.tv)

Bei uns auf der Seite werden alle Spiele von beiden Courts gestreamt. Am Freitag beginnen die Spiele ab 09:00 Uhr, Samstag geht es um 10:00 Uhr (ab 16:00 Uhr kommentiert) weiter, am Sonntag beginnt der Stream um 12:10 Uhr (durchgehend kommentiert).

Sport1

Am Samstag zeigt Sport1 um 17:05 Uhr ein Spiel live im Free-TV, am Sonntag ist der Sender ab 15:00 Uhr mit der Vorberichterstattung dabei und zeigt ein Ticketspiel des Qualifikationsturniers sowie das Finalspiel des Top-Teams-Turniers live. Im Stream laufen außerdem am Samstag drei weitere Spiele (ab 16:00 Uhr), am Sonntag werden die Finalspiele des Top-Turniers und des Qualifikationsturniers übertragen (ab 12:10 Uhr).

Anzeige:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM