Über die U22-EM nach Timmendorf?

U22-EM - Gruppenphase

Lena Ottens startet heute mit Sandra Ittlinger bei der U22-Europameisterschaft. Sie kann sich darüber noch einen Startplatz für die Deutschen Meisterschaften in Timmendorf erspielen. Anne Friedrich und Anne Matthes müssen daher noch um ihre Teilnahme bangen.

Rechnen für Timmendorf

Wenn heute die U22-Europameisterschaften in Portugal beginnen, kommt es zu einer ungewöhnlichen Konstellation: Lena Ottens startet um 11:10 Uhr mit Sandra Ittlinger in die Gruppenphase. Eigentlich wäre Ittlinger mit ihrer Partnerin Yanina Weiland angetreten, da die aber verletzt ist, springt Ottens ein.

Für Ottens, 18, ergibt sich dadurch die Chance, für sich und ihre Partnerin Stefanie Hüttermann noch die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft zu erspielen, die vom 10. bis zum 13. September in Timmendorfer Strand stattfindet. Momentan belegen Hüttermann/Ottens in der deutschen Rangliste Platz 17, sie liegen 56 Punkte hinter Anne Friedrich und Anne Matthes, die damit als letztes Damenteam für die DM qualifiziert wären. Da kein Turnier der smart beach tour mehr stattfindet, können Friedrich/Matthes keine Punkte mehr sammeln, Ottens aber schon, denn auch bei internationalen Nachwuchsturnieren gibt es Punkte für die deutsche Rangliste.

Platz eins oder zwei muss es sein

Ganz so einfach wird die Aufholjagd in Portugal nicht, denn Lena Ottens muss Platz eins oder Platz zwei erreichen, um Friedrich/Matthes zu überholen. Dann würde sie 75 beziehungsweise 64 Punkte für die deutsche Rangliste erspielen. Bei Platz drei wären es 52 Punkte. „Ihr fehlen derzeit 56 Punkte“, erklärt Rüdiger Sauer, Referent Veranstaltungen Beach-Volleyball beim Deutschen Volleyball Verband (DVV). Beim Blick in die Rangliste sieht es zwar so aus, als seien es nur 42 Punkte, da Friedrich/Matthes derzeit bei 391 und Hüttermann/Ottens bei 352 Punkten stehen. Kommt aber ein neues Ergebnis hinzu, wird ein anderes gestrichen, da jeweils nur acht Ergebnisse in die Rechnung zählen.

„Ich drücke ihr die Daumen. Es geht aber vor allem darum, dass sie eine gute EM spielt und bei der Besetzung ist es auch nicht so einfach, ins Finale zu kommen“, sagt Hüttermann. Anne Friedrich und Anne Matthes, die beim letzten Turnier der smart beach tour in Kühlungsborn genau wie Hüttermann/Ottens Platz fünf belegten, befinden sich nun in der Warteposition. „Eigentlich sind ja 56 Punkte Vorsprung ein ganz schöner Kanten, aber in Kühlungsborn mussten wir uns erst einmal verabschieden, ohne zu wissen, ob wir uns in Timmendorf wiedersehen“, sagt Matthes.

Halle vor Beach

Die ehemalige Hallen-Nationalspielerin aus Düsseldorf und Friedrich, 30, ehemalige Bundesligaspielerin, Polizistin und Mutter aus Hamburg, hatten sich in dieser Saison für das Projekt Timmendorf zusammengetan. Für beide Spielerinnen wäre es die erste Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften. Matthes war 2006 schon einmal mit Hallen-Nationalspielerin Heike Beier qualifiziert, konnte aber auf Vorgabe des Dresdner SC nicht starten, da bereits die Saisonvorbereitung für die Halle begonnen hatte. „Das würde ich nicht noch einmal machen. Ich möchte unbedingt teilnehmen, so viele Deutsche Meisterschaften werde ich nicht mehr spielen können“, sagt Matthes, 30.

Lena Ottens hingegen hat ihre Karriere noch vor sich. Wozu sie fähig ist, hat sie im vergangenen Jahr gezeigt, als die mit Leonie Klinke die U18-Europameisterschaft im norwegischen Kristiansand gewann. „Eigentlich hätte die U22-EM parallel zur Deutschen Meisterschaft stattfinden sollen“, sagt Sauer noch. Ohne die Verschiebung des Wettbewerbs in den September wäre es gar nicht zu der Konstellation gekommen.

Trainingstipps mit Paul Becker

Paul zeigt uns eine echte Profi-Übung zum Thema "Zuspiel nach Annahme und Abwehr". Schau dir jetzt an, wie die Profis trainieren und probiere es beim nächsten Training direkt selber aus.

Beach-Volleyball-Entwicklung: 2019 in Zahlen

Die sportlichen Ergebnisse der Teams sind bekannt, aber wie ist das Jahr für die Sportart Beach-Volleyball und ihre Reichweite eigentlich gelaufen? Ein Jahresrückblick in Zahlen und eine Prognose.

Nicht verpassen: Vizeweltmeister zu Gast

Es ist ein Projekt, das neue Maßstäbe im Bereich Beach-Camps setzen wird. Die Rede ist von der Eröffnung der Beach-Arena. Wir verraten dir, warum du insbesondere die Eröffnungswoche vom 30.3.-4.4. nicht verpassen solltest.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM