Wichtige Siege für Böckermann/Flüggen und Erdmann/Matysik

Europameisterschaft 2016

Die beiden Beach-Volleyball-Nationalteams haben bei der EM in den Rhythmus gefunden. Fuchs/Windscheif und Walkenhorst/Poniewaz haben ihn heute im Spielverlauf etwas verloren.

Mit Rhythmusgefühl in die K.o.-Runde

"Jetzt haben wir unseren Rhythmus gefunden", sagte Markus Böckermann. Der Hamburger lächelte gelöst, als er nach dem 2:0-Sieg gegen die Schweizer Jonas Kissing und Marco Krattiger vom Center Court kam. Es war das erste Spiel für Böckermann und Partner Lars Flüggen auf dem Center Court bei der EM-in Biel und auch der erste Sieg bei der Europameisterschaft. 21:17, 21:17 gewannen sie, genau das gleiche Ergebnis erzielten Kay Matysik und Jonathan Erdmann gegen die Russen Nikita Liamin/Dmitri Barsouk. "Heute haben wir solide gespielt", befand Matysik. Beide Duos hatten ihr erstes Gruppenspiel am Mittwoch verloren. „Es kommt jetzt alles auf das letzte Spiel an“, sagte Matysik (35).

Er und Erdmann treffen am Freitag um 10.30 Uhr auf die Vize-Weltmeister Reinder Nummerdor und Christiaan Varenhorst, die vergangene Woche den Grand Slam in Moskau gewonnen haben. In der Gruppe A der Berliner haben alle Teams einen Sieg. Verlieren Erdmann/Matysik gegen die Niederländer, entscheidet die parallel stattfindende Begegnung zwischen Liamin/Barsouk und den Österreichern Alexander Huber und Robin Seidl über ihr Weiterkommen. Bei der gleichen Anzahl von Siegen zählt das Verhältnis zwischen gewonnen und verlorenen Punkten. Gruppensieger können Erdmann/Matysik bei einem Sieg auch noch werden.

Von Gruppensieg bis zum Ausscheiden alles möglich bei den deutschen Männern

Auch für Markus Böckermann und Lars Flüggen ist noch alles möglich. Die Hamburger treffen am Freitag (12.10 Uhr) auf Daniele Lupo/Paolo Nicolai. Die Europameister von 2014 haben als einziges Team zwei Siege in Gruppe F. Am Donnerstag gewannen sie gegen Sebastian Fuchs und Stefan Windscheif (21:17, 22:20), die Böckermann/Flüggen am Mittwoch im nationalen Duell besiegt hatten. Fuchs/Windscheif hatten beim Stand von 20:18 zwei Satzbälle gegen die Italiener, dann aber gelang ihnen nichts mehr. Sie treffen am Freitag auf Kissing/Krattiger, die als einziges Team noch keinen Sieg verzeichnen konnten.

Einen guten Schritt in Richtung Gruppensieg hatten Alexander Walkenhorst und Bennet Poniewaz unternommen. Nachdem sie am Mittwoch die Russen Konstantin Semenov/Viacheslav Krasilnikov besiegt hatten, holten sie sich auch den ersten Satz gegen Marco Caminati/Enrico Rossi. Dann aber verlor das Interimsduo im zweiten Durchgang den Faden (19:21, 11:15). Caminati/Rossi, die die verletzten Italiener Adrian Carambula und Alex Ranghieri bei der EM ersetzen, führen Gruppe G mit zwei Siegen an. Walkenhorst/Poniewaz spielen am Freitag gegen die Schweizer Adrian Heidrich/Gabriel Kissling (11.20 Uhr).

Olympia-Punkte gibt es ab Rang fünf

Für die beiden deutschen Nationalteams geht es bei der EM nicht nur um eine gute Platzierung oder gar Medaillen, die nach den Finalspielen am Sonntag verteilt werden. Der Wettbewerb in der Schweiz ist ein wichtiges Puzzleteil für die Olympiaqualifikation, die am 13. Juni endet. Die EM und das anschließende Major-Turnier in Hamburg (8.-12. Juni) sind die letzten beiden Turniere, die in die Olympia-Rangliste einfließen.

In Biel punkten die deutschen Olympia-Kandidaten aber nur, wenn sie mindestens Fünfter werden. Ein Sieg am Freitag wäre demnach sehr hilfreich. 

> Alle Infos Europameisterschaft 2016 in Biel

> Alle Infos zur Olympia-Qualifikation

Trainingstipps gefällig?

Ob Angriff, Abwehr, Kommunikation auf dem Feld oder Athletiktraining. Hier findest du Trainingstipps zu jedem Beach-Volleyball-Thema. So kannst du dich jetzt im Winter schon optimal auf die nächste Saison vorbereiten und bist allen einen Schritt...

Ab in den Sand: Beach-Hallen-Übersicht

Warmen Sand unter den Füßen und Beach-Volleyball-Spielen, das klappt auch im Winter regelmäßig, wenn man eine entsprechende Beach-Halle in der Nähe hat. Hier geht es zur Übersicht der Indoor-Hallen in Deutschland.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM