Wickler-Comeback makellos

smart beach cup Jena 2016

Ein makelloses Wickler-Comeback, unerwartet frühes Favoriten-Ausscheiden und eine viel beschäftigte Spielertrainerin - das war der Samstag beim smart beach cup in Jena.

Was für ein souveränes Comeback von Clemens Wickler! Nach seiner langen Verletzungspause legte der Abwehrspieler an der Seite seines Meister-Partners Armin Dollinger bei seinem ersten Auftritt in dieser Saison einen perfekten Start hin. Nach drei Siegen stehen die Deutschen Meister von 2016 im Halbfinale, gleiches gelang Julius Thole und Lorenz Schümann.

Unerwartet früh mussten die topgesetzten Sebastian Fuchs/David Poniewaz die Segel streichen, sie verloren erst gegen eben jene Dollinger/Wickler und in der Verliererrunde gegen Becker/Romund. Für die war der Sieg eine Art Befreiungsschlag, wie Paul Becker hinterher erzählte: „Wir haben bisher in der Saison brutal schlecht gespielt. Hier haben wir endlich wieder angefangen, zusammen Volleyball zu spielen." Am Abend setzten sie mit einem weiteren Erfolg oben drauf und spielen am Sonntagmorgen im Viertelfinale weiter. Ihr Gegner dort ist das Interimsduo Tim Holler/Marcus Popp, im anderen Viertelfinale stehen sich Max Betzien/Max-Jonas Karpa und Benny Nibbrig/Daniel Wernitz gegenüber.

Bei den Frauen setzten sich Sandra Ittlinger und Yanina Weiland souverän durch und stehen beim vierten Stopp der diesjährigen smart beach tour zum vierten Mal im Halbfinale. Auch die an Setzplatz zwei geführten Katharina Culav und Sandra Seyfferth haben sich mit drei Siegen am Samstag durch das Turnier gespielt und zogen zum zweiten Mal in dieser Saison ins Halbfinale ein. In den Viertelfinals am Sonntagmorgen, die ab 9 Uhr ausgespielt werden, treffen Hoja/Tillmann auf Gernert/Hoppe und Henry/Zautys auf Behrens/Glenzke.

Elena Kiesling schaffte es in Jena zwar nur auf Rang neun, ist aber bei jedem Turnier als Spielertrainerin gleich doppelt gefordert. > Weiterlesen.

Anzeige:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM