Wie war das denn so bei der WM, Karla Borger und Britta Büthe?

Interview mit Karla Borger und Britta Büthe

Silber, und das bei einer Weltmeisterschaft: Karla Borger und Britta Büthe gelang Anfang Juli in Polen etwas Historisches, denn noch nie gewann ein deutsches Damenteam eine WM-Medaille. Im Interview mit beach-volleyball.de fassen sie die bewegenden Momente in Worte und gewähren Einblick in ihre Arbeit mit Trainer Guillermo Hernandez.

Karla, Britta und die WM-Medaille

"Total aufregend", "die Athmosphäre saugt man richtig auf", "wir haben es geschafft, das alles zu genießen" - Karla und Britta können sich noch gut in die WM-Tage Anfang Juli hineinversetzen. Kein Wunder, denn das war wohl der Höhepunkt der gesamten Beach-Saison 2013. Im Video-Interview mit beach-volleyball.de sprechen sie über den bisher größten Erfolg ihrer Karriere, die Stimmung vor dem Finale und das Spielen "im Tunnel"...

=> Hier geht es zum Interview

=> Hier geht es zu den Videos direkt von der WM 2013


............................

Karla, Britta und ihr Trainer

"Ohne unseren Trainer hätten wir die WM-Medaille nicht gewonnen" - der Spanier Guillermo Naranjo Hernandez übernahm vor der Saison das Traineramt bei Karla und Britta, führte sie auf Anhieb zu dem größten WM-Erfolg eines europäischen Duos. Ein kurzer Einblick in die Gedankenwelt des Trainers...

=> Das macht die Arbeit mit Coach Hernandez so besonders


............................

Karla und Britta mal anders...

Dass Erfolg nicht unlustig macht, bewiesen die Silbermädels, als die für beach-volleyball.de das DM-Märchen 2013 vorlasen - doch so ganz ohne Pausen schafften sie es nicht...

=> Das DM-Märchen von beach-volleyball.de, gelesen von Borger/Büthe

 

 

 

Anzeige:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM