Wieder gemeinsam auf dem Feld

Nationalteams

Die Olympiasiegerinnen aus Deutschland stehen nach mehreren Monaten Pause wieder zusammen auf einem Beach-Volleyball-Platz. Der nächste gemeinsame Turnierstart von Laura Ludwig und Kira Walkenhorst wird aber noch auf sich warten lassen.

Comeback noch in diesem Jahr?

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst sind zurück im Sand – wenn auch unter anderen Umständen als gewohnt. Während Ludwig aufgrund ihrer Schwangerschaft keine Sprünge mehr machen darf, erholt sich ihre Partnerin weiterhin von Hüft- und Schulterproblemen und hat Angriffs- und Aufschlagsverbot. Das hält beide aber nicht davon ab, in den Sand zu gehen.

„Bei gutem Wetter und nach einer Woche mit unserem Physiotherapeuten Jochen in Paderborn durfte ich wieder an den Ball. Bisher noch ohne angreifen und aufschlagen, aber ich bin mir sicher, dass ich in der Lage sein werde, ein paar Turniere in diesem Jahr spielen zu können“, berichtete Walkenhorst Anfang der Woche auf dem offiziellen Instagram-Kanal des Teams. Mit wem Walkenhorst gegebenenfalls an den Start gehen würde, ist weiterhin offen. 

Das Ludwig-Walkenhorst-Spiel

„Kira darf nicht angreifen und ich nicht springen, aber wieder zusammen auf dem Feld zu stehen fühlt sich großartig an“, schob Ludwig am Donnerstag noch hinterher. Die 32-Jährige erklärte gegenüber der Beach Major Series, wie ihre letzten Monate aussahen: „Ich will so fit bleiben wie möglich und trainiere so häufig wie ich kann. Das große Ziel nach der Schwangerschaft ist es eine „Mum on tour“ zu werden und danach die Weltmeisterschaften und Tokio 2020 anzugehen. Die letzten fünf Jahre waren so besonders. Wir haben unseren Sport, unser Ludwig-Walkenhorst-Spiel gespielt. Da konnte ich definitiv noch nicht mit dem Beach-Volleyball aufhören. Ich musste weitermachen, ich wollte aber auch eine Familie starten.“

 

 

 

Anzeige:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM