WM-Vorschau: Tag 8

Beach-WM Wien 28.07.2017 - 06.08.2017

Zwei deutsche Teams müssen die europäische Flagge im WM-Viertelfinale hochhalten: Ludwig/Walkenhorst und Laboureur/Sude stehen in der Runde der letzten Acht. Während die Olympiasiegerinnen erneut auf die USA treffen, spielen Laboureur/Sude im Duell der Major-Siegerinnen.

11:00 Uhr, Court 2: Smedins J./Samoilovs (LAT) vs. Evandro/Andre (BRA)

Auf einem Nebenfeld findet schon im Achtelfinale ein Duell statt, das es richtig in sich hat: Dort spielen die an Position zwei gesetzten Letten Janis Smedins und Aleksandrs Samoilovs gegen das brasilianische Duo Evandro/Andre (Position vier). Beide Teams mussten im Turnierverlauf schon eine Niederlage einstecken und werden zusehen, dass nicht noch eine weitere dazu kommt.

Während die Letten schon über reichlich Weltmeisterschafts-Erfahrung verfügen (zwei bzw. fünf gespielte WM's), ist es für Andre die erste. Das hinderte ihn aber nicht daran, in der Runde der letzten 32 bereits ein weiteres Team aus Lettland zu besiegen (2:0 gegen Plavins/Regza).

> Livestream auf der WM-Homepage


12:00 Uhr, Center Court: Ludwig/Walkenhorst vs. Sweat/Ross S. (USA)

Gerade haben sie noch das eine US-amerikanische Team aus dem Turnier geworfen, nun wartet schon das nächste: Für Laura Ludwig und Kira Walkenhorst geht es im WM-Viertelfinale gegen Brooke Sweat und Summer Ross aus den USA. Die Weltranglisten-Fünften sind als Gruppenerste in die K.o.-Runde eingezogen und haben dort sowohl China als auch Tschechien besiegen können.

Für das neuformierte Duo sind die Deutschen jetzt die erste wirklich hohe Hürde – die sie im Juni schon einmal haben überspringen können. Für Laura Ludwig ist also eines klar: „Wir haben noch eine Rechnung offen, die wir heute begleichen wollen!“

> Livestream vom ZDF

> Livestream auf der WM-Homepage *

 


13:00 Uhr, Center Court: Laboureur/Sude vs. Pavan/Humana-Parades (CAN)

Im dritten Viertelfinale treffen zwei Major-Siegerinnen dieses Jahres aufeinander: Chantal Laboureur und Julia Sude gewannen das Major in Gstaad, Sarah Pavan und Melissa Humana-Parades triumphieren beim Porec Major. Auch ansonsten präsentierte sich das neuformierte Duo in dieser Saison überraschend stark. Mit zwei zweiten Plätzen, einem dritten und einem vierten Platz spielten sich die Kanadierinnen in die Favoriten-Listen der Experten.

Beim Turnier in Moskau behielt allerdings das deutsche Duo die Oberhand und gewann deutlich mit 2:0. „Seit unserem Sieg in Moskau haben die Kanadierinnen sich um einiges verbessert und waren bei den letzten Turnieren immer auf dem Treppchen. Wir werden uns jetzt erstmal ein paar Videos anschauen“, sagte Chantal Laboureur nach dem Achtelfinalsieg gestern. Heute um 13 Uhr wird sich zeigen, was dieses Videostudium gebracht hat.

> Livestream vom ZDF

> Livestream auf der WM-Homepage*


16:15 Uhr, Center Court: Doppler/Horst AUT vs. Jefferson/Cherif QAT

Bevor die Damen mit ihren Halbfinals starten, gibt es ein Stimmungs-Highlight auf dem Center Court: Die Österreicher Clemens Doppler und Alexander Horst hielten gestern mit einem Sieg die Medaillen-Hoffnungen der Nation am Leben, heute treffen sie auf die bisher bärenstarken und in vier Spielen ungeschlagenen Kataris Jefferson/Cherif. 

> Livestream auf der WM-Homepage


*nach kostenloser Registrierung

Alle Infos zur WM 2017 gibt es hier

Anzeige:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM