Wochenausblick: 150.000 Dollar für die Sieger

Was in dieser Woche ansteht

Mit einem Rekordpreisgeld startet in dieser Woche das Final-Turnier der Beach-Volleyball-Weltserie in Hamburg, die unter 18-Jährigen spielen um Europas Krone und bei einem Turnier auf Borkum entscheidet sich, wer sich für die Deutschen Meisterschaften noch besser in Position bringt: Der Wochenausblick.

World Tour Finals Hamburg 2018

150.000 US-Dollar. Neben dem prestigeträchtigen Titel ist es das, worum es in der kommenden Woche am Hamburger Rothenbaum geht. Das Team, das am Ende der Spiele ganz oben auf dem Podium steht, darf sich das Rekordpreisgeld der World Tour einsacken. Für den Rest bleibt auch noch genug übrig. Denn wenn sich die Sieger der Frauen und Männer 300.000 US-Dollar teilen, bleibt immerhin noch eine halbe Million für die verbliebenen Teams.

Zehn Frauen- und Männerduos sind insgesamt am Start, und schon vor Turnierstart am Mittwoch um 11 Uhr steht fest: Für die Vorjahressieger Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (dieses Jahr international nicht am Start) und Phil Dalhausser/Nicolas Lucena (nicht qualifiziert) werden Nachfolger gesucht. Und die werden in zwei Fünfergruppen aufgeteilt, spielen erst in einem Pool Play Jeder-gegen-Jeden und gehen dann in die K.o.-Runde.

Die für Deutschland sicherlich aussichtsreichsten Titelchancen haben Chantal Laboureur (28) und Julia Sude (30), die in dieser Saison bei neun Starts auf der Weltserie vier Mal ins Halbfinale vorrückten und sich dabei zwei Mal Silber und einmal Bronze erspielten. Victoria Bieneck (27) und Isabel Schneider (27) gewannen zwar keine Medaille, waren in ihren Ergebnissen dennoch noch etwas konstanter: Sie schafften es bei ihren neun Starts immer in die Top-10, zweimal ging es sogar bis ins Halbfinale.

Die mit einer Wildcard ausgestatten Julius Thole (21) und Clemens Wickler (23) sind die Hoffnungen in der Männerkonkurrenz. Das junge Duo legte in der Saison einen furiosen Zwischenspurt hin und erzielte die besten Platzierungen auf den Vier-Sterne-Turnieren in Ostrava (5.), Warschau (9.) und Espinho (Bronze). Wer, wann gegen wen spielt, wird morgen vor Ort in Hamburg bekanntgegeben.

→ zur Turnierseite mit allen Informationen

 


U18-Europameisterschaften Brno (Tschechien)

Jedes Jahr kürt der europäische Volleyball-Verband die besten Nachwuchsspieler des Kontinents in den Altersklassen U18, U20 und U22. Im Jahr 2018 reisen die deutschen Athleten und deren Bundestrainer nach Tschechien zur Europameisterschaft der unter 18-Jährigen in Brno. Für Deutschland starten Svenja Müller/Lea Sophie Kunst und Leon Meier/Simon Pfretzschner.

→ zur Turnierseite

 


Beach Days Borkum

Die Nordseeinsel Borkum lädt vom 17. bis 19. August 2018 zur großen Premiere der Beach Days Borkum ein. Das hochklassige Top 10+ Beach-Volleyballturnier und die Beachparty vor der maritimen Kulisse sollen wie das Konzert des Sängers Johannes Oerding für ein einmaliges Wochenende sorgen.
Das Turnier in Borkum ist die letzte Möglichkeit für die Teams, sich für die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand eine bessere Ausgangslage zu erspielen – die Entscheidungen, welche Duos beim Saisonhöhepunkt starten, ist nämlich schon gefallen.

Scott/Itzigehl Deutsche Mixed-Meister 2018

An zwei Wochenenden in Folge war Berlin Schauplatz nationaler Titelkämpfe im Beach-Volleyball: Regan Scott und Peter Itzigehl fuhren einen Heimsieg bei der Deutschen Mixed-Meisterschaft ein, in der Woche zuvor spielten 148 Seniorenteams in zehn...

So trainieren die Profis ihren Block

Wo starte ich als Blockspieler, wann springe ich ab und wie halte ich Arme und Hände? Antworten und die Übungen der Profis liefert dir dieses Video mit Armin Dollinger, Kira Walkenhorst und Clemens Wickler.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de