Wochenausblick: Die Deutschen Meisterinnen starten in China

Was in dieser Woche ansteht

Die Deutschen Meisterinnen Karla Borger und Julia Sude wollen beim 3-Sterne-Event der Beach-Volleyball Weltserie um den Sieg spielen, Walkenhorst/Winter geben ihr Comeback: unser Wochenausblick.

Beach-Volleyball Weltserie: Qinzhou (China)

„Wir wollen versuchen, uns im Olympic Ranking noch weiter zu verbessern“, sagte Julia Sude erst vor wenigen Wochen. Deshalb startet die Nationalspielerin mit ihrer Partnerin Karla Borger ab Donnerstag beim mit insgesamt 150.000 US-Dollar dotierten 3-Sterne-Turnier der FIVB World Tour im chinesischen Qinzhou. Derzeit liegen die Deutschen Meisterinnen gut im Rennen um die Olympiaplätze, im internen Wettstreit mit den deutschen Konkurrentinnen sind sie sogar vorne.

Dennoch sind Borger und Sude das einzige deutsche Frauenduo, das in China mitspielt. Nur wenige Top-Teams nehmen die Reise in den Südosten des Landes auf sich, Borger/Sude gehören neben den Australierinnen Clancy/Artacho Del Solar und den drei US-Teams Sweat/Walsh Jennings, Claes/Sponcil und Hughes/Summer zu den Medaillenanwärterinnen des Turniers.

Für das einzige deutsche Männerduo hingegen wird es eher darauf ankommen, erst einmal wieder Turniererfahrung zu sammeln. Alexander Walkenhorst spielt nach seiner Anfang Juni erlittenen Handgelenksverletzung erstmals wieder an der Seite seines Partners Sven Winter. In der Männerkonkurrenz startet kein Team aus den Top 20 der aktuellen Weltrangliste.

Livestream

Ab dem Halbfinale werden alle Spiele auf dem Youtube-Channel des Weltverbandes FIVB übertragen, die Finalspiele kannst du aber auch direkt bei uns auf der Livestream-Seite schauen. Diese sind am Sonntagmorgen um 8 Uhr (Frauen) und um 9 Uhr (Männer) deutscher Zeit angesetzt. Die Spiele der Gruppenphase und der ersten K.o.-Runde werden bei einigen Wettanbietern ebenfalls gestreamt. Dafür ist meistens jedoch eine Registrierung erforderlich.

→ Hier gibt es alle Infos zum Turnier

DIY: Beach-Volleyball Ballbeutel

Wenn es draußen kalt, nass und früh dunkel wird, bleibt wieder mehr Zeit für andere Aktivitäten abseits des Beach-Volleyball-Courts. Wie wäre es mit Häkeln?

The place to BE(ACH)!

Es dauert nicht mehr lange und unsere neue Beach-Arena im Blue Waters Club Side wird eröffnet. Auch Paul kann es kaum erwarten und lüftet die ersten Geheimnisse zur neuen Beach-Arena.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM