Wochenausblick: FIVB Xiamen (4-Sterne)

Was in dieser Woche ansteht

Die Beach-Volleyball-Profis reisen an die Südostküste Chinas für das anstehende Weltserienturnier – aus gutem Grund, denn das 4-Sterne Event der FIVB in Xiamen ist hervorragend besetzt und mit 300.000 US-Dollar dotiert: Unser Wochenausblick.

FIVB World Tour Xiamen (4-Sterne)

Das Turnier der Beach-Volleyball-Weltserie in der chinesischen Hafenstadt Xiamen ist bereits im sechsten Jahr in Folge fester Bestandteil der FIVB World Tour. Und auch in diesem Jahr werden bei dem Event der zweithöchsten Kategorie 300.000 US-Dollar Preisgeld ausgelobt.

Das lassen sich natürlich auch die derzeit besten deutschen Teams nicht entgehen: Chantal Laboureur/Julia Sude, Karla Borger/Margareta Kozuch und Victoria Bieneck/Isabel Schneider hatten alle ihren bisher letzten Turnierstart vor rund sechs Wochen beim Fort Lauderdale Major und haben in Xiamen somit beinahe Teil zwei eines zerstückelten Saisonbeginns.


Facebook-Post von Chantal Laboureur und Julia Sude vor dem Abflug nach China

Bieneck/Schneider dürften gute Erinnerungen an das Turnier haben, schließlich gewannen sie hier im Vorjahr Bronze. Die drei Nationalduos um Bieneck/Schneider sind im Hauptfeld des Turniers gesetzt und beginnen am Donnerstag, bereits einen Tag zuvor müssen Kim Behrens und Sandra Ittlinger in der Qualifikation antreten.

Bei den Herren hingegen bleibt es dabei, dass alle Duos in die Qualifikation gehen: Markus Böckermann/Lars Flüggen, Nils Ehlers/Lorenz Schümann, Alexander Walkenhorst/Sven Winter und Julius Thole/Clemens Wickler müssen sich ihren Startplatz im Hauptfeld erst noch erspielen. Thole/Wickler hatten sich im Übrigens ihren Startplatz in der Qualifikation in einer vorgeschalteten Partie in Hamburg gegen Bergmann/Harms verdient.

Noch vor Turnierbeginn haben sich Böckermann/Flüggen und Ehlers/Schümann zusammengetan, zumindest was das gemeinsame Training betrifft:


Facebook-Post von Markus Böckermann und Lars Flüggen aus Xiamen

Über das Turnier

Bei diesem 4-Sterne-Turnier spielen 32 Teams im Hauptfeld in acht Vierergruppen eine modifizierte Vorrunde. Im Anschluss geht es weiter im Single-Elimination (einfaches K.o.-System). Zuvor spielen 32 Teams in der Qualifikation um die letzten acht Plätze im Hauptfeld. Die Finalspiele sind am Sonntag um 13 Uhr (Männer) und 14 Uhr (Frauen) angesetzt, Xiamen ist unserer Zeit um sechs Stunden voraus.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Almased
    • Ladival
    • Schauinsland Reisen
    • Smart Beach Tour