Wochenausblick: Luzern und Bangkok in der Vorschau

Was in dieser Woche ansteht

Nach der Absage im Vorjahr gibt es in Luzern wieder Beach-Volleyball auf Weltniveau und auch in Bangkok sind deutsche Athleten auf der Weltserie unterwegs: Unser Wochenausblick.

FIVB World Tour Luzern (3-Sterne)

Das Turnier der Beach-Volleyball-Weltserie in in der Schweiz fiel im vergangenen Jahr wegen finanzieller Schwierigkeiten der Veranstalter aus – in diesem Jahr sollen die Beach-Profis wieder am nordwestlichen Ufer des Vierwaldstättersees baggern, pritschen und schmettern.

Dabei wollen Kim Behrens und Sandra Ittlinger sicherlich weit vorne landen – sie gehen als bestgesetztes deutsches Team (Setzliste zwei) mit den wohl besten Karten ins Turnier. Die weiblichen Nationalteams lassen dieses Turnier in Europa aus und sind überwiegend wie die Huntington-Beach-Dritten Chantal Laboureur und Julia Sude aus den USA weiter nach Brasilien gereist.

Das birgt Chancen für die Teams aus der nächsten Reihe: Teresa Mersmann/Cinja Tillmann, Lisa Arnholdt/Leonie Welsch und Anika Krebs/Leonie Körtzinger gehen in der Qualifikation an den Start.

Mit Alexander Walkenhorst und Sven Winter sind zwei deutsche Herren im am Donnerstag beginnenden Hauptfeld gesetzt, die Nationalduos Nils Ehlers/Lorenz Schümann, Julius Thole/Clemens Wickler und Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms starten schon einen Tag früher in der Qualifikation.

Über das Turnier

Insgesamt werden 150.000 US-Dollar auf alle Teams ausgeschüttet. Die Sieger des Turniers bekommen jeweils 300 Weltranglistenpunkte. Bei diesem Drei-Sterne-Turnier spielen 32 Teams im Hauptfeld in acht Vierergruppen eine modifizierte Vorrunde. Im Anschluss geht es weiter im Single-Elimination (einfaches K.o.-System). Zuvor spielen 32 Teams in der Qualifikation um die letzten Plätze im Hauptfeld.


FIVB World Tour Bangkok (1-Stern)

Thailands Millionen-Hauptstadt Bangkok ist Schauplatz für dieses Turnier der Beach-Volleyball-Weltserie. Und auch wenn Anna Behlen und Sarah Schneider am vergangenen Wochenende FIVB-Gold in Phnom Penh holten: Bei diesem Turnier beginnen sie wie auch Viktoria Seeber und Karoline Fröhlich (Neunte in Phnom Penh) am Donnerstag in der Qualifikation.

Die Herren hingegen können mit zwei Teams direkt im Hauptfeld starten: Armin Dollinger/Simon Kulzer und Paul Becker/Eric Stadie sind gesetzt, die Manila-Turniersieger  Max-Jonas Karpa/Milan Sievers müssen sich erst noch qualifizieren.

Über das Turnier

Insgesamt werden 5.000 US-Dollar pro Geschlecht ausgeschüttet. Die Sieger des Turniers bekommen 100 Weltranglistenpunkte. Bei diesem 1-Stern-Turnier spielen 16 Teams im Hauptfeld erst eine Gruppenphase und im Anschluss im Single-Elimination (einfaches K.o.-System) weiter. In der Qualifikation werden vier Plätze für das Hauptfeld ausgespielt. Zudem dürfen die Top-10 Teams der Weltrangliste nicht starten (ausgenommen Ausrichternation).

Keinen Termin mehr verpassen: Hier geht es zum Turnierkalender für dein Smartphone

So nutzt du deine Punktchance

In der Abwehr richtig stehen, zum Ball rennen und erfolgreich abwehren, das macht Spaß. Allerdings ist der "Job des Abwehrspielers" nicht getan, wenn man den Ball noch erwischt hat. Jetzt kommt der entscheidende Teil: die Punktchance nutzen!

Karla Borger und Maggie Kozuch machen dich fit

Athletisch und durchtrainiert - das sind Karla Borger und Maggie Kozuch. Heute zeigen dir die beiden Nationalspielerinnen eine Auswahl an Übungen, die deine wichtigsten Muskelgruppen trainieren und dir zusammen mit der richtigen Ernährung einen...

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de