Wochenausblick: Von Marokko bis Japan

Was in dieser Woche ansteht

Bei zwei von drei FIVB-Turnieren in dieser Woche starten deutsche Teams. Zudem findet in Leipzig das letzte Stadtturnier der Techniker Beach Tour 2018 statt und die besten U22-Beach-VolleyballerInnen Europas werden gesucht: Der Wochenausblick.

Die Techniker Beach Tour Leipzig

In der sächsischen Messestadt Leipzig schüttet die Techniker Beach Tour am Wochenende den Sand für das letzte Stadtturnier im Jahr 2018 auf. Die Teams spielen zwischen Oper und Gewandhaus um insgesamt 25.000 Euro Preisgeld (12.500 Euro pro Geschlecht). Das Nationalteam Julius Thole und Clemens Wickler führt die Setzliste des Herrenturniers an. Nach auskurierter Bänderverletzung von Wickler nutzen die Hamburger das siebte Turnier der Techniker Beach Tour als Vorbereitung für die in der nachfolgenden Woche anstehende Major Series in Wien. Auch Kim Behrens und Sandra Ittlinger schlagen zum ersten Mal seit Dresden wieder auf der Techniker Beach Tour auf. Sie sind an Position eins gesetzt und wollen ihre kleine EM-Enttäuschung vergessen machen.

Die Fans in Leipzig können sich zudem auf die frisch gekürten Sieger von St. Peter-Ording, Paul Becker/Jonas Schröder sowie die Argentinierinnen Ana Gallay/Fernanda Pereyra, freuen. Kira Walkenhorst wird bei der siebten Auflage der TBT in Leipzig aufgrund der Teilnahme Leonie Körtzingers an der U22-Europameisterschaft wieder mit einer neuen Partnerin starten. Diesmal steht ihr mit Elena Kiesling eine erfahrene Blockspielerin an der Seite.

Auf der Zulassungsliste tauchen Alex Walkenhorst/Sven Winter, Max Betzien/Jonathan Erdmann und Max-Jonas Karpa/Milan Sievers bei den Herren noch auf. Sie alle spielen jedoch international um Weltranglistenpunkte und werden es aller Voraussicht nach selbst bei einem frühen Ausscheiden nicht rechtzeitig zurück nach Deutschland schaffen.

Auch die auf der höchsten deutschen Beach-Volleyball-Serie so erfolgreichen Teresa Mersmann/Cinja Tillmann stehen in Leipzig noch auf der Zulassungsliste. Sie schmettern jedoch im Land der aufgehenden Sonne um die Wette und werden auch nicht rechtzeitig zurück nach Deutschland reisen können. "Ich fliege heute nach Japan, Cinja ist ja bereits in Asien (Anm. d. Red.: Silber beim Drei-Sterne-Turnier in Haiyang vergangene Woche). Wir treffen uns dann in Tokio", sagt Mersmann voller Vorfreude. Es ist das erste gemeinsame internationale Turnier für das Duo in diesem Sommer. Bisher stand die Uni Mersmann im Weg. Doch das hat sich geändert: "Jetzt ist das Semester endlich vorbei und ich habe keine Vorlesungen mehr. Zwar stehen im September noch Klausuren und dann die Masterarbeit an, aber die Zeit der ständigen Anwesenheit ist jetzt vorbei."


FIVB World Tour Tokio (3-Sterne)

In Tokio gehen fünf deutsche Teams an den Start. Im Hauptfeld der Herren ist das Nationalduo Bergmann/Harms und das Team Walkenhorst/Winter gesetzt. Max Betzien und Jonathan Erdmann müssen sich über die am Mittwoch beginnende Qualifikation für das Hauptfeld qualifizieren.

Das Duo Mersmann/Tillmann startet direkt im Hauptfeld des Frauen-Turniers, während sich Karoline Fröhlich und Viktoria Seeber schon am Mittwoch in der Qualifikation beweisen müssen. Im einzigen FIVB-Turnier in Japan spielen die Teams um insgesamt 150.000 US-Dollar (75.000 US-Dollar pro Geschlecht). Das Sieger-Duo des Drei-Sterne-Turniers kann sich über 600 Weltranglistenpunkte und 10.000 US-Dollar freuen.


U22- Europameisterschaft Jurmala (Lettland)

Von Donnerstag, den 26. Juli, bis Sonntag, den 29. Juli, kämpfen sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern die besten 32 Teams des Jahrgangs 1997 oder jünger um den Titel "U22-Europameister". Am Baltic Beach Resort im lettischen Badeort Jurmala setzen die deutschen Jugendnationaltrainer ihre Hoffnungen in die Teams Leonie Klinke/Leonie Körtzinger und Julika Hoffmann/Sarah Schulz bei den Damen und Dan John/Robin Sowa bei den Herren. Die Muskelzerrung von Leonie Klinke, die sie sich bei der Studenten-Beach-Volleyball-WM in München zugezogen hat, ist verheilt und sie gibt grünes Licht für die U22-EM.

Aufgrund der Ergebnisse bei den vorangegangenen Jugendeuropameisterschaften sind die deutschen Herren nur an Position zehn gesetzt. Die deutschen Damen gehören dagegen laut Setzliste zum Favoritenkreis - Klinke/Körtzinger (GER I/3) und Hoffmann/Schulz (GER II/30).


FIVB World Tour Agadir (Marokko/2-Sterne)

Im vergangenen Jahr beheimatete die marokkanische Küstenstadt Agadir noch ein Ein-Sterne-Turnier. Ein Jahr später werden beim einzigen FIVB-Turnier auf dem afrikanischen Kontinent bereits mehr Weltranglistenpunkte vergeben und mehr Preisgeld ausgeschüttet. Gleich zwei deutsche Herren-Teams starten im Hauptfeld beim letzten Zwei-Sterne-Turnier in diesem Jahr.

Armin Dollinger und Simon Kulzer sind auf Position 12 gesetzt und Max-Jonas Karpa und Milan Sievers haben eine Wildcard erhalten und sind somit ebenfalls im Hauptfeld. Für das Frauen-Turnier sind keine deutschen Teams gemeldet. Bei einem Zwei-Sterne-Turnier werden insgesamt 50.000 US-Dollar ausgeschüttet. Die Gewinner erhalten 200 Weltranglistenpunkte und 4.000 US-Dollar.
 


FIVB World Tour Samsun (Türkei/1-Stern)

Im letzten der fünf türkischen FIVB-Turniere in diesem Jahr geht kein deutsches Team an den Start.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM