Zwei Wildcards in der Hinterhand

Beach-WM 2017

Bei der Beach-Volleyball Weltmeisterschaft in Wien starten fünf deutsche Teams, nur ein Herrenteam ist darunter. Für zwei Duos besteht noch Hoffnung: Der Deutsche Volleyball-Verband hat zwei Wildcards beantragt.

Österreich 2017 folgt auf Holland 2015

Nach den Niederlanden 2015 wird Wien 2017 der Austragungsort für die Beach-Volleyball-Weltmeisterschaft. Vom 28. Juli bis zum 6. August wird das Turnier auf der Donauinsel ausgetragen. 48 Frauen- und Männerduos spielen um den WM-Titel, darunter sind fünf deutsche Teams.

Bei den Frauen gehen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst, Chantal Laboureur/Julia Sude, Victoria Bieneck/Isabel Schneider und Julia Großner/Nadja Glenzke an den Start, bei den Herren sind nur Markus Böckermann und Lars Flüggen dabei.


Wildcard-Anträge gestellt

Doch dabei muss es nicht bleiben: Drei Wildcards werden bei den Frauen und Männern noch vergeben. Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) hat beim Weltverband FIVB zwei Anträge gestellt, um zwei weitere Teams nach Wien schicken zu können.

Karla Borger und Margareta Kozuch, zuletzt Fünfte beim 3-Sterne-Turnier in Moskau, und Armin Dollinger und Jonathan Erdmann können sich so noch Hoffnungen auf einen WM-Start machen. Sollte es jedoch nicht klappen, wären die deutschen Beach-Profis bei den Männern so wenig vertreten wie noch nie in der WM-Geschichte.

 

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM