Zweimal Edelmetall in Europa

CEV Europaserie

Bei zwei Turnieren der europäischen CEV-Serie in Russland und Liechtenstein gab es zwei Medaillen für deutsche Frauenteams.

Silber in Jantarny

Karla Borger und Margareta Kozuch haben ihren ersten Turniersieg in der noch jungen gemeinsamen Karriere verpasst. Beim Turnier der europäischen Verbandsserie CEV mit der Kategorie CEV EEVZA Satellite in Russland holten sie die Silbermedaille. Im Endspiel beim mit 8.000 Euro dotierten Event in Jantarny verloren sie gegen Motrich/Kholomina aus Russland mit 0:2 (19:21, 16:21).

Der zweite Platz brachte ihnen 640 Euro Preisgeld sowie 80 Weltranglistenpunkte ein. Beim Turnier an der russischen Ostsee in der Region Kaliningrad belegten Lisa Arnholdt/Leonie Welsch Platz sieben, die Qualifikanten Anika Krebs/Lena Ottens und Max-Jonas Karpa/Milan Sievers Rang 13.


Bronze in Vaduz

Am späten Samstagabend nahmen Kim Behrens und Anni Schumacher in Vaduz zwei Bronzemedaillen und einen Scheck über 520 Euro entgegen. Das hatten sie sich in zwei Turniertagen beim CEV Satellite in Liechtenstein erspielt. Im Spiel um Platz drei revanchierten sie sich an Sinnema/Stubbe aus den Niederlanden (2:0), die sie im Viertelfinale in die Verliererrunde geschickt hatten.

In Vaduz standen Behrens und Schumacher bereits zum sechsten Mal auf dem Podium eines internationalen Turniers, im Laufe der Saison brachten sie schon einmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze von Turnieren der FIVB World Tour und der europäischen CEV-Serie mit nach Hause.

Sebastian Fuchs und Alexander Walkenhorst, die auch bei der EM in der kommenden Woche in Jurmala ein Interimsduo bilden, schieden in Liechtenstein mit Platz fünf im Viertelfinale aus. Katharina Schillerwein/Cinja Tillmann und Sandra Ittlinger/Sandra Seyfferth wurden wie Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms Neunte, Bennet/David Poniewaz landeten auf Rang 13.

Beach-Volleyball-Turnier veranstalten

Du organisierst ein Beach-Turnier und bist noch auf der Suche nach Playershirts, Werbebanden oder einem Spielplan? Hier findest du Tipps, Empfehlungen und noch mehr Infos.

Endspurt bei Amazon SachsenBeach 2019

20 verschiedene Turnierformen, 1.500 Spieler in mehr als 400 Teams an: Auch wegen des Events 2019 zählt SachsenBeach zu den größten Beach-Volleyball-Events Europas.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM