Das neue Gesicht des spanischen Beach-Volleyballs

International

Die 20-jährige Maria Carro gilt als größtes spanisches Nachwuchs-Talent. Mit der ersten Teilnahme an einem 5-Sterne-Turnier und an einer Europameisterschaft könnte sie mit Partnerin Paula Soria eine neue Ära in Spanien eingeleitet haben.

Die Beach-Volleyball-Spielerinnen Liliana Fernández und Elsa Baquerizo spielen schon viele Jahre für Spanien auf internationalem Top-Niveau, oft vertraten sie ihr Land alleine bei den World Tour-Events. Das sollte sich in Zukunft ändern, denn die 20-jährige Maria Carro klettert gemeinsam mit Paula Soria (26) in der Weltrangliste rasant nach oben.

In den vergangenen zwei Jahren erzielten die Spanierinnen immer wieder vielversprechende Ergebnisse, zuletzt gelang es ihnen in Wien erstmals, sich für ein hochklassiges Turnier der World Tour zu qualifizieren. Es scheint, dass vor allem Carro – wie ihren Landesleuten – eine lange, international erfolgreiche Karriere bevorsteht.

Von den Vorbildern lernen

„Lili und Elsa sind nun schon seit langer Zeit die besten Spielerinnen Spaniens“, sagt die junge Blockspielerin, „als Spanierin bin ich sehr stolz darauf, dass die beiden mein Land vertreten und für uns jüngere Spielerinnen ist es das Ziel, so gut zu werden wie sie, um dann irgendwann – wenn sie mit dem Spielen aufhören werden – in ihre Fußstapfen treten zu dürfen.“

Mit Pablo Herrera und Adrián Gavira hat Carro ein weiteres Weltklasse-Team als Idole, von denen sie täglich lernen kann: Carro/Soria trainieren auf der gleichen Übungsanlage wie die Routiniers. „Sie sind Vorbilder für uns alle, die in Lorca trainieren“, erklärt Carro, „es ist sehr hilfreich, diese Spieler um sich zu haben, denn man kann viel von ihnen lernen.“

Sie wird langsam an das höchste Niveau herangeführt

Bei Nachwuchs-Meisterschaften konnte Carro bereits große Erfolge feiern: Mit Daniela Alvarez an ihrer Seite holte sie bei den diesjährigen U21-Weltmeisterschaften die Bronzemedaille und wurde zweimal Dritte bei U22-Europameisterschaften. Seit einem Jahr startet die Spanierin auch auf professionellem Niveau. 2018 holten Carro und Soria Silbermedaillen bei Ein-Sterne-Turnieren auf den Philippinen und in Thailand.

In diesem Sommer gab es als beste Resultate Platz vier in Kuala Lumpur sowie zwei neunte Plätze in Qinzhou (CHN) und Chetumal (MEX). Dabei mussten auch deutsche Teams gegen Carro/Soria Niederlagen einstecken: Bieneck/Schneider (in Kuala Lumpur und in der vergangenen Woche in Chetumal) und Ittlinger/Laboureur (bei der EM in Moskau).

„Ich habe von Tag zu Tag dazugelernt“, sagt Carro, „meine Grundeinstellung baut darauf auf, dass man sich nie zu sehr auf seinem Erfolg ausruhen sollte, sondern immer für ein noch besseres Ergebnis kämpfen muss. Bisher lief meine Karriere ziemlich gut, doch ich weiß, dass mir noch ein langer Weg bevorsteht und ich möchte hart dafür arbeiten.“

Ein körperliches Merkmal sticht besonders heraus: die Größe der Blockspielerin. Mit 1,90 Meter ist sie die größte spanische Spielerin, die je an der World Tour teilgenommen hat. „Meine Größe ist vermutlich von Vorteil. Ich versuche, sie so gut wie möglich am Netz einzusetzen“, fügt sie hinzu, „die spanischen Spielerinnen zählten üblicherweise nicht zu den größten Spielerinnen der World Tour, doch ich kenne zwei jüngere Mädchen, die mit uns trainieren und ungefähr gleich groß sind wie ich. Jeder weitere Zentimeter ist von Vorteil.“ Zentimeter, die noch besser genutzt werden müssen. Gelingt der 20-Jährigen das, könnte sie zum neuen Gesicht des Beach-Volleyballs in ihrem Land werden.

Trainingstipps mit Paul Becker

Paul zeigt uns eine echte Profi-Übung zum Thema "Zuspiel nach Annahme und Abwehr". Schau dir jetzt an, wie die Profis trainieren und probiere es beim nächsten Training direkt selber aus.

Beach-Volleyball-Entwicklung: 2019 in Zahlen

Die sportlichen Ergebnisse der Teams sind bekannt, aber wie ist das Jahr für die Sportart Beach-Volleyball und ihre Reichweite eigentlich gelaufen? Ein Jahresrückblick in Zahlen und eine Prognose.

Nicht verpassen: Vizeweltmeister zu Gast

Es ist ein Projekt, das neue Maßstäbe im Bereich Beach-Camps setzen wird. Die Rede ist von der Eröffnung der Beach-Arena. Wir verraten dir, warum du insbesondere die Eröffnungswoche vom 30.3.-4.4. nicht verpassen solltest.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM