28 Tage - länger lebt eine Hautzelle nicht. Denn unsere Haut erneuert sich ständig: In den unteren Hautschichten entstehen junge Zellen, die langsam an die Oberfläche wandern. Dort verwandeln sie sich in Hornschüppchen, die nach und nach abgerieben werden. Auch gebräunte Haut stoßen wir somit nach ein paar Wochen ab. Wir verraten dir, wie du diesen Effekt verlangsamst.

Peeling: Ja oder nein?

Ob ein sanftes Gesichts- bzw. Körperpeeling dem Erhalt der Bräune dient, darüber gibt es geteilte Meinungen. Wir Beacher können die Diskussion recht einfach abkürzen: Vor dem Saison- oder Campstart ist ein Peeling sinnvoll.

Während des Sommers oder Trainingslagers müssen wir uns darüber keine Gedanken machen, da wir schon während des Spiels und spätestens beim Abspülen des Sandes den ultimativen Peeling-Effekt haben.

Nach dem Sommer sollten wir uns zum Erhalt der Sommerbräune dann eher um die feuchtigkeitsspendende Pflege und die Pflege von innen kümmern als um weitere Peelings.

Im Schonwaschgang

Es ist ja goldrichtig, dass du nach einem langen Beach-Tag deinen sportlichen Körper mit Wasser beglückst. Aber: Stay cool! Heiße Duschen und Bäder führen dazu, dass du deine Sommerbräune schneller verlierst. Denn heißes Wasser trocknet die Haut aus, sie wird schneller schuppig und die oberen Hautzellen werden abgestoßen.

Besser als Seife sind jetzt sanfte Duschcremes oder Duschöle. Sie verhindern, dass zu viel Wasser zwischen die Zellen dringt und diese ablöst. Beim Abtrocknen nur sanft tupfen, nicht rubbeln. Neben den beach-volleyball-bedingten Sand-Peelings, die wir lieben und niemals vermeiden können, keine weiteren Peelings oder Bürstenmassagen durchführen. Auch mit Sauna, Dampfbad und langen Bädern solltest du lieber noch ein paar Wochen warten.

Creme dich schön!

Nach viel Beach-Action und der verdienten Dusche solltest du deiner Haut etwas Gutes wie eine reichhaltige Bodylotion oder Körpercreme gönnen. Wenn du deiner Haut die entsprechende Feuchtigkeit gibst, bleibt dein Sommer-Teint länger erhalten. Ein Tipp: Zu guten Sonnenschutzprodukten gibt es immer auch die passende After-Sun-Pflege, welche die ideale Ergänzung darstellt und zu deiner Haut passt.

Anti-Aging-Cremes, die die Zellteilung anregen (z. B. mit Vitamin A), oder aggressive Pflegeprodukte mit viel Alkohol solltest du besser im Schrank lassen. Greife stattdessen zu einer Feuchtigkeitspflege mit Vitamin E. Die hilft deiner Haut, von der Sonne freigesetzte Radikale zu neutralisieren.

Anzeige

Im Camp den Sommer verlängern

Der ultimative und beste Tipp, um die Sommerbräune zu erhalten, ist natürlich die Verlängerung des Sommers! Ein Beach-Urlaub oder Beach-Camp im Herbst oder Winter hat viele Vorteile: Du tankst noch einmal Sonne und damit Vitamin D und verkürzt die dunkle Jahreszeit. Und während du dich im Frühjahr vielleicht noch an ein paar technischen Feinheiten festgebissen hast, bist du nach dem Saisonende völlig relaxt und nur zum Spaß auf dem Court unterwegs (> die nächsten Termine).

Wer seine Urlaubstage schon verpulvert hat, der kann die Mittagspausen an sonnigen Tagen nutzen, um etwas Sonne und damit Vitamin D zu tanken. Aber den Sonnenschutz nicht vergessen!


Schutz gegen Sonnen und Hitze

Hitze- und Sonnenpflege-Tipps

Beach-Volleyball und Sonnenpflege gehören zusammen: Die besten Tipps.

Überwintern

Den Winter verkürzen

Winterfrust? 10 Tipps, wie du die Zeit bis zur Beach-Saison übersteht.

Türkei

Blue Waters Club Side

Das Blue Waters ist im Herbst das Beach-Volleyball Mekka: Ein erstklassiges Hotel, top Netzanlagen, kurze Wege und, und, und... Der perfekte Ort für einen Beach-Volleyball Urlaub mit Freunden.