Corona: aktuelle Fragen und Antworten


Im Folgenden findest du die Antworten auf deine Fragen rund um das Thema Umbuchung, Stornierung etc.


Solltest du bisher von uns keine Information erhalten haben, ist die Campwoche weiterhin geplant und du musst nichts unternehmen. Wir informieren unsere Teilnehmer umgehend, sollte die Durchführung des Camps aufgrund einer Reisewarnung etc. nicht möglich sein, über die nächsten Schritte. Das ist für alle Anreisen bis 3.5. der Fall. Das Auswärtige Amt hat eine weltweite Reisewarnung ausgesprochen.

Für die anderen Camps und Wochen gilt, dass du erstmal mit Ruhe abwarten kannst. Wir nehmen die Sicherheit unserer Academy-Teilnehmer sehr ernst und verfolgen die Entwicklung in Sachen Corona-Virus genau. Sollte zu irgendeinem Zeitpunkt eine Gefahr bestehen und beispielsweise eine Reisewarnung ausgesprochen werden, werden wir kein Risiko in Kauf nehmen.

Selbstverständlich ist in dem Fall einer Reisewarnung auch eine kostenlose Stornierung der Reise möglich. Wer allerdings ohne offizelle Reisewarnung eine Reise storniert, muss die Stornokosten laut AGB des Reiseveranstalters selbst tragen! Von daher ist unsere klare Empfehlung, die weitere Entwicklung abzuwarten.
Die Umbuchung deiner Reise z.B. auf die späteren Campwochen auf Kreta oder in Albena ist gemäß der AGBs von schauinsland reisen möglich und wir empfehlen sie dir, wenn es urlaubstechnisch für dich machbar ist. Dein Vorteil: Damit hast du deinen Platz erstmal sicher, egal was kommt. Sollte deine Reise bereits storniert worden sein, kann die Reise in dem Sinne nicht umgebucht werden, sondern wird neugebucht. Das hat für dich den zusätzlichen Vorteil, dass du von den erweiterten Garantiebedingungen profitierst und deine Reise bis 14 Tage vor Reisebeginn kostenlos stornieren kannst.
Alle aktuellen Reisehinweise findest du hier auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Informationen dazu erhält man über die Botschaft des jeweiligen Ziellandes, außerdem informiert die International Air Transport Association unter folgendem Link über Änderungen.
Eine Reiserücktrittsversicherung ist immer eine gute Sache. Grundsätzlich ist eine unvorhergesehene Erkrankung ein versicherter Rücktrittsgrund. Ausnahme besteht für Krankheiten, die von der WHO als Pandemie klassifiziert sind. Am 11.3.20 wurde Covid-19 als Pandemie eingestuft. Daher sind Erkrankungen an Covid-19, die seit diesem Zeitpunkt festgestellt werden, leider kein versicherter Rücktrittsgrund mehr. Wenn In deinem Zielgebiet beispielsweise Corona ausbricht und eine offizielle Reisewarnung durch das Auswärtige Amt ausgesprochen wird, kommt euer Reiseveranstalter proaktiv auf euch zu und bietet euch eine Umbuchung oder Stornierung an. Was genau von einer Reiserücktrittsversicherung abgedeckt wird, kannst du in den jeweiligen Versicherungsbedingungen der Reiseversicherung nachlesen. Hier findet ihr einen Link zu den Versicherungsbedinungen der ALLIANZ Versicherung, dem Versicherungspartner von Schauinsland Reisen: PDF Download

Unsere Campteilnehmer, die ihre Reise über unser Reisebüro bzw. schauinsland reisen gebucht haben, haben bereits per Mail die Information zur Stornierung der Reise erhalten und müssen nichts weiter unternehmen. Sie erhalten die Rückerstattung der gezahlten Reisekosten auf dem ursprünglichen Zahlungsweg.

Für die wenigen Einzelfälle, die extern die Reise oder das Hotel gebucht haben: In dem Fall können wir dir leider keine Informationen oder Unterstützung geben, da wir keinen Zugriff auf den Vorgang haben. Bitte wende dich an den jeweiligen Reiseanbieter.

Da für uns - wie in all den Jahren - auch in dieser besonderen Situation das Vertrauensverhältnis zu unseren Teilnehmern an erster Stelle steht, bieten wir - auch abweichend von unseren eigentlichen Storno-Bedingungen - selbstverständlich eine KOSTENLOSE Stornierung des Camps an. Die Informationen zur Abwicklung haben wir den betroffenen Teilnehmern per Email geschickt.
Da für uns - wie in all den Jahren - auch in dieser besonderen Situation das Vertrauensverhältnis zu unseren Teilnehmern an erster Stelle steht, bieten wir - auch abweichend von unseren eigentlichen Storno-Bedingungen - selbstverständlich eine KOSTENLOSE Stornierung des Camps an, wenn die Reise storniert werden musste. Die Informationen zur Abwicklung haben wir den betroffenen Teilnehmern per Email geschickt.

Sollte es zu weiteren Reisewarnungen oder Absagen kommen, werden wir auch in den anderen Fällen genauso kulant verfahren. Du musst dir also keine Sorgen machen, dass du eine Frist verpasst etc., sondern kannst abwarten, wie sich die Lage entwickelt.
Leider ist dies ist kein bedingungsgemäß versichertes Ereignis, die Mehrkosten werden nicht erstattet.
Am 11.3.20 wurde das Covid-19 als Pandemie eingestuft. Die Mehrkosten der Rückreise bzw. des verlängerten Aufenthaltes, die aufgrund einer Erkrankung an Covid-19 ab diesem Zeitpunkt entstehen, sind nicht mehr versichert.
Ja, du bist grundsätzlich abgesichert, wenn du im Ausland an Covid-19 erkrankst. Dies trifft auch zu, obwohl die WHO den Virus als Pandemie klassifiziert.
Ja. Verlängert sich dein Aufenthalt aufgrund von Umständen, die du nicht zu vertreten haben, besteht der Versicherungsschutz im Rahmen der Reisekranken-Versicherung auch über den versicherten Zeitpunkt hinaus. Bei vielen Reisekrankenversicherungen ist ein Krankenrücktransport mit inbegriffen. Ob ein Krankenrücktransport bei deiner Reisekrankenversicherung inkludiert ist kannst du in den Bedingungen der Versicherung nachlesen.

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM