Olympia-Auftakt für die deutschen Damen

Es sind nur noch wenige Stunden bis zum Anpfiff: In der Nacht von Freitag auf Samstag beginnt das olympische Beach-Volleyball-Turnier. Unser Tagesausblick.

03:00 Uhr, Pool D: Alison/Àlvaro Filho (BRA) - Azaad/Capogrosso (ARG)

Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Eigentlich hätten an dieser Stelle die Japanerinnen Miki Ishii und Megumi Murakami die Spiele in ihrem Heimatland eröffnen sollen. Weil ihre Gegnerin Markéta Sluková positiv auf das Coronavirus getestet wurde und nicht antreten kann, bestreiten nun zwei Herren-Duos die Auftaktpartie des Beach-Volleyball-Turniers. 

Die Rollen dürften klar verteilt sein: Während die Argentinier Azaad/Capogrosso in diesem Jahr nur einmal über die Qualifikation eines World Tour-Turniers hinausgekommen sind, gehen Alison und Àlvaro (Brasilien) als Nummer vier der Setzliste ins Rennen. In London holte Alison die Silbermedaille, vier Jahre später stand er in seinem Heimatland ganz oben auf dem Podium. Folgt nun in Tokio die dritte Olympia-Medaille mit dem dritten Partner? 

08:00 Uhr, Pool F: Nina Betschart/Tanja Hüberli (SUI) - Margareta Kozuch/Laura Ludwig 

Schweiz gegen Deutschland, Part 1: Den Auftakt für die deutsche Beach-Volleyball-Delegation machen Margareta Kozuch und Laura Ludwig. Das Duo trifft um 08:00 Uhr deutscher Zeit auf die Schweizerinnen Nina Betschart und Tanja Hüberli. Bilanz aus deutscher Sicht: ausbaufähig. Bisher blieben Kozuch und Ludwig gegen die WM-Vierten von 2019 in drei Duellen sieglos. Weil Hermannová/Sluková nach einem positiven Corona-Test von Slukova nicht antreten und ein Sieg gegen die Japanerinnen Ishii/Murakami für beide Teams Pflicht ist, könnte es in dieser Partie schon um den Gruppensieg gehen. Das ZDF überträgt das Spiel zumindest teilweise im Free-TV, ARD und ZDF bleiben im Livestream in kompletter Länge dabei.

→ Lesetipp: Das Nachrichtenmagazin "Spiegel" hat mit Laura Ludwig über fehlende Fans, Familienplanung im Hochleistungssport – und Partnerwahlen im Beach-Volleyball gesprochen (Spiegel+).

10:00 Uhr, Pool A: Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré (SUI) - Karla Borger/Julia Sude

Schweiz gegen Deutschland, Part 2: Auch das zweite deutsche Damen-Team greift am Samstag in das Geschehen ein. In der schweren Gruppe A warten die amtierenden Europameisterinnen Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré auf Karla Borger und Julia Sude. Bilanz aus deutscher Sicht: ebenfalls ausbaufähig. In vier Duellen ging der Sieg viermal an die Schweizerinnen. Ob es Borger/Sude in Tokio gelingt, diese Serie zu durchbrechen, kann ab 10 Uhr im Livestream von ARD und ZDF verfolgt werden.

Kurz vor ihrem ersten Spiel ist der vierte Teil der Dokumentation "Road to Tokyo" über Karla Borger und Julia Sude erschienen. Dieses Mal geht es unter anderem darum, wie sie ihre Gruppe einschätzen.

14:00 Uhr, Pool D: Brouwer/Meeuwsen (NED) - Lucena/Dalhausser (USA)

Das Gefühl, bei Olympischen Spielen eine Medaille zu gewinnen, kennen noch drei weitere Spieler der Gruppe D: Alexander Brouwer und Robert Meeuwsen holten 2016 die Bronzemedaille, US-Legende Phil Dalhausser krönte sich 2008 gar zum Olympiasieger. In Tokio treffen sie auf der Gruppenphase aufeinander, das Duell der Routiniers verspricht Hochspannung.

Anzeige