Beach-Volleyball Europameisterschaften 2018

Niederlande

16. - 22.07.2018


Über das Turnier: Die Beach-Volleyball Europameisterschaften 2018 wurden in vier holländischen Städten ausgespielt: Den Haag, Rotterdam, Apeldoorn und Utrecht. Die Gastgeber freuten sich über einen Turniersieg von Keizer/Meppelink. Das beste Ergebnis eines deutschen Duos bei diesen Europameisterschaften ist ein fünfter Platz. Das liegt auch daran, dass die EM im Saisonkalender nicht den höchsten Stellenwert einnimmt... > weiterlesen

Aktuelle News


"King of the Court" geht in die dritte Runde

Nach einer kurzen Pause ist nun wieder Action angesagt: „King of the Court“ wird am Freitag auf Hawaii gespielt. Erstmals sind dann Damen-Teams dabei, darunter mit Karla Borger und Margareta Kozuch auch ein Duo aus Deutschland.

    Ergebnisse & Spielplan Damen

    zu den Ergebnissen

    Ergebnisse & Spielplan Herren

    Zu den Ergebnissen

    Endergebnis Herren

    zum Endstand

    Endergebnis Damen

    zum Endstand

    Europarangliste

    Das sind Europas Beste

    Newsübersicht

    zu den News

    Das beste Team Europas?

    Finde es heraus und wirf einen Blick in die offiziellen Ranglisten.


    Ingesamt werden 100.000 Euro auf alle Teams ausgeschüttet, die Siegerteams erhalten davon jeweils 20.000 Euro und bekommen außerdem pro Athlet 250 Europa- und Weltranglistenpunkte.
    Maximal vier Teams pro Nation (ausgenommen Ausrichternation) dürfen im Turnier starten. Wer es ins Teilnehmerfeld schafft, entscheidet sich nach der der europäischen Rangliste.

    Den Haag

    Wie schon bei der WM 2015 wird Den Haag das Zentrum des Turniers sein. Hier finden alle Spiele ab dem Halbfinale statt. Gespielt wird im Sports Campus Zuiderpark, der 3000 Zuschauerplätze bietet. Der Sport Campus kann sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto einfach erreicht werden. Da die Parkmöglichkeiten sehr begrenzt sind, empfiehlt es sich, auf die Öffentlichen umzusteigen oder wirf mal einen Blick in den folgenden Abschnitt unter „Autofahren und Parken“.

    Apeldoorn

    In Apeldoorn wird ebenfalls direkt im Zentrum gespielt, auf dem „Marktplein“ (Marktplatz) und damit zu Fuß zehn Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Wer mit dem Auto anreist, findet unter dem Martplein eine Parkgarage: Deventerstraat 16; oder parkt auf dem P1 - Beekstraat 3. Das Stadion wird Platz für 2000 Zuschauer bieten. Da Apeldoorn ziemlich volleyballverrückt ist, könnte es sehr voll werden.

    Infos, wann und wo Busse fahren, findest du hier: www.syntus.nl

    Rotterdam

    In Rotterdam wird der Court erneut vor einen tollen Kullisse errichtet. Das kleine Stadion, das 2000 Sitzplätze bieten wird, steht im „Katendrechtse Hoofd“ direkt vor einem dem beliebten Passagierschiff „ss Rotterdam“, auf dem die Spieler übernachten werden.

    Das Stadium ist einfach von der Rotterdam Central Station zu erreichen. Nimm die Metro Linie D oder E nach „Slinge“ oder „De Akkers“. Steig am „Rijnhaven” aus. Shuttle buses bringen dich kostenlos direkt zur „ss Rotterdam“. Von der Metro ist es ansonsten ein 15-20 minütiger Spaziergang.

    Mehr Infos zum P + R und den Öffentlichen: www.ret.nl

    Die ss Rotterdam ist zudem sehr gut mit dem Wassertaxi zu erreichen, hier findest du mehr Infos: www.watertaxirotterdam.nl

    Utrecht

    Das Stadion wird in Utrecht im Herzen der Stadt, mitten auf dem zentralen Platz „Neude“ (fürs Navi: dort kreuzen sich Potterstraat/Lange Jansstraat) aufgebaut und bietet ebenfalls 2000 Personen Platz.

    Du bist zu Fuß in 10 Minuten am Stadion oder kannst den Bus nehmen, mehr Infos: www.u-ov.info

    Autofahren

    Beim Autofahren solltest du bedenken, dass Geschwindigkeitsüberschreitungen sehr, sehr teuer sind in den Niederlanden. In geschlossenen Ortschaften kosten schon 5 km/h zu viel beispielsweise 32,- €, wer 15 km/h zu schnell unterwegs war, muss schon 127,- € berappen. Rasen in den Baustellen auf Autobahnen und 30er Zonen sind noch dazu besonders schmerzhaft. Und in den Niederlanden wird nicht nur geblitzt, sondern auf einigen Autobahnen wird deine Durchschnittsgeschwindigkeit gemessen, z.B. auf der A12 Richtung Den Haag/Rotterdam.

    Weitere Tipps:
    - Auf der Autobahn ist 130 die erlaubte Höchstgeschwindigkeit!
    - Wer beim Autofahren telefoniert, muss mit einem Bußgeld von 230 Euro rechnen.
    Wer seine Reisekasse schonen will, sollte sich somit vorbildlich im Straßenverkehr verhalten.

    Parken

    Parken ist gerade in den Großstädten Den Haag und Rotterdam nicht günstig. Hier kannst du manchmal noch gute Alternativen finden:

    > Preisvergleich Parken Den Haag: www.prettigparkeren.nl

    Zahle übrigens lieber etwas für den Parkplatz, als falsch zu parken. Das kostet locker 90,- € zuzüglich Bearbeitungsgebühr. Gelbe Markierungen am Fahrbahnrand sowie an Bordsteinen bedeuten übrigens "Parkverbot".

    Das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel ist hervorragend, also denk ruhig übers Umsteigen nach.

    Die Gruppenphase wird in Den Haag, Rotterdam, Apeldoorn und Utrecht gespielt, jeweils zwei Gruppen der Herren und der Damen pro Stadt. Bis zu den Viertelfinalspielen wird weiterhin in allen vier Städten gespielt. Ab dem Halbfinale finden dann alle Spiele in Den Haag statt.

    Die Auslosung ist am 1. Juni! Anschließend findest du den genauen Spielplan und alle Infos natürlich hier auf der Seite.

    Zum Vergrößern klicken

    Die meisten Turniertage sind in zwei Sessions unterteilt. Pro Stadt sind Eintrittskarten für die erste und zweite Session erhältlich. Ganztagestickets gibt es ebenfalls. Mit diesem Ticket kannst du ganzen Tag an einem Turnierort die Spiele verfolgen.

    Du kannst die Tickets hier online kaufen: Ticketshop www.volleybal.nl

    Per city, tickets are available for session 1 and session 2. Day-tickets are also available, giving you access to all the matches being played in one day, for both sessions, in one of the host cities. There are also tickets available at the door; tickets for one session are € 2.50 extra, day-tickets are € 5.00 extra.

    Booking.com

    Turniermodus

    Bei den Europameisterschaften spielen 32 Teams im Hauptfeld erst eine Gruppenphase und danach mit 24 Teams weiter im Single-Elimination (einfaches K.o.-System), d.h., nur die Gruppenletzten scheiden nach der Vorrunde aus. Die Gruppenphase wird in allen vier Städte gespielt, jeweils zwei Gruppen der Herren und der Damen. Bis zu den Viertelfinalspielen wird weiterhin in allen vier Städten gespielt. Ab dem Halbfinale finden dann alle Spiele in Den Haag statt.

    Rückblick Beach-Volleyball Europameisterschaften

    Wer hat in den vergangenen Jahren die Medaillen mit nach Hause genommen, welche Nation lag vorne? In unserem großen Rückblick findest du alle Infos und Links bis zum Jahr 2001.

    Zum Rückblick.

    Diese deutschen Teams sind bei der EM 2018 gestartet


    Laboureur Sude © Beach Majors

    Laboureur/Sude

    Die EM-Dritten von 2017, Chantal Laboureur und Julia Sude, gehen für Deutschland an den Start.

    zum Team
    Bieneck Schneider © FIVB

    Bieneck/Schneider

    Die ersten U23-Weltmeisterinnen überhaupt (2013) sind seit 2017 Nationalteam.

    zum Team
    Borger Kozuch © Peter Weber

    Borger/Kozuch

    Karla Borger und Margareta Kozuch haben die erste gemeinsame EM vor sich.

    zum Team
    Behrens Ittlinger © Peter Weber

    Behrens/Ittlinger

    Spielen erst seit 2018 zusammen und sind trotzdem qualifiziert: Kim Behrens und Sandra Ittlinger.

    zum Team
    Bergmann Harms © Martin Miseré

    Bergmann/Harms

    Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms bestreitem ihre erste gemeinsame EM.

    zum Team

    Anzeige

    TV-Zeiten von der Beach-EM 2018



    Datum TV-Anstalt Was?
    Montag 16.07. – Donnerstag 19.07.
    ganztägig Livestream (durch Geoblocking in D nicht verfügbar*) * So kannst du den Stream schauen
    Freitag, 20.07.
    18:25 Uhr Sport1 1. Viertelfinale Frauen, Den Haag
    19:40 Uhr Sport1 2. Viertelfinale Frauen, Rotterdam
    20:30 Uhr Sport1 Livestream (kostenlos) + Sport1 3. Viertelfinale der Frauen aus Utrecht
    21:30 Uhr Sport1 Highlights 4. Viertelfinale Frauen, Apeldoorn
    Samstag, 21.07.
    14:55 Uhr Sport1+ 1. Halbfinale Frauen, Den Haag
    15:55 Uhr Sport1+ 2. Halbfinale Frauen, Den Haag
    15:55 Uhr Sport1 Livestream (kostenlos) 1. Viertelfinale der Männer aus Apeldoorn
    16:55 Uhr Sport1+ 2. Viertelfinale Männer, Den Haag
    17:10 Uhr Sport1 Livestream (kostenlos) 3. Viertelfinale der Männer aus Utrecht
    18:25 Uhr Sport1+ Spiel um Platz 3 Frauen, Den Haag
    19:40 Uhr Sport1+ Finale Frauen, Den Haag
    19:40 Uhr Sport1 Livestream (kostenlos) 4. Viertelfinale der Männer aus Rotterdam
    Sonntag, 22.07.
    14:55 Uhr Sport1+ 1. Halbfinale Männer, Den Haag
    15:55 Uhr Sport1+ 2. Halbfinale Männer, Den Haag
    18:25 Uhr Sport1 Livestream (kostenlos) Spiel um Platz 3 der Männer aus Den Haag
    19:40 Uhr Sport1+ Finale Männer, Den Haag

    Das sind die Gruppen der EM

    (Grafik klicken zum Vergrößern)



    CEV Tour

    Hintergrundinfos zur Europameisterschaft

    Jedes Jahr aufs Neue werden kürt Europas Dachverband CEV die neuen Beach-Volleyball Europameister, bei der deutsche Teams traditionell eine wichtige Rolle spielen: Deutschland holte in der Historie bisher mit Abstand die meisten Medaillen.

    zur EM-Geschichte

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de