World Tour Finals Cagliari

  • Datum: 6. - 10. Oktober 2021
  • Land: Italien
  • Kategorie: World Tour Finals

Die besten Teams der Welt haben in Sardinien das Finale der World Tour ausgespielt. Aus Deutschland durften Karla Borger und Julia Sude zu diesem Gipfeltreffen anreisen und haben eine sagenhafte Leistung abgeliefert.

 

Karla Borger und Julia Sude gewinnen Gold

Karla Borger und Julia Sude belohnen sich nach einer Saison mit vielen Aufs und Abs mit einem grandiosen Abschluss und gewinnen das World Tour Finale. Mit einer Spielfreude und beeindruckenden Konstanz schlagen sie auf ihrem Weg zur Goldmedaille die besten Teams der Welt. Im Endspiel gegen Sarah Pavan und Melissa Humana-Paredes reichen ihnen gar zwei Sätze (21:13, 23: 21). Nervenstark stecken sie dabei den vergebenen Matchball beim Stand von 21:20, bei dem das Spiel schon zweimal beendet erscheint, weg, spielen konzentriert weiter und sichern sich den Sieg zwei Punkte später.  

Wir haben versucht, nicht so viel zu denken auf dem Spielfeld. Wir waren nur auf dem Court, um an den nächsten Punkt zu denken. Ich habe komplett vergessen, was wir gerade spielen. Es ging nur um uns und darum, den nächsten Punkt zu machen. Es ist immer noch unglaublich, dass wir jetzt hier mit dieser Trophäe stehen und das Turnier gewonnen haben. Ich möchte mich bei allen, auf und neben dem Court sowie zu Hause, für die Unterstützung bedanken, ich bin sehr stolz auf unser Team und wie wir die letzten Monate gemeistert haben.

Wir hatten eine sehr schwierige Saison. Nach den Olympischen Spielen haben wir uns mehr auf uns konzentriert und uns auf dem Court wiedergefunden. Die letzten Highlights, die Europameisterschaften, die deutschen Meisterschaften und jetzt die World Tour Finals, bei denen die besten zehn Teams der Welt aufeinandergetroffen sind, waren großartig. Hier zu spielen, sich überhaupt dafür zu qualifizieren, war eine Ehre. Jetzt haben wir die verdammte Trophäe.

Die Sieger:innen

Gold Karla Borger / Julia Sude
Silber Sarah Pavan / Melissa Humana-Paredes
Bronze April Ross / Alix Klineman
Gold Anders Mol / Christian Sorum
Silber Ondrej Perusic / David Schweiner
Bronze Christiaan Varenhorst / Steven van de Velde

Spielplan & Ergebnisse

Frauen

Spielplan & Ergebnisse

Männer

Livestream

Stream

FIVB Website

zum Turnier
  • Gruppenphase: Mittwoch, 6.10. bis Freitag, 8.10.
  • Viertelfinale: Samstag, 9.10.
  • Halbfinale: Samstag, 9.10.
  • Finale & Siegerehrung: Sonntag 10.10.

Es treten zehn Teams pro Geschlecht an. Zunächst wird in der Gruppenphase in zwei Fünfergruppen "jeder gegen jeden" gespielt, danach scheiden die Fünftplatzierten und Gruppenvierten aus. Das jeweils beste Team der Gruppe ist direkt für das Halbfinale qualifiziert. Die zweit- und drittplatzierten Duos aus jedem Pool bestreiten das Viertelfinale wie folgt:

- Das zweitplatzierte Team aus Pool A spielt gegen das drittplatzierte Team aus Pool B, d. h. A2 gegen B3;
- das drittplatzierte Team aus Pool A tritt gegen die Nummer zwei aus Pool B an, d. h. A3 gegen B2.

Die Halbfinalspiele werden wie folgt ausgetragen:
- Die Ersten aus Pool A spielen gegen die Sieger:innen des Spiels A3 gegen B2;
- das erstplatzierte Team aus Pool B tritt gegen die Sieger:innen der Partie A2 gegen B3 an.

Und der Vollständigkeit halber: Die Verlierer:innen der Halbfinalspiele bestreiten das Spiel um die Bronzemedaille, während die Sieger:innen das Finale spielen.

  • Alle fünf bisherigen Ausgaben der World Tour Finals bei den Frauen wurden von Teams aus Deutschland oder Brasilien gewonnen.
  • Für Jake Gibb werden die World Tour Finals das letzte Turnier seiner langen und erfolgreichen Karriere als Profisportler sein.
  • Am Veranstaltungsort in Cagliari haben bereits die Italy Open der World Tour in den Jahren 2000 und 2001, die FIVB-Challenger-Turniere in den Jahren 1999, 2004, 2005 und 2006 sowie die CEV-Europameisterschaft im Jahr 2014 stattgefunden.
Anzeige

Die Teams

Julius Tholes Insider-Tipp:

Mein Favorit: Klineman/Ross und Pavan/Humana-Paredes.
Geheimfavorit: Betschart/Hüberli, die nach den starken Leistungen der letzten Jahre eigentlich kein Geheimfavorit mehr sind.

Borger/Sude drücke ich die Daumen für einen starken Saisonabschluss :)!

Julius Tholes Insider-Tipp:

Mein Favorit: Mol / Sorum.
Geheimfavorit: Nicolai / Lupo. Die beiden sind ein extrem erfahrenes Top-Team, spielen in dieser Saison auf sehr hohem Niveau. Ich glaube bei ihrem Heimturnier könnte viel drinnen sein.

Ich wünsche Gibb Crabb bei ihrem letzten gemeinsamen Turnier und wahrscheinlich Jake Gibbs letztem Turnier überhaupt einen gebührenden Abschied, vielleicht sogar eine Medaille.

Preisgeld

  • 400.000 Dollar Gesamtpreisgeld
  • 150.000 Dollar für Platz 1

Modus

  • Gruppenphase: 10 Teams pro Geschlecht in 5er-Gruppen
  • K.o.-Runde mit 8 Teams

Titelverteidiger:innen

  • Frauen: Laura Ludwig / Margareta Kozuch
  • Männer: Viacheslav Krasilnikov / Oleg Stoyanovskiy